Makler rss

Helvetia Deutschland mit neuem Vorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Thomas Lanfermann wechselt von der Allianz zur Helvetia Deutschland. Dort wird er ab 1. März das Ressort Komposit leiten. Der Maklerverbund Vema hat mit Stefan Sommerer dagegen einen Vorstand verloren. Beim Versicherer und Rückversicherer XL Catlin übergibt Finanzchef Peter Porrino, der in den Ruhestand geht, seinen Posten an Group Controller Stephen Robb.... Lesen Sie mehr ›

BaFin erzürnt VDVM

Der Maklerverband VDVM hat die BaFin scharf angegriffen. Stein des Anstoßes ist ein Artikel im BaFin-Journal zu einem Urteil des Bundesgerichtshofs. Es besagt, dass Makler keine Schäden mehr im Auftrag von Versicherern regulieren dürfen. Der Verband wirft der BaFin vor, über das Ziel hinaus geschossen zu sein. Die Finanzaufsicht hält das Ganze für ein Missverständnis.... Lesen Sie mehr ›

OVB tauscht Vorstand von Deutschland-Tochter

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Kölner Finanzvertrieb OVB hat die Verträge mit den Vorständen der Holding unter Führung von Mario Freis (Bild) verlängert und das Gremium um eine Person erweitert. Der bisher fast personengleiche Vorstand der Deutschland-Tochter wird dagegen im April komplett ausgetauscht. Außerdem: Marketingleiterin Andrea Hoelken verlässt die Ergo und der ehemalige R+V-Chef Friedrich Caspers wird Senior Adviser beim Beratungshaus Clearwater.... Lesen Sie mehr ›

Spezialmakler weiter gesucht

Spezialmakler, die sich auf einzelne Branchen konzentrieren, sind attraktive Übernahmeziele für die globalen Allrounder in der Branche wie Aon, Marsh, Willis oder JLT. Die Marktführer hoffen, auf diesem Weg ihre akute Wachstumsschwäche überwinden zu können. Das jüngste Beispiel ist der Erwerb des US-Maklers Construction Risk Partners durch den britischen Makler JLT im Januar 2017. Für die Übernahme wurde ein stolzer Preis gezahlt – es wird nicht einfach sein, die Summe ins Verdienen zu bringen.... Lesen Sie mehr ›

Vitality: Mehr als Grünzeug und Körner

Endlich mal nicht mehr über Todesfall-Absicherung und Finanzierungsrisiken sprechen, sondern über ein neues Lebensgefühl und saftige Rabatte für Sport und Spaßartikel – so versucht die Generali-Tochter Dialog, ihre Makler für das neue Vitality-Programm zu begeistern. Schon mit der Ankündigung von Vitality sorgte die Generali  für Aufregung und heftige Diskussionen. Der Versicherungsmonitor hat eine Veranstaltung der Dialog für ihre Makler besucht. Diskussionen gibt es auch hier genug – und am Ende sind längst nicht alle überzeugt.... Lesen Sie mehr ›

Industrieversicherung: Der Wandel bleibt aus

Das Marktumfeld in der deutschen Industrieversicherung wird sich 2017 nicht gravierend ändern, erwartet der Versicherungsmakler Aon in seiner Prognose für das laufende Jahr. Mit wenigen Ausnahmen werden Versicherungsnehmer weiter von niedrigen Preisen und ausreichenden Deckungsmöglichkeiten profitieren können, denn die Konkurrenz bleibt hoch, glaubt Chief Broking Officer Hartmuth Kremer-Jensen. D&O-Versicherungen seien für Top-Manager quasi unverzichtbar geworden, meint Aon, ihre Qualität müsse sich in diesem Jahr beweisen.... Lesen Sie mehr ›

Eiopa: BaFin soll Vermittler beaufsichtigen

Eiopa-Chef Gabriel Bernardino will, dass die BaFin anstelle der Industrie- und Handelskammern die Aufsicht über Vermittler übernimmt. Die Versicherungsbranche sieht er vor umwälzenden Veränderungen – nicht zuletzt durch die immer größeren Datenmengen, die den Gesellschaften zur Verfügung stehen. Julian Teicke von Financefox bezweifelt, dass die etablierten Anbieter damit vernünftig umgehen können.... Lesen Sie mehr ›

D&O: Deckungserweiterungen unter Beschuss

Schon seit Jahren gibt es einen Trend zu immer weitergehenden Deckungsbestandteilen in der D&O-Versicherung. Das ist nicht immer zum Vorteil des Kunden, gerade wenn es um Rechtsschutzleistungen geht, hieß es auf der Euroforum-Haftpflichtkonferenz. Oft hätten die Anbieter nicht die nötige Spartenerlaubnis, das könne Probleme mit der Aufsicht mit sich bringen, warnt Daniel Messmer von der Swiss Re.... Lesen Sie mehr ›

IDD-Gesetz passiert Kabinett

Das IDD-Umsetzungsgesetz hat am Mittwoch das Bundeskabinett passiert – offenbar ohne wesentliche Änderungen. Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums bestätigte, dass es bei der umstrittenen Verankerung des Provisionsabgabeverbots geblieben ist. Auch am von Maklern heftig kritisierten Honorarverbot hat es wohl keine Änderungen gegeben. Die Weiterbildungsvorgaben wiederum machen den öffentlichen Versicherern und Sparkassen Sorgen. Nachtrag vom 19. Januar, 11.50 Uhr: Beim Honorarverbot hat es doch Änderungen gegeben, teilt der Maklerverband VDVM mit.... Lesen Sie mehr ›

Sturm „Egon“ kostet Versicherer 100 Mio. Euro

Für die Schäden durch das Tief „Egon“ vom vergangenen Freitag müssen die Versicherer rund 100 Mio. Euro zahlen, schätzt die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss. Damit ist der Sturm mehr als doppelt so teuer wie Vorgänger „Axel“. Verglichen mit den Schäden der vergangenen Jahre halten sich die Kosten für „Egon“ allerdings in Grenzen. 2016 mussten die Versicherer wesentlich mehr für Naturkatastrophenschäden bezahlen als im Vorjahr, hat der Rückversicherungsmakler Aon Benfield berechnet.... Lesen Sie mehr ›

Munich Re steigt bei Insurtech Bought By Many ein

Der weltweit größte Rückversicherer Munich Re beteiligt sich mit einer Millionensumme an dem britischen Insurtech Bought By Many. Der Spezialist für Nischenversicherungen erhält eine Erstfinanzierung von 7,5 Mio. britischen Pfund von Octopus Ventures und der Munich Re-Tochter HSB Ventures. Für Erstversicherer ist die Beteiligung des Rückversicherers eine unwillkommene Nachricht. Munich Re will dem Start-up helfen, die Erstversicherer zu umgehen und künftig auch eigene Policen anzubieten.... Lesen Sie mehr ›