Makler rss

IT-Chef Beat Marbach verlässt unerwartet Swiss Life

 Leute – Aktuelle Personalien  Nach zwei Jahren als IT-Chef bei Swiss Life verlässt Beat Marbach (Bild) überraschend das Unternehmen. Laut Swiss Life habe sich Marbach „dazu entschieden, den Konzern zu verlassen“. Ob es Unstimmigkeiten gegeben habe, kommentierte das Unternehmen nicht. Kommissarisch übernimmt nun Thomas Bahc das Amt von Marbach. Außerdem: Ian Penny wird neuer Chief Information Officer bei Hiscox und Matt Merna übernimmt das Amt des Chief Operating Officers für Nordamerika bei Chubb.... Lesen Sie mehr ›

Deutungsstreit um britisches Provisionsverbot

Die britische Finanzaufsicht und das Finanzministerium haben einen neuen Bericht zu den Auswirkungen des Provisionsverbots veröffentlicht. Verbraucherschützer nutzen den Report, um erneut auch in Deutschland ein Verbot von Provisionen zu fordern. Das Verbot habe die Beratungsqualität in Großbritannien verbessert. Der GDV spricht von einem kapitalen Missverständnis – in dem Bericht gehe es vielmehr darum, die negativen Auswirkungen der Maßnahme zu kompensieren.... Lesen Sie mehr ›

GDV veröffentlicht Cyber-Musterbedingungen

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die bereits angekündigten Musterbedingungen für Cyberversicherungen veröffentlicht. Angesichts der Vielzahl der unterschiedlichen Bedingungen im Markt sollen sie eine Orientierungshilfe bieten. Anders als die meisten Verträge setzen die Musterbedingungen auf das Manifestationsprinzip. Dabei ist es unerheblich, wann die Schadsoftware ins Unternehmensnetzwerk gelangt ist, der erstmals festgestellte Schaden löst den Versicherungsfall aus. Das macht die Schadenmeldung für die Kunden einfacher.... Lesen Sie mehr ›

Grüner Makler sucht Investoren

Der Makler Grün versichert, der eine ethisch korrekte Kapitalanlage der Kundengelder verspricht, sucht Investoren. Mindestens 100.000 Euro will das 2014 gegründete Unternehmen über das Crowdinvesting-Portal Companisto einwerben. Mit dem Geld will Gründer Fabrice Gerdes expandieren und die Abschlüsse über die eigene Homepage von derzeit 500 auf 2.000 Ende des Jahres steigern. Das Produktportfolio soll um eine Rentenversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und Krankenzusatzversicherungen erweitert werden.... Lesen Sie mehr ›

Flexibler Schutz für Sportler

Über das Online-Portal Hepster können sich Sportbegeisterte ab sofort tageweise dagegen versichern, dass ihr Sportgerät gestohlen wird oder dass sie einen Unfall erleiden. Die Versicherungen sollen leicht verständlich und transparent sein, automatische Vertragsverlängerungen gibt es nicht. Hepster will die Policen, hinter denen die Anbieter Gothaer und Roland Rechtsschutz stehen, auch über Sportveranstalter und andere Kooperationspartner vertreiben.... Lesen Sie mehr ›

Clark gewinnt ING Diba als Partner

Darum werden Konkurrenten den Clark-Chef Christopher Oster beneiden: Er hat mit der Direktbank ING Diba einen gewichtigen Kooperationspartner gefunden. Die rund acht Millionen Direktkunden der Bank erhalten ab sofort über deren Online-Seiten Zugang zum digitalen Versicherungsmakler. Auch andere Insurtechs verhandeln mit Banken. So wollen sie die dünne Kundenbasis aufpäppeln, die fast alle Insurtechs bislang aufweisen. Clark muss wie üblich für die Vermittlung des Kunden zahlen.... Lesen Sie mehr ›

Thomas Wang steigt in die Funk-Geschäftsleitung auf

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Hamburger Versicherungsmakler Funk bekommt Zuwachs in der Geschäftsleitung: Thomas Wang ist seit dem 1. April für die Bereiche Österreich, Mittel- und Osteuropa und Asien sowie spezifische internationale Projekte zuständig. Außerdem verstärkt Petra Hofmann den Vorstand der Münchener und Magdeburger Agrarversicherung und das Defino-Institut für Finanznorm ruft ein Kuratorium mit bekannten Vertretern aus Finanzwirtschaft und Finanzwissenschaft ins Leben.... Lesen Sie mehr ›

Start-ups schlagen leisere Töne an

Nach einem angriffslustigen Start schlagen viele Insurtechs mittlerweile versöhnliche Töne an und setzen auf die Zusammenarbeit mit etablierten Unternehmen. Rückversicherer sind bei solchen Kooperationen besonders aktiv. Für die Erstversicherer besteht darin eine Gefahr, sagte Axa-Deutschlandchef Alexander Vollert auf der Versicherungsmonitor-Konferenz Breakfast Briefing in Köln. Finanzchef24-Gründer Felix Schollmeier (Bild) sieht die Lage anders. Er hält die Versicherer für größere Konkurrenten für sein Unternehmen als andere Insurtechs.... Lesen Sie mehr ›

Werk1 sucht Insurtechs für Runde zwei

Das Münchener Insurtech-Programm, das mehrere Versicherer gemeinsam mit dem Inkubator Werk1 ins Leben gerufen haben, geht in die zweite Runde. Die Organisatoren haben auf Feedback der Gesellschaften reagiert und zielen jetzt auf Start-ups, die nicht mehr ganz am Anfang ihrer Entwicklung stehen. Das sagte die Projektleiterin Anastasia Stoycheva auf einer Veranstaltung in Berlin. Mit Snapsure hat einer der Teilnehmer aus dem ersten Durchgang seine Idee einer Versicherung per Foto auf den Markt gebracht. Die Schweizer Baloise nutzt die Technologie für... Lesen Sie mehr ›

Check24 muss nachbessern

Das Berufungsverfahren in der Auseinandersetzung zwischen dem Vermittlerverband BVK und dem Vergleichsportal Check24 hat sein vorläufiges Ende gefunden. Es bleibt bei der Entscheidung der Vorinstanz, dass Check24 seinen Maklerstatus deutlicher herausstellen muss als bisher und bei der Ermittlung des Versicherungsbedarfs vor dem Vertragsabschluss mehr Kriterien abfragen muss. Der BVK verbucht die Entscheidung als Sieg, Check24 sieht sein Geschäftsmodell dagegen in zweiter Instanz bestätigt.... Lesen Sie mehr ›

Aon kauft Teile von Makler Schneider Golling

Der Industrieversicherungsmakler Aon verstärkt sich in Süddeutschland. Er übernimmt das Gewerbe- und Industriegeschäft des Maklers Schneider Golling. Damit wächst Aon vor allem im Kfz-Flottengeschäft. Der Deal passt in den Trend, dass Großmakler zunehmend regional verankerte Gesellschaften oder Spezialisten übernehmen.... Lesen Sie mehr ›

Insurtechs ante Portas

Die Hauptgefahr für die Versicherungswirtschaft geht von Insurtechs aus, die mit Rückversicherern kooperieren, erwartet Florian Graillot von Axa Strategic Ventures. Für Start-ups sei die Branche nicht trotz, sondern wegen der regulatorischen Hürden interessant, sagte er auf einer Konferenz in Berlin. Neue Technologien wie Blockchain könnten hier helfen. Google-Experte Jan Müller sieht das größte Potenzial für den Einsatz von Big Data oder künstlicher Intelligenz in Underwriting und Schadenmanagement in der Schaden- und Unfallversicherung.... Lesen Sie mehr ›

Insurtech Liimex setzt auf Gewerbeversicherungen

Das neu gegründete Insurtech Liimex hat ehrgeizige Ziele und will innerhalb von fünf Jahren zum führenden digitalen Makler für Gewerbeversicherungen in Deutschland und Europa aufsteigen. Dazu haben die beiden Gründer Benno von Buchwaldt (Foto) und Christian van der Bosch eine Finanzspritze in „signifikanter Höhe“ von Lead Investor Picus Capital bekommen. Bisher befindet sich Liimex noch in der Testphase, ab Sommer können auch andere Kunden Gewerbeversicherungen bei dem Start-up abschließen.... Lesen Sie mehr ›