Autorenarchiv

Jonas Tauber, Jahrgang 1980, arbeitet für uns als Korrespondent in Berlin. Neben dem Studium hat er Lebenserfahrung als Messebauer, LKW-Fahrer und bei einem längeren US-Aufenthalt als Lehrer gesammelt.

  • Cyber-Schäden: Wie ein schwerer Hurrikan

    Ein Cyber-Angriff könnte ebenso große Schäden wie eine schwere Naturkatastrophe verursachen, warnt der Versicherungsmarkt Lloyd’s of London in einem neuen Bericht. Eine großangelegte Attacke auf einen wichtigen Cloud-Anbieter könnte 53 Mrd. Dollar kosten – ähnlich viel wie Hurrikan Sandy, der 2012 die US-Ostküste verwüstete, heißt es. Die Versicherer können sich angesichts der Bedrohung über mehr Abschlüsse von Cyber-Policen freuen, haben aber noch Nachholbedarf, was das Verständnis der Cyberbedrohung angeht.... Lesen Sie mehr ›

  • Lemonade spendet 53.000 Dollar

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Moneymeets stoppt Provisionsabgabe

    Der Online-Makler Moneymeets wird die Provisionszahlungen von Versicherern nicht mehr mit seinen Kunden teilen. Der Grund ist das Provisionsabgabeverbot, das im IDD-Umsetzungsgesetz vorgesehen ist. Moneymeets hat die Beteiligungen für das erste Halbjahr deshalb früher ausgezahlt als ursprünglich vorgesehen und seinen Kunden ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Der Fachanwalt für Versicherungsrecht Norman Wirth warnt, dass das Verbot gegen Europarecht verstoßen könnte.... Lesen Sie mehr ›

  • IDD-Gesetz passiert Bundesrat

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Startschuss für „Das Rentenwerk“

    Das bAV-Gemeinschaftsprojekt „Das Rentenwerk“ von fünf Versicherungsgesellschaften hat die Genehmigung des Bundeskartellamts erhalten. Das teilen die Beteiligten anlässlich der Zustimmung des Bundesrats zum Betriebsrentenstärkungsgesetz am Freitagmorgen mit. Debeka, Barmenia, Gothaer, HUK-Coburg und Die Stuttgarter sehen damit den Weg frei für ihr gemeinsames Angebot an die Tarifpartner. Das neue Gesetz erlaubt einen Wegfall der Arbeitgeberhaftung, wenn Unternehmen und Gewerkschaften die Betriebsrente per Tarif regeln. Rentengarantien sind dabei verboten.... Lesen Sie mehr ›

  • VZBV fordert Staatsfonds für Altersvorsorge

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) moniert hohe Kosten bei der privaten Altersvorsorge und fordert die Einrichtung eines staatlich organisierten Altersvorsorgefonds. Ein Verzicht auf Garantien und der Wegfall von Vertriebskosten sollen für eine höhere Rendite sorgen, als sie die Versicherungswirtschaft bieten kann, sagten die Verbraucherschützer bei der Vorstellung des Jahresberichts in Berlin. Außerdem sehen sie Handlungsbedarf bei Vergleichsportalen. Der VZBV macht sich für die Einrichtung einer Stelle stark, die die Kriterien überprüfen soll, die einem Vergleichsergebnis zugrunde liegen.... Lesen Sie mehr ›

  • Prämien: Europa schwächelt, China wächst stark

    Die weltweiten Erstversicherungsprämien haben vergangenes Jahr um 3,1 Prozent auf 4,7 Billionen Dollar zugelegt, zeigt die aktuelle Sigma-Studie von Swiss Re. Wachstumstreiber über die Sparten war vor allem China, das sich inzwischen nach Prämieneinnahmen zum weltweit drittgrößten Markt entwickelt hat. Vor allem in der Lebensversicherung macht sich die enorme Bedeutung Chinas für das internationale Prämienwachstum bemerkbar. Swiss Re blickt verhalten optimistisch auf die Entwicklung der Weltwirtschaft.... Lesen Sie mehr ›

  • Lebensversicherung ist „potenzieller Gefahrenherd“

    Der Ausschuss für Finanzstabilität beim Bundesfinanzministerium warnt in seinem vierten Bericht vor den Auswirkungen der Niedrigzinsen auf die Lebensversicherungsbranche. Es bestehe die Gefahr, dass die Erträge von Anbietern nicht mehr zur Erfüllung ihrer Garantieversprechen ausreichen, warnen die Finanzexperten. In der Schließung von Versicherungsbeständen für das Neugeschäft sehen sie eine Möglichkeit, die Risiken für Branche und das deutsche Finanzsystem insgesamt zu verringern.... Lesen Sie mehr ›

  • Wefox-Versicherer One bereitet Start vor

    Der Chef des neuen Wefox-Versicherers One Stephan Ommerborn (Bild) nennt Details zum neuen Risikoträger, der im September den Geschäftsbetrieb aufnehmen soll. Er spricht über die Todsünden der Versicherer und die Vision des neuen Anbieters. Die Maklerplattform Wefox kommt mit einem eigenen Rating heraus, das zusätzlich zur Produktqualität auf der Bewertung der Anbieter beruht. Es geht um Service, Komfort oder Geschwindigkeit. Damit soll die Kundenerfahrung in den Mittelpunkt gestellt werden, sagte Holding-Chef Julian Teicke. Versicherer sollen die Daten auf der Wefox-Plattform... Lesen Sie mehr ›

  • Bundestag verabschiedet IDD-Gesetz

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Haftpflichtschutz der Hebammen bis 2021 gesichert

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • IDD-Änderungen passieren Wirtschaftsausschuss

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • IDD: Koalition streicht Honorarverbot

    Die heftige Kritik der Vermittlerverbände an einzelnen Vorgaben des Gesetzes zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD zeigt Wirkung. Der Wirtschaftsausschuss des Bundestags stimmt am Mittwoch über eine Vorlage von CDU und SPD ab, die den Wegfall des Honorarannahmeverbots für Makler vorsieht. Außerdem: Bei Restschuldversicherungen im Rahmen von Gruppenverträgen sollen Banken künftig beraten müssen. Angesichts der Mehrheitsverhältnisse dürften die Abstimmung im Ausschuss sowie die abschließende Lesung im Bundestag in der Nacht von Donnerstag auf Freitag reine Formsache sein.... Lesen Sie mehr ›

  • Friday: Kfz-Versicherung pro Tag und Kilometer

    Der zur Schweizer Baloise gehörende digitale Kfz-Versicherer Friday sieht sich nach mehrmonatigem Probetrieb auf Kurs. Besonders gut kommt nach Angaben von Unternehmenschef Christoph Samwer das monatliche Kündigungsrecht bei den Kunden an. Auf längere Sicht soll die Kündigung täglich möglich sein. Außerdem will Friday die Beitragshöhe von den gefahrenen Kilometern abhängig machen und will seine IT dafür mit den Daten füttern, die etwa im Zusammenhang mit dem ab 2018 für europäische Neuwagen verpflichtenden Notrufsystem E-Call erhoben werden sollen.... Lesen Sie mehr ›

  • IDD-Änderungen in letzter Minute denkbar

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›