Autorenarchiv

Patrick Hagen, geboren 1976, ist Chefredakteur von "Herbert Frommes Versicherungsmonitor Premium". Er schreibt über Rück- und Industrieversicherung sowie andere Branchenthemen.

  • VOV: Neuer Vorstoß für individuelle D&O-Policen

    Persönliche D&O-Deckungen fristen bislang ein Schattendasein auf dem Markt. Das will die Kölner D&O-Zeichnungsagentur VOV mit einer neuen Deckung ändern. Erfolg soll vor allem ein neuer Ansatz im Vertrieb bringen. Zusammen mit dem Maklerpool ConceptIF will der Kölner D&O-Anbieter die Policen vor allem über auf Privatkunden spezialisierte Makler und Vermögensberater verkaufen. Ergänzt wird die Deckung durch eine 24-Stunden-Hotline, die Kunden zur Erstberatung in Anspruch nehmen können – auch bevor ein D&O-Fall eingetreten ist.... Lesen Sie mehr ›

  • Insurtech Flypper nähert sich Start

    Start-up-Unternehmer Dominik Groenen (Bild) ist mit seiner Versicherer-Neugründung Flypper einen Schritt weiter gekommen. Der neue Mitgesellschafter John David Scharnofske, einer der Eigentümer des Assekuradeurs Konzept & Marketing, soll seine Expertise aus dem Versicherungsbetrieb einbringen. Auch zwei Vorstände für den geplanten Kompositversicherer hat Groenen gefunden. Beim Konzept des Unternehmens setzt er nicht mehr auf einen reinen Digitalversicherer, sondern will auch telefonischen Service bieten.... Lesen Sie mehr ›

  • Generali will im Asset-Management wachsen

    Der italienische Versicherer Generali will sein Vermögensverwaltungsgeschaft deutlich ausbauen. Bis 2020 will Generali die verwalteten Anlagen von 450 Mio. Euro auf 500 Mio. Euro steigern. Die Einheit soll auch deutlich mehr zum Gewinn des Versicherers beitragen. Generali verkündete den neuen Vorstoß anlässlich der Veröffentlichung der Quartalszahlen. Hier gab es ein gemischtes Bild. Beim Nettogewinn enttäuschte das Unternehmen die Erwartungen der Analysten. Der operative Gewinn war dagegen der höchste in der Generali-Geschichte, sagte Konzernchef Philippe Donnet.... Lesen Sie mehr ›

  • Leicht übernimmt Extremus-Vorstand

     Leute – Aktuelle Personalien  Eigentlich wollte sich Thomas Leicht nach seinem Ausscheiden als Vorstand bei der Gothaer ins Privatleben zurückziehen. Jetzt wird es ein Rückzug light: Anfang 2018 soll Leicht nach Informationen des Versicherungsmonitors Vorstand bei dem Kölner Terrorrisikoversicherer Extremus werden. Außerdem: Aon holt einen Ex-FBI-Agenten als Leiter des Cyber-Geschäfts und Axis Capital bekommt einen neuen Finanzchef.... Lesen Sie mehr ›

  • SV Sparkassenversicherung bekommt neuen Chef

     Leute – Aktuelle Personalien  Ab Mitte 2018 wird der jetzige Vertriebschef Andreas Jahn die Stuttgarter SV Sparkassenversicherung leiten. Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl geht dann in den Ruhestand. Der Gewinn des Versicherers ging aufgrund der schweren Stürme im vergangenen Frühsommer von 173,7 Mio. Euro auf 137,6 Mio. Euro zurück. Die SV setzt auf die Übergangsmaßnahmen um die Solvenzquote in der Lebensversicherung zu berechnen und kommt damit auf einen Wert von 409 Prozent, die Zahl ohne Verwendung der Maßnahmen wollte... Lesen Sie mehr ›

  • Goldman Sachs: Versicherer bei Kapitalanlage optimistischer

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Insurtechs: Viel Potenzial bei Gewerbeversicherungen

    Kleine und mittelgroße Unternehmen bieten Insurtechs gute Geschäftsmöglichkeiten, so eine aktuelle Untersuchung vom Makler und Berater Willis Towers Watson. Bis 2020 könnten bis zu 25 Prozent der Prämien in dem Geschäftsfeld aus Online-Abschlüssen stammen. Wie groß das Potenzial ist, zeige auch der Verkauf des digitalen Gewerbeversicherungsmaklers Simply Business an den Versicherer Travelers für 400 Mio. Pfund. Etwas überraschend ist das Ergebnis, dass das Investitionsvolumen in Insurtechs im ersten Quartal des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich zurückgegangen ist.... Lesen Sie mehr ›

  • Versicherungskäse des Jahres

     Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Hauptversammlung der Allianz SE und Wissenschaftstagung des Bundes der Versicherten... Lesen Sie mehr ›

  • Fitch sieht Milliardenpotenzial im Run-off-Markt

    In den nächsten fünf Jahren wird sich die Zahl der stillgelegten Lebensversicherungsbestände in Deutschland deutlich erhöhen, erwartet die Ratingagentur Fitch. Auch spezialisierte Abwicklungsplattformen wie Viridium oder Athene werden davon profitieren. Viele Versicherer werden aber zunächst den internen Run-off bevorzugen, bevor sie Bestände abgeben, erwarten die Fitch-Analysten.... Lesen Sie mehr ›

  • Prominente Zugänge für Start-up Anivo

     Leute – Aktuelle Personalien  Das Schweizer Insurtech Anivo verstärkt sich mit zwei prominenten Schweizer Versicherungsmanagern. Der ehemalige Baloise-Chef Martin Strobel (Bild) geht in den Verwaltungsrat. Ex-Helvetia-Chef Stefan Loacker wird Beirat. Außerdem: Der Industrieversicherer Berkshire Hathaway Specialty Insurance verstärkt sein Düsseldorfer Büro mit einer Reihe von Fachleuten. Bei der deutschen Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzmathematik bleibt Vorstandsvorsitzender Ralf Korn weitere zwei Jahre im Amt.... Lesen Sie mehr ›

  • VHV: Vorsichtige Annäherung an Insurtechs

    Bei Investitionen in junge Start-ups im Versicherungsbereich will sich die Hannoveraner VHV zurückhalten. Sie setzt eher darauf, den Markt genau zu beobachten und mit einzelnen Insurtechs zu kooperieren. Der Versicherer konnte im vergangenen Jahr in der Schaden- und Unfall- sowie der Lebensversicherung wachsen. Mit dem 2015 gestarteten Telematik-Tarif ist die VHV bisher allerdings noch nicht sehr erfolgreich. Bislang haben sich nur 2.000 Kunden für den Kfz-Versicherungsvertrag entschieden.... Lesen Sie mehr ›

  • Ping An ist wertvollster Versicherer

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Millionenspritze für Getsurance

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Häufige Schäden bei M&A-Versicherungen

    Versicherungen, die Risiken aus Fusionen und Übernahmen abdecken, sind auf dem Vormarsch. Mittlerweile kommt es auch häufiger zu Schäden als in den Anfangsjahren, ergab eine aktuelle Untersuchung von AIG, einem der führenden Anbieter dieser Verträge. Im Schnitt gab es bei 18 Prozent der von AIG abgeschlossenen Verträge Schäden, im Vorjahr waren es noch 14 Prozent. Bemerkenswert war ein deutlicher Anstieg der Schäden wegen Gesetzesverstößen.... Lesen Sie mehr ›

  • Deutungsstreit um britisches Provisionsverbot

    Die britische Finanzaufsicht und das Finanzministerium haben einen neuen Bericht zu den Auswirkungen des Provisionsverbots veröffentlicht. Verbraucherschützer nutzen den Report, um erneut auch in Deutschland ein Verbot von Provisionen zu fordern. Das Verbot habe die Beratungsqualität in Großbritannien verbessert. Der GDV spricht von einem kapitalen Missverständnis – in dem Bericht gehe es vielmehr darum, die negativen Auswirkungen der Maßnahme zu kompensieren.... Lesen Sie mehr ›