Meinung am Mittwoch rss

Mitspielen in der Industrie 4.0

 Meinung am Mittwoch  Macht die Industrie 4.0 Versicherungsschutz unnötig? Nicht wirklich. Aber die menschenleere, volldigitale Fabrik verändert alles und erfordert ein Umdenken – bei Kunden, aber auch bei den Industrieversicherern. Schäden werden seltener, dafür aber auch heftiger. Auch die Gefahr von Cyberangriffen nimmt drastisch zu. Weil die Produktion komplexer wird, ist es schwer festzustellen, wer überhaupt für einen Schaden haftet. Unternehmen sollten großes Augenmerk auf vertraglich vereinbarte Haftpflichtansprüche legen.... Lesen Sie mehr ›

Begrenzte Kapazitäten – oder falsche Priorisierung?

 Meinung am Mittwoch  Leidet die Versicherungsbranche unter einem Mangel an Kapazität und Talent? Viele Versicherungsvorstände beklagen, dass es eigentlich immer dieselben Personen sind, mit denen die wichtigen Projekte angegangen und insbesondere auch Innovationsthemen vorangetrieben werden sollen. Dies behindere die Beteiligung dieser Mitarbeiter an anderen wichtigen Initiativen. Wegen dieser Argumentation bleiben viele Digitalisierungsinitiativen auf der Strecke. Aber was sind die wirklich wichtigen Themen und gibt es tatsächlich nur so wenig Talent in der Branche?... Lesen Sie mehr ›

Die Versicherungswirtschaft – eine gute Geschichte

 Meinung am Mittwoch  Narrativ trifft Analyse – die Versicherungsbranche arbeitet mit immateriellen Gütern. Das ist kein Geheimnis, ist aber mitunter herausfordernd. Denn anders als Autohersteller mit ihren Stahlkarossen handeln Versicherer „nur“ ein Versprechen als Gegenwert. Wie können sie diesen Herausforderungen in einem immer komplexer werdenden Umfeld gerecht werden und den Spagat zwischen dem analytisch komplexen Unternehmensorganismus und der „Symbolwelt“ Versicherung in ihrem Unternehmensumfeld meistern? Sie müssen eine gute Geschichte erzählen können.... Lesen Sie mehr ›

Versicherung 2.0: Kundenversteher sind gefragt

 Meinung am Mittwoch  Um ihr Geschäft zu modernisieren, setzen viele Versicherer große Hoffnung in die Analyse von Kundendaten. Es ist aber zweifelhaft, ob dieser Blick in den Rückspiegel ausreicht. Hier wird der Faktor Mensch außer Acht gelassen, der sich in Zukunft vielleicht ganz anders verhält, als die Daten aus der Vergangenheit es nahelegen. Viel wichtiger ist es, im Sinne der Verhaltensökonomie die individuellen Entscheidungsprozesse zu verstehen.... Lesen Sie mehr ›

Die Gesundheitsprüfung als Auslaufmodell

 Meinung am Mittwoch  Die Gesundheitsprüfung bei biometrischen Absicherungen ist eine Zumutung für potenzielle Kunden: Sie werden mit einer langen Liste an persönlichen Fragen zu ihrer medizinischen Vorgeschichte konfrontiert, die sie ohne medizinische Ausbildung und tiefe Aktenrecherche kaum beantworten können. Im Digitalzeitalter potenziert sich das Problem. Die Kunden sitzen allein vor dem Internet statt mit einem Berater zusammen, die Benutzung der Formulare der Versicherer auf dem Smartphone grenzt an Körperverletzung. Ein neues Verfahren der Risikobewertung muss her.... Lesen Sie mehr ›

Game of Drones

 Meinung am Mittwoch  Es ist 100 Stundenkilometer schnell, kann eine halbe Stunde in der Luft bleiben – und fliegt ohne Kapitän. Ende September hat das erste selbstfliegende Lufttaxi, der Volocopter, in Dubai erfolgreich seine ersten Testflüge absolviert. Das Drohnen-Taxi oder andere Unmanned Aircraft Systems sind auch für Versicherer zunehmend ein wichtiges Thema. Ein sicherer Betrieb der unbemannten Flugkörper wird aber durch eine noch nicht ausreichende Regulierung erschwert.... Lesen Sie mehr ›

Versicherungswirtschaft – eine Arbeitswelt im Wandel

 Meinung am Mittwoch  Der digitale Strukturwandel betrifft auch die Versicherungsbranche. Die Unternehmen müssen den Kunden stärker als bisher in den Mittelpunkt stellen und flexibler werden. Intern ändern sich ganze Prozesslandschaften und Arbeitsabläufe. Das wird sich auch auf die Beschäftigung in der Versicherungswirtschaft auswirken. Der Bedarf an Kompetenzen und an Mitarbeitern wird sich verändern. Nur durch eine nachhaltige und zukunftsorientierte Unternehmens- und Personalpolitik wird die Branche dauerhaft als attraktiver Arbeitgeber bestehen können.... Lesen Sie mehr ›

Die schwierigste Erneuerung aller Zeiten

 Meinung am Mittwoch  Ende Oktober steht das Rückversicherungstreffen in Baden-Baden an. Es wird eine der schwierigsten Vertragserneuerungen aller Zeiten werden. Nicht, dass es jemals eine besonders einfache Erneuerung gegeben hätte, aber dieses Mal treffen mehrere Faktoren zusammen: Neben den hohen Naturkatastrophenschäden durch die Hurrikans „Harvey“, „Irma“ und „Maria“ sowie die Erdbeben in Mexiko befindet sich das Geschäftsmodell der Erstversicherer durch die Digitalisierung im Umbruch. Die Rückversicherer müssen darauf eine passende Antwort finden.... Lesen Sie mehr ›

Betriebsrenten gegen Null- und Niedrigzins

 Meinung am Mittwoch  Das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz bringt zwar hohen Aufwand mit sich, verdient aber dennoch Anerkennung. Die Stärkung des dritten Bausteins der Altersvorsorge ist nötig, um die Vorsorgelücke im Alter zu schließen. Allerdings benötigt es die grundsätzliche Bereitschaft zur Eigenvorsorge. Darüber hinaus muss auch der Arbeitgeber die Voraussetzungen dafür schaffen. Nicht zuletzt sind auch die Versicherer gefordert, einfache, handhabbare und verständliche Versicherungsangebote für die Bürger bereitzustellen.... Lesen Sie mehr ›

Ein persönlicher Epilog über Start-ups

 Meinung am Mittwoch  Nach sechs wunderbaren und aufregenden Jahren bei Finanzchef24 tausche ich meine Rolle als Start-up-Geschäftsführer gegen die eines Unternehmensberaters. Meinen Abschied möchte ich zum Anlass nehmen, ein paar Lehren weiterzugeben, was ein erfolgreiches Start-up ausmacht. Zum einen ist ein gutes, interdisziplinäres Team wichtig, in dem jeder versucht, den anderen wirklich zu verstehen. Aber auch die Fähigkeit, kontinuierlich zu lernen, eine konstruktive Fehlerkultur und das ständige Hinterfragen des Status Quo sind nicht zu unterschätzen.... Lesen Sie mehr ›

Krankenhausqualität: Den Schulterschluss wagen

 Meinung am Mittwoch  Die Versorgungsqualität in deutschen Krankenhäusern schwankt stark. Für Patienten wird die Wahl der richtigen Klinik zur Glückssache. Aber auch private Krankenversicherer und Krankenkassen haben kaum Anhaltspunkte, um die Qualität zu beurteilen. Die Vergütung der Kliniken setzt außerdem die falschen Anreize. Abhilfe könnte eine Qualitätsmessung auf Basis von Patientenbefragungen schaffen, die auch öffentlich gemacht wird. Dafür müssten sich aber Versicherer, Krankenkassen und die Politik zusammentun.... Lesen Sie mehr ›

Das Kerngeschäft zukunftsfähig halten

 Meinung am Mittwoch  Wer meint, Munich Re interessiere sich nur noch für Innovationen, aber nicht mehr für das Kerngeschäft, liegt falsch. Wir beschäftigen uns gerade deshalb mit neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen, weil wir in unserem Kerngeschäft erfolgreich bleiben wollen. Es gibt viele Innovations-Themen, die großen Einfluss auf die Versicherungswirtschaft haben werden, von der Digitalisierung über die Mobilität der Zukunft bis hin zur Industrie 4.0. Die Branche ist gut positioniert, diese Herausforderungen zu meistern.... Lesen Sie mehr ›

Vor der Wahl ist nach der Wahl

 Meinung am Mittwoch  Am 24. September steht in Deutschland die Bundestagswahl an. Alles deutet auf eine vierte Amtszeit für Kanzlerin Angela Merkel hin. Das mag dem einen oder anderen vielleicht langweilig erscheinen, doch diese Ruhe ist bitter nötig, um tiefgreifende Veränderungen einleiten zu können. Auch bei den politischen Rahmenbedingungen für die Versicherungswirtschaft gibt es Handlungsbedarf. So würde eine zusätzliche Versicherungspflicht für Naturgefahren Sinn machen.... Lesen Sie mehr ›

Gesundheit: Nicht ohne PKV bitte

 Meinung am Mittwoch  Das Gesundheitssystem in Deutschland ist eines der besten der Welt – es verfügt im internationalen Vergleich über sehr umfangreiche Leistungen, kurze Wartezeiten und freie Arztwahl. Das duale System aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung hat sich bewährt. Die PKV trägt entscheidend zu einem leistungsfähigen Gesundheitssystem in Deutschland bei. Politische Vorschläge einer Einheitsversicherung erscheinen daher wenig durchdacht und kontraproduktiv.... Lesen Sie mehr ›

Schnittstellen als Basis der Digitalisierung

 Meinung am Mittwoch  In der Versicherungswirtschaft sind immer noch wenige standardisierte Schnittstellen im Einsatz. Dabei machen sie aus technischer und vor allem betriebswirtschaftlicher Sicht viel Sinn. Die schon existierenden Schnittstellen lassen dagegen oft die Interessen von externen Nutzern außen vor. Makler und Vergleichsportale haben andere Bedürfnisse als Ausschließlichkeitsagenten. Versicherer sollten neue Schnittstellen daher zusammen mit potenziellen „Schnittstellenkunden“ entwickeln.... Lesen Sie mehr ›