Autorenarchiv

Nina Nöthling, Jahrgang 1986, schreibt über die nationale und internationale Versicherungswirtschaft. Sie verantwortet die Produktion des Themenüberblicks "Die Woche"

  • Eiopa: Lage in Europa bleibt schwierig

    Trotz widriger Umstände hat die Einführung des neuen Aufsichtsregimes Solvency II gut funktioniert, heißt es im aktuellen Finanzstabilitätsbericht der Eiopa. Die meisten Versicherer haben eine Quote von über 100 Prozent erreicht. Obwohl sich der Ausblick für die Weltwirtschaft insgesamt etwas verbessert hat, bleibt die Lage für europäische Versicherer schwierig. Besonders die bevorstehenden Wahlen in verschiedenen Ländern und die Brexit-Verhandlungen sorgen für eine unruhige Lage. Außerdem sieht sich die Branche immer mehr komplexen, unkalkulierbaren Risiken wie Cyberattacken gegenüber.... Lesen Sie mehr ›

  • Brexit: Viele Versicherer suchen neuen EU-Standort

    Am 23. Juni 2016 entschied sich die Mehrheit der Briten dafür, aus der europäischen Wirtschaftsgemeinschaft auszutreten. Am 29. Mai 2017 leitete Premierministerin Theresa May den Austritt aus der EU offiziell ein. Der Prozess dauert rund zwei Jahre und soll im März 2019 abgeschlossen sein. Viele britische Versicherer sowie ausländische Gesellschaften mit Europazentralen in Großbritannien sehen sich derzeit nach neuen Standorten auf dem europäischen Kontinent um. Durch den Austritt des Landes aus der EU droht der Verlust der sogenannten Passporting-Rechte, das... Lesen Sie mehr ›

  • Zurich: Sturzfluten sind eine unterschätzte Gefahr

    Starkregen und Sturzfluten sind stark unterschätzte Gefahren. Zu diesem Ergebnis kommt der Versicherer Zurich in einem Bericht zu den Unwettern 2016 in Bayern und Baden-Württemberg. Er sieht die Versicherungsbranche in der Pflicht, Aufklärung zu leisten, denn sie hat das Expertenwissen. Naturkatastrophen werden in den kommenden Jahren zunehmen. Die Versicherer und die Gesellschaft werden irgendwann die Schäden nicht mehr ausgleichen können, deshalb sollten sie aktiv Präventionsmaßnahmen fördern.... Lesen Sie mehr ›

  • Kreise: Allianz will Euler Hermes ganz übernehmen

    Weiterlesen
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Nürnberger Leben mit neuem Vorstand

     Leute – Aktuelle Personalien  Die Nürnberger Lebensversicherung hat mit Harald Rosenberger (Bild) einen neuen Vorstand gewonnen. Er übernimmt die Aufgaben von Jürgen Voß, der seit Anfang des Jahres auch im Konzernvorstand sitzt. Voß bleibt Vorstandssprecher der Nürnberger Leben. Außerdem: Heiko Rüskamp ist von der Provinzial Rheinland zum firmenverbundenen Vermittler Expert Versicherungsservice gewechselt. Der Versicherungsmakler Kühl konnte Thorsten Rudnik gewinnen und Südvers hat sein Leitungsteam um Markus Wind erweitert. AIG hat einen neuen Cyber-Risk Engineer.... Lesen Sie mehr ›

  • VZBV: Vergleichsportale täuschen Verbraucher

    Vergleichsportale bieten häufig keinen objektiven und umfassenden Vergleich, obwohl sie genau das versprechen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Finanzdienstleistungen im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV). Untersucht wurden die fünf Portale Check24, Verivox, Toptarif, Financescout24 und Biallo. Der VZVB kritisiert vor allem, dass die Kriterien für das Ranking nicht objektiv seien und dass die Plattformen Provisionen erhalten, ohne sich deutlich als Vermittler darzustellen. Jetzt fordern die Verbraucherschützer, dass die Politik aktiv wird und gesetzliche Kriterien festlegt.... Lesen Sie mehr ›

  • Axa kooperiert mit dem Start-up Vermietet.de

    Weiterlesen
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Öffentliche Braunschweig mit neuem Vorsitzenden

     Leute – Aktuelle Personalien  Der Vorstandsvorsitzende der öffentlichen Versicherung Braunschweig Michael Doering muss aus gesundheitlichen Gründen zum Ende des Jahres das Unternehmen verlassen. Sein Nachfolger wird der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende Knud Maywald (Bild). Neu in den Vorstand kommt Dirk Gronert. Er wechselt von der Axa. Außerdem: Gail Izat leitet seit Mitte April übergangsweise die deutsche Niederlassung von Standard Life, und der Finanzvorstand von Delta Lloyd verlässt im September den niederländischen Versicherer.... Lesen Sie mehr ›

  • Start-up Trōv will 2018 nach Deutschland kommen

    Das US-Start-up Trōv will 2018 auf den deutschen Markt expandieren. Trōv bietet über seine App On-demand-Versicherungen für einzelne Gegenstände wie Smartphones, Gitarren und Kühlschränke. Damit macht das Insurtech traditionellen Hausratversicherern Konkurrenz. Trōv zeichnet die Risiken nicht selbst. Seit April dieses Jahres ist Munich Re der exklusive Versicherungspartner. Neben der Expansion nach Deutschland kündigte Scott Walchek, Gründer und Chef von Trōv, im Interview mit dem Versicherungsmonitor für dieses Jahr außerdem eine App für Kfz-Versicherungen auf Basis der Trōv-Technologie an.... Lesen Sie mehr ›

  • Versicherer suchen Hilfe bei Insurtechs

    Versicherer sprechen nicht gerne über ihre Schwächen. Doch genau das taten sie beim „Reverse Pitch“ des Start-up-Inkubators Startplatz. „Wir wissen auch nicht alles“, räumte Lorenz Hanelt ein, Geschäftsführer des Lufthansa-Maklers Albatros. Zweck der Veranstaltung in Köln war es, Insurtechs und Versicherer zusammenzubringen. Dabei buhlten diesmal nicht die Start-ups um die Gunst der etablierten Anbieter, sondern die drei Versicherer Zurich, GAV und Delvag sowie der Makler Albatros warben um die jungen Unternehmen.... Lesen Sie mehr ›

  • AGCS startet Big-Data-Kooperation im Underwriting

    Der Industrieversicherer Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) integriert das Analyse-Tool des amerikanischen Insurtechs Praedicat in den Underwriting Process. Praedicat berechnet anhand von wissenschaftlichen Texten die Wahrscheinlichkeit, mit der Produkte oder Stoffe zu Schadenersatzforderungen führen. Nach zwei Jahren der Vorbereitung können ACGS-Underwriter nun die Daten nutzen, um zukünftige Risiken schneller zu erkennen und besser zu berechnen. AGCS will durch die Informationen außerdem Schadenfällen vorbeugen, indem Unternehmen gezielt auf Risiken hingewiesen werden.... Lesen Sie mehr ›

  • Ottonova wirbt Geschäftsführer von Check24 ab

     Leute – Aktuelle Personalien  Ottonova, der digitale Krankenversicherer, baut sein Team weiter aus. Dafür hat das Start-up die Position des Geschäftsführers Service neu geschaffen. Für die Stelle konnte Ottonova Thilo Knaupp vom Vergleichsportal Check24 abwerben. Knaupp ist ein großer Gewinn für das Unternehmen. Außerdem: HDI Global hat mit John McCammon einen erfahrenen Versicherungsfachmann für die Leitung der Schadenabteilung in Großbritannien und Irland gewonnen.... Lesen Sie mehr ›

  • Lebensversicherer setzen auf künstliche Intelligenz

    Der Ton der Lebensversicherer hat sich geändert. Noch vor einem Jahr machten sie sich große Sorgen um die Digitalisierung. Doch heute sehen Versicherungschefs darin nicht nur eine Gefahr, sondern auch eine Chance. Auf dem Life Insurance Dinner der Süddeutschen Zeitung zeigten sich Branchenteilnehmer besonders interessiert an den Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz und des Machine Learnings. In der betrieblichen Altersversorgung sehen sie einen Wachstumsmarkt.... Lesen Sie mehr ›

  • Provinzial Rheinland mit Gewinnsprung

    Der öffentliche Versicherer Provinzial Rheinland konnte im vergangenen Jahr seinen Gewinn um 18 Prozent auf 89,4 Mio. Euro steigern. In der Lebensversicherung verabschiedet sich die Gesellschaft von klassischen Garantiepolicen. Zu einer möglichen Fusion mit der Provinzial Nordwest sagte Vorstandschef Walter Tesarczyk nichts Neues.... Lesen Sie mehr ›

  • Allianz kauft Wasserversorger

    Weiterlesen
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›