Autorenarchiv

Jonas Tauber, Jahrgang 1980, arbeitet für uns als Korrespondent in Berlin. Neben dem Studium hat er Lebenserfahrung als Messebauer, LKW-Fahrer und bei einem längeren US-Aufenthalt als Lehrer gesammelt.

  • Fabric: Simpler Todesfallschutz für Eltern

    Das US-Insurtech Fabric bietet seit März 2017 Lebensversicherungen für junge Eltern an, die sich in wenigen Minuten über die Unternehmens-Homepage abschließen lassen sollen. Risikoträger ist der Versicherer Vantis Life. Gegenüber der Konkurrenz will der Online-Vermittler mit vollständig digitalen Prozessen punkten, Kunden sollen von den Kostenvorteilen profitieren. Jetzt expandiert Fabric nach New York. Zu den Investoren gehört auch eine Tochter des Rückversicherers RGA.... Lesen Sie mehr ›

  • Hirsch: Politik bei Restschuldversicherung am Zug

    Der Versicherungsombudsmann Günter Hirsch sieht den Gesetzgeber bei Restschuldversicherungen in der Pflicht. Versicherte hätten aufgrund der Konstruktion der Deckungen zur Absicherung von Krediten über Gruppenverträge wenig Rechte, sagte er bei der Vorstellung des Jahresberichts 2016 in Berlin. Anbieten würde sich für eine Regelung das IDD-Umsetzungsgesetz, das bald abschließend im Bundestag behandelt werden soll. Die zulässigen Beschwerden legten vergangenes Jahr vor allem wegen mehr Eingaben im Bereich Rechtsschutzversicherung zu.... Lesen Sie mehr ›

  • NN Group investiert in Optiopay

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • IASB veröffentlicht IFRS 17

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Mylife wächst im Netto-Geschäft

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Wefox kooperiert mit VHV

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Talanx mit mehr Umsatz und Gewinn

    Der Versicherungskonzern Talanx hat die Beiträge und den Gewinn im ersten Quartal gesteigert. Unternehmenschef Herbert Haas bekräftigte das Gewinnziel von 800 Mio. Euro für 2017. Der Umsatz legte insbesondere im internationalen Privat- und Firmenkundengeschäft zu. Beim Umbau des Deutschland-Geschäfts konnte Haas einen Erfolg melden, die Schaden- und Kostenquote fiel deutlich besser aus als im Vorjahreszeitraum, lag aber immer noch über 100 Prozent.... Lesen Sie mehr ›

  • Allianz: Freude über Pimco

    Die Allianz hat im ersten Quartal aufgrund des Wegfalls eines positiven Sondereffekts 300 Mio. Euro weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Beim Betriebsgewinn legte der Versicherer dagegen um 9,4 Prozent zu. Grund waren deutlich bessere Ergebnisse in der Vermögensverwaltung sowie in der Lebens- und Krankenversicherung. Finanzchef Dieter Wemmer freute sich über die Entwicklung beim Vermögensmanager Pimco, der bei Anlegern zusätzliche 21 Mrd. Euro einwarb. Negativ wirkten sich wie bei der Konkurrenz die Absenkung der sogenannten Ogden-Rate in Großbritannien und mehr Großschäden... Lesen Sie mehr ›

  • Zurich verdient weniger und spart weiter

    Der Schweizer Versicherer Zurich hat wegen neuer Regeln zur Abzinsung von Ansprüchen aus Unfall- und Personenschäden in Großbritannien im ersten Quartal deutlich weniger verdient als im Vorjahr. Abgesehen von der nötigen Nachreservierung in Höhe von 290 Mio. Dollar, zeigt sich Zurich mit den Ergebnissen zufrieden. Beim Kostensenkungsprogramm meldet das Unternehmen eine zusätzliche Einsparung um 100 Mio. Dollar, der Betriebsgewinn vor dem Sondereffekt aus Großbritannien legte zu.... Lesen Sie mehr ›

  • Lemonade expandiert nach Kalifornien

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Hannover Rück trotzt Großschäden

    Hannover Rück sieht sich nach den Ergebnissen im ersten Quartal auf Kurs, um das Gewinnziel von mehr als 1 Mrd. Euro für das volle Jahr zu erreichen. Der Rückversicherer musste zwar mit einer größeren Großschadenlast zurechtkommen und verdiente unter dem Strich weniger, ein starkes Wachstums aus der Schadenrückversicherung führte aber zur einer deutlichen Steigerung der konzernweiten Prämieneinnahmen auf 4,5 Mrd. Euro. Unternehmenschef Ulrich Wallin freute sich besonders über das Kapitalanlageergebnis.... Lesen Sie mehr ›

  • Aba fordert rasche bAV-Reform

    Die Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung (Aba) fordert eine Umsetzung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes noch in dieser Legislaturperiode. Vorsitzender Herbert Karch bezeichnete die Reform der betrieblichen Altersversorgung (bAV) als Gesamtkunstwerk, das an den richtigen Stellen ansetzt. Die abschließende Bundestagslesung wurde zuletzt immer wieder verschoben. Die Gründe sind offenbar das bei der Versicherungswirtschaft ungeliebte Garantieverbot bei der sogenannten Nahles-Rente und die Sorge, ob auch tarifungebundene Unternehmen erreicht werden können.... Lesen Sie mehr ›

  • Hebammenzuschlag im Schnitt bei 3.700 Euro

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • DRV: Riesterrenten offenlegen

    Mit einer Veröffentlichung der Rentenhöhen von Riester-Verträgen, die bereits ausgezahlt werden, würden die Versicherer die Abschlussbereitschaft bei Menschen erhöhen, die noch keine zusätzliche Altersvorsorge betreiben. Das sagte Reinhold Thiede von der Deutschen Rentenversicherung (DRV) auf der Wissenschaftstagung des Bundes der Versicherten (BdV) in Berlin. Peter Schwark vom Versichererverband GDV verteidigte die Riesterrente gegenüber BdV-Chef Axel Kleinlein (Bild), der hohe Kosten anprangert und eine ökonomisch effiziente Alternative forderte.... Lesen Sie mehr ›

  • BdV-Versicherungskäse geht an Ideal

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›