Autorenarchiv

Jonas Tauber, Jahrgang 1980, arbeitet für uns als Korrespondent in Berlin. Neben dem Studium hat er Lebenserfahrung als Messebauer, LKW-Fahrer und bei einem längeren US-Aufenthalt als Lehrer gesammelt.

  • Scor legt bei Gewinn und Prämien zu

    Der Rückversicherer Scor hat im ersten Quartal besonders im Leben-Geschäft mehr Bruttoprämien erzielt. Der Grund ist unter anderem der 2013 erworbene Leben-Rückversicherer Generali US. Auch beim Gewinn legt der Rückversicherer zu. Die Aktionäre können sich auf eine höhere Dividende freuen.... Lesen Sie mehr ›

  • Kfz-Sparte unter Innovationsdruck – Teil II

    Neben Telematik-Tarifen (siehe Teil I) versprechen auch moderne Assistenzsysteme eine Verringerung der Schadenzahlen in der Kfz-Versicherung. Die Versicherer werden die Kostengewinne aber nicht behalten können, sondern in Form niedrigerer Prämien an die Kundschaft weitergeben müssen. Langfristig bedrohen außerdem selbstfahrende Autos das Geschäftsmodell Kfz-Haftpflichtversicherung.... Lesen Sie mehr ›

  • Kfz-Sparte unter Innovationsdruck – Teil I

    Die Kfz-Versicherer konnten zur Wechselsaison 2013 noch einmal höhere Preise durchsetzen und haben so etwas Luft gewonnen. Die Branche ist deshalb aber nicht aus dem Schneider. Der Autoversicherungsmarkt befindet sich im Umbruch, die Gesellschaften müssen frische Rezepte gegen neue Wettbewerber und langfristig rückläufige Umsätze finden.... Lesen Sie mehr ›

  • Cosmos Direkt: Keine Angst vor Google

    Der Leben-Direktversicherer Cosmos Direkt ist 2013 erneut zweistellig gewachsen und hat sich in den Top 10 der deutschen Lebensversicherer festgesetzt. Auf einen möglichen Markteintritt des Suchmaschinenkonzerns Google blickt die Saarbrücker Generali-Tochter mit Gelassenheit.... Lesen Sie mehr ›

  • Swiss Re: „Haiyan“ kostet Assekuranz 1,5 Mrd. Dollar

    Nach aktuellen Zahlen von Swiss Re belegt der Tropensturm „Haiyan“ mit versicherten Schäden von 1,5 Mrd. Dollar den sechsten Platz auf der Rangliste der teuersten versicherten Naturkatastrophen 2013. Im Dezember vergangenen Jahres war der Rückversicherer noch davon ausgegangen, dass die versicherten Schäden auf den Philippinen wegen niedriger Versicherungsdurchdringung nur „gering“ ausfallen.... Lesen Sie mehr ›

  • Baloise wächst mit Lebensversicherungen

    Die Schweizer Baloise Gruppe hat Umsatz und Konzerngewinn 2013 gesteigert. In der  Lebensversicherung wuchs das Geschäftsvolumen deutlich um rund zehn Prozent. In der Schaden-Unfallversicherung verschlechterte sich die Schaden-Kosten-Quote nach hohen Unwetterschäden gerade für die deutsche Konzerntochter Basler Versicherungen moderat.... Lesen Sie mehr ›

  • Afrikas Versicherungsmärkte auf Wachstumskurs

    Afrika hat in den vergangenen Jahren deutlich an Attraktivität für Versicherer und Rückversicherer gewonnen. Neben hohem Wirtschaftswachstum sind dafür mehr Rechtsstaatlichkeit, wirtschaftsfreundliche Reformen sowie eine junge und wachsende Bevölkerung verantwortlich, schreibt die Ratingagentur A.M. Best. Immer wichtiger werden auf den Märkten afrikanische Gesellschaften und Versicherer aus den BRIC-Staaten.... Lesen Sie mehr ›

  • DVAG verliert bei Gewinn und Umsatz

    Der Finanzvertrieb DVAG hat 2013 weniger umgesetzt und verdient als im Vorjahr, übt sich aber in Optimismus. Besonders erfolgreiche Mitarbeiter werden im September auf eine Kreuzfahrt nach Malta geschickt. Die Rückstellung für die Reise taucht im Konzernlagebericht als „außergewöhnliche wirtschaftliche Belastung“ auf. Das Unternehmen muss darum kämpfen, ausreichend Vermittler zu gewinnen.... Lesen Sie mehr ›

  • AGCS schafft neue Vorstandsposition

    Der Industrie- und Spezialversicherer Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) hat Alexander Mack als Chief Claims Officer in den Vorstand berufen. Damit ist die Umstrukturierung des globalen Schadenservices abgeschlossen.... Lesen Sie mehr ›

  • Lufthansa-Chef wechselt zur Zurich

    Der scheidende Lufthansa-Chef Christoph Franz soll Verwaltungsrat bei der Zurich Gruppe werden. Die Amtsdauer beträgt ein Jahr. Noch muss die Aktionärsversammlung am 2. April der Wahl zustimmen.... Lesen Sie mehr ›

  • Scor hat keine Angst vor Pensionsfonds

    Der französische Rückversicherer Scor hat 2013 Gewinn und Bruttoprämien gesteigert und die Erwartung von Analysten übertroffen. Ein Hauptgrund ist die Übernahme des US-amerikanischen Lebens-Rückversicherers Generali US. Gegenüber der neuen Konkurrenz von alternativen Kapitalgebern gibt sich das Unternehmen gelassen.... Lesen Sie mehr ›

  • Direct Line mit weniger Gebäudeschäden

    Die britische Direct Line Group hat in der Gebäudeversicherung 2013 trotz Überschwemmungen und Winterstürmen weniger Schäden aus Naturkatastrophen registriert. Der Gewinn stieg nach vorläufigen Zahlen deutlich an. In Deutschland konnte der Versicherer sein Geschäftsvolumen steigern, verzeichnete wegen des Rekord-Hagels aber einen Gewinneinbruch.... Lesen Sie mehr ›

  • UK: Streit um Flutfonds Flood Re

    Der für 2015 geplante britische Rückversicherungsfonds Flood Re ist in die Kritik geraten. Vor dem Hintergrund der derzeitigen schweren Überschwemmungen gibt es Zweifel daran, ob die geplanten Kapazitäten ausreichen und Befürchtungen, dass schon bald Prämienerhöhungen drohen. Andere monieren, dass Unternehmen vom Schutz ausgeschlossen sind.... Lesen Sie mehr ›

  • Swiss Re erfreut Aktionäre

    Swiss Re hat 2013 einen Gewinn von 4,4 Mrd. Dollar erzielt – nicht zuletzt wegen der Auflösung von Reserven in Höhe von 1 Mrd. Dollar. Die Aktionäre können sich über eine Sonderdividende freuen, bei der Vertragserneuerung im Januar gibt der Rückversicherer wegen rückläufiger Preise Geschäft ab. Unterdessen ist der bisherige Risikochef David Cole zum Nachfolger von Finanzchef George Quinn ernannt worden, der zum 1. Mai in selber Funktion zur Zurich wechselt.... Lesen Sie mehr ›

  • Schinnenburg wechselt zur Ergo

    Der ehemalige Geschäftsführer von Morgen & Morgen, Stephan Schinnenburg, wird Vorstand für das Maklergeschäft in der neugeschaffenen Ergo-Vertriebsgesellschaft EBV. Er löst Rolf Bauernfeind ab, der das Unternehmen verlässt.... Lesen Sie mehr ›