Meinung am Mittwoch rss

Schnittstellen als Basis der Digitalisierung

 Meinung am Mittwoch  In der Versicherungswirtschaft sind immer noch wenige standardisierte Schnittstellen im Einsatz. Dabei machen sie aus technischer und vor allem betriebswirtschaftlicher Sicht viel Sinn. Die schon existierenden Schnittstellen lassen dagegen oft die Interessen von externen Nutzern außen vor. Makler und Vergleichsportale haben andere Bedürfnisse als Ausschließlichkeitsagenten. Versicherer sollten neue Schnittstellen daher zusammen mit potenziellen „Schnittstellenkunden“ entwickeln.... Lesen Sie mehr ›

Agilität verlangt tiefgreifende Veränderungen

 Meinung am Mittwoch  Viele Versicherer setzen aktuell auf den Megatrend Agilität. Agil klingt jung, dynamisch und innovativ. Sie glauben, die Einführung von agilen Arbeitsmethoden wie „Design Thinking“, „Scrum“ oder „Kanban“ reicht bereits, um schneller und flexibler zu werden. Aber Agilität ist viel mehr als nur die Anwendung neuer Methoden in der IT oder bei Projekten. Agilität bedeutet die grundsätzliche Bereitschaft, das gesamte Unternehmen zu transformieren und konsequent auf den Kunden auszurichten. Dazu gehören Organisationsstruktur und -prozesse, Vision, Kultur und... Lesen Sie mehr ›

Rückversicherung: Protektionismus schadet allen

 Meinung am Mittwoch  In der Rückversicherungsbranche sind weltweit immer stärkere protektionistische Tendenzen erkennbar: Viele Länder schotten ihren Markt gegen ausländische Anbieter ab. Die Drittstaatenregelung für nichteuropäische Rückversicherer in Deutschland ist da nur ein Beispiel von vielen. Restriktionen für ausländische Rückversicherer schaden dabei allen, auch den heimischen Anbietern. Rückversicherung muss global sein, um ihren Zweck erfüllen zu können. Ein Lichtblick ist die sich abzeichnende baldige Unterschriftsreife beim Abkommen zwischen der EU und den USA.... Lesen Sie mehr ›

Risikofinanzierung: Ferne Galaxie für deutsche Makler

 Meinung am Mittwoch  Die Versicherungsbranche bemüht sich zwar nach Kräften, Geschäftsprozesse zu digitalisieren, um Kosten zu senken. Wirkliche Innovationen kommen dabei aber zu kurz. Das gilt für Versicherer, aber auch für Makler. Statt gegeneinander zu arbeiten, sollten die Vermittler gemeinsam innovative Risikotransfer-Möglichkeiten angehen. Risikofinanzierung lautet das Zauberwort. Hier geht es darum, Modelle zu erarbeiten, wie Unternehmenskunden am effizientesten und kostengünstigsten mit ihren Risiken umgehen können.... Lesen Sie mehr ›

Infrastruktur: Besser wird sie nicht!

 Meinung am Mittwoch  Die öffentliche Hand sollte die dringend notwendigen Investitionen in die Infrastruktur nicht länger vor sich her schieben. Denn die Niedrigzinsphase wird nicht ewig andauern. Private und institutionelle Investoren verlangen zwar einen höheren Zins für Infrastrukturprojekte als bei Bundesanleihen. Aber die Risiken sind auch ganz anders gelagert. Außerdem übernehmen sie die Verwaltung und Überwachung der oft komplexen Projekte. Wenn die Verantwortlichen noch länger warten, werden die Kosten weiter steigen.... Lesen Sie mehr ›

Digitaler Versicherer – der nächste Hype?

 Meinung am Mittwoch  Bei den Start-ups, die vor zwei Jahren mit digitalen Versicherungsordnern und viel Investorenkapital angetreten sind, ist inzwischen Ernüchterung eingetreten. Einige haben ihr Geschäftsmodell gewandelt, andere sind komplett vom Markt verschwunden. So könnte es auch den digitalen Versicherern wie Ottonova, Nexible, Flypper, One oder Element ergehen. Die neuen Anbieter stehen vor vielen Herausforderungen. Sie benötigen vor allem eine starke Marke und viele Kundendaten.... Lesen Sie mehr ›

Smarte Analytik: Versicherer müssen selbst fit werden

 Meinung am Mittwoch  Wer im heiß umkämpften Schaden- und Unfallversicherungsmarkt erfolgreich sein will, muss smarte Datenanalyse nutzen. Versicherer setzen bislang oft auf Insellösungen. Das heißt, sie digitalisieren – meist mithilfe externer Experten – nur Teile ihrer Wertschöpfungskette. Das ist zu kurz gesprungen. Wer die radikalen Veränderungen im Versicherungsmarkt mitgestalten und Ertragsvorteile früh nutzen will, muss jetzt eigene digitale Kompetenz aufbauen und die Wertschöpfungskette neu denken.... Lesen Sie mehr ›

Globale Produktion – andere Sicherheitsstandards

 Meinung am Mittwoch  Trotz aller Bemühungen, sich auf einheitliche Vorschriften zu einigen, gibt es weltweit sehr unterschiedliche Sicherheitsstandards, was den umweltgerechten Umgang mit Abfällen und Chemikalien angeht. Einige europäische Konzerne versuchen, die oft niedrigen Standards in Schwellenländern für sich auszunutzen. Das schließt eine Haftung für die Folgen von Umweltschäden aber nicht aus. Für Versicherer international agierender Unternehmen sollte dieses Thema deshalb immer Bestandteil einer umfassenden Risikoeinschätzung und ganzheitlichen Beratung zur Schadenverhütung sein.... Lesen Sie mehr ›

Kundenorientierung: Die Reise lohnt sich

 Meinung am Mittwoch  Es mag nicht für alle Versicherer ein einfacher Weg sein, sich konsequent an den Erwartungen der Kunden auszurichten. Aber die Reise lohnt sich. Denn begeisterte Kunden sind loyal und empfehlen das Unternehmen und seine Produkte weiter. Der Kontakt mit zufriedenen Kunden bietet viele weitere Chancen wie die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit, einen Rückgang an Fluktuation und ein höheres Problemlösungs- und Ideenpotenzial.... Lesen Sie mehr ›

US-Gewerbemarkt: Blick über den Tellerrand

 Meinung am Mittwoch  Achtstellige Investitionssummen für Businesspläne junger Start-ups, neunstellige Bewertungen für Insurtechs – in den USA mischt gerade eine Reihe von Jungunternehmern den Gewerbeversicherungsmarkt auf, das Interesse der Investoren an diesen Firmen ist groß. Auch wenn sich der Markt von dem in Deutschland unterscheidet, gibt es doch viele Parallelen. Insofern lohnt sich ein Blick auf die vielversprechendsten Start-ups im US-Gewerbemarkt.... Lesen Sie mehr ›

Insurtechs: Digitaler Weckruf für Versicherer

 Meinung am Mittwoch  Versicherer und Investoren setzen zunehmend auf Insurtechs und Technologie-Start-ups. Zwischen 2010 und 2016 hat sich ihre Zahl verdoppelt. Aber bislang stellen die neuen Unternehmen noch keine große Gefahr für die etablierten Anbieter dar. Nur wenige wagen den großen Wurf und werden selbst Risikoträger. Die Versicherer sollten sich aber nicht darauf verlassen, dass das so bleibt. Denn das Potenzial für digitale Disruption wächst massiv. Die Versicherer müssen ihren Vorsprung nutzen und ihre Transformation beschleunigen.... Lesen Sie mehr ›

Branche muss sich an Extremwetter anpassen

 Meinung am Mittwoch  Sogenannte stationäre Wetterlagen, die für langhaltende Unwetter- oder Hitzeperioden sorgen, treten immer häufiger auf. Vieles spricht dafür, dass das eine Folge des Klimawandels ist. Wir werden uns an diese Wetterereignisse anpassen müssen, um Schäden zu vermeiden oder wenigstens zu vermindern. Gleichzeitig wird es auch immer wichtiger, dass sich die Menschen gegen finanzielle Verluste aus extremen Wetterereignissen versichern.... Lesen Sie mehr ›

Care Ethik – Heilplan für die Führungsschwäche

 Meinung am Mittwoch  Bei vielen Führungskräften dominiert der Schein das Sein. Waschbrettbauch, Golfspielen, Marathonlaufen, Prädikatsexamen, Trophy-Frauchen mit drei bis fünf Kindern, Sportwagen und eine Allüren-fähige Persönlichkeit können schlechte Menschenkenntnis und Kommunikationsfähigkeit, ungenügendes Geschick, Krisen zu meistern, fehlende Teamfähigkeit und mangelnde Sozialkompetenz aber nicht kompensieren. Manager, die wirklich authentisch führen wollen, sollten sich die Lehren von Professor Gareth Jones zu Herzen nehmen.... Lesen Sie mehr ›

Wie hilfreich sind Rennlisten?

 Meinung am Mittwoch  Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass ein Medium ein Rating oder Ranking veröffentlicht. Und zugegeben, welcher Vorstand oder Geschäftsführer freut sich nicht bei der morgendlichen Lektüre des Pressespiegels, wenn er gleich auf den ersten Seiten sein Unternehmen in einer der Rating- oder Rankingtabellen auf einem oberen Platz vorfindet? Hand aufs Herz: Wer diese Untersuchung in Auftrag gegeben oder veröffentlicht hat, ist erst einmal zweitrangig. Die Freude darüber sei jedem unbenommen. Aber mal ehrlich: Fördern diese... Lesen Sie mehr ›

Ungenutztes Potenzial: Daten im Vertriebsprozess

 Meinung am Mittwoch  Während man über klassische Kanäle wie Print oder Fernsehen potenzielle Kunden nur statisch mit der immer gleichen Nachricht ansprechen kann, bieten Suchmaschinen – oft der erste Informationskanal für Kunden – mehr Spielraum, um individuelle und relevante Anzeigen zu schalten. Denn gerade hier entstehen dank der Digitalisierung und dem Informations- und Kaufverhalten der Kunden viele neue Daten. Diese eröffnen in Kundenakquise, Kundenansprache und sogar Produktentwicklung spannende Möglichkeiten, die in einer nicht-digitalen Welt undenkbar wären.... Lesen Sie mehr ›