Archiv ‘Betriebliche Altersversorgung’

bAV: Unwissenheit hält kleine Unternehmen ab

Ein Gutachten im Auftrag des Finanzministeriums zeigt, dass die Gründe für die stagnierende Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) bei kleineren Unternehmen und Geringverdienern weniger komplex sind als gedacht. Bei Arbeitgebern sind es vor allem das Informationsdefizit und die fehlende Bereitschaft, dieses zu beseitigen. Geringverdienern fehlt – wenig überraschend – dagegen oft das Geld. Die von der Regierung als zentraler Hinderungsgrund ausgemachte Arbeitgeberhaftung spielt nur eine untergeordnete Rolle.... Lesen Sie mehr ›

bAV, GDV und Telematik

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Handelsblatt-Jahresta­gung zur betrieblichen Altersversor­gung, Jahrespressekonferenz des GDV, Autotag der Allianz und Bilanzpressekonferenz des Alte Leipziger-Hallesche Konzerns.... Lesen Sie mehr ›

Generali strukturiert Maklergeschäft um

Der Konzernumbau bei Generali geht weiter. Jetzt hat der Versicherer angekündigt, das Geschäft mit den Maklern neu zu strukturieren. Private Altersvorsorgeprodukte bietet das Unternehmen künftig nur noch über die eigenen Ausschließlichkeitsvertriebe an. Makler können aber auf Verträge der Tochtergesellschaft Dialog ausweichen. Verträge der betrieblichen Altersversorgung werden über das Generali-Kompetenzcenter in Frankfurt verwaltet und betreut.... Lesen Sie mehr ›

Eiopa-Stresstest zeigt dringenden Handlungsbedarf

 Meinung am Mittwoch  Der jüngste Stresstest der europäischen Versicherungsaufsicht Eiopa offenbart tiefe Schlaglöcher bei der Finanzierung von Betriebsrenten. Die betrieblichen Altersversorgungssysteme mit garantierten Pensionszusagen leiden aufgrund der Niedrigzinsen unter dramatischer Unterdeckung. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, ist eine offene und ehrliche Diskussion im Europaparlament und auch im Bundestag über diese Deckungslücken nötig. Noch ist genügend Zeit, um gegenzusteuern.... Lesen Sie mehr ›

Longial: bAV muss sich öffnen

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) muss sie sich wandeln, um auf Dauer bestehen zu können, glaubt Paulgerd Kolvenbach, Geschäftsführer der bAV-Beratung Longial. Die Produkte müssten aus Sicht der Arbeitnehmer neu gedacht werden, damit sie zu deren Lebensstil und Erwartungen passen. Außerdem sollte die bAV durch eine bessere Förderung auch für Geringverdiener attraktiver gestaltet werden. Kritisch sieht er den Vorschlag der Politik für eine Deutschlandrente.... Lesen Sie mehr ›

Regierung hält an Nahles-Rente fest

Die Nahles-Rente bleibt aus Sicht der Regierung ein vielversprechender Ansatz zu einer größeren Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) bei kleineren Unternehmen. Darüber hinaus seien aber weitere Änderungen nötig – etwa, um Anreize für Geringverdiener zu betrieblichen Vorsorge zu schaffen, sagte ein Vertreter des Arbeitsministeriums auf einer Konferenz. Der CDU-Rentenexperte Peter Weiß forderte, dass sich die Arbeitgeber wieder an den Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung beteiligen sollten. Dass Arbeitnehmer derzeit den vollen Betrag stemmen müssen, halte viele vom Abschluss einer bAV ab.... Lesen Sie mehr ›

Betriebsrenten: Regierung will Arbeitgeber entlasten

Bundespolitiker haben sich am Mittwoch gleich zweimal mit der betrieblichen Altersversorgung (bAV) beschäftigt. Die Bundesregierung hat sich auf einen Vorschlag geeinigt, der die Wirtschaft bei Pensionsrückstellungen entlasten soll. Wegen der Niedrigzinsen müssen die Unternehmen immer mehr Geld zurücklegen, um Betriebsrenten zahlen zu können. In einer Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestags ging es außerdem um die sogenannte Doppelverbeitragung. Dabei werden Krankenkassenbeiträge in der Beitrags- sowie auch in der Rentenphase der bAV fällig. Auf den Zuschauerrängen saßen offensichtlich auch Betroffene, die das... Lesen Sie mehr ›

GDV: Wunschliste zur bAV

Der GDV hat eine nachweihnachtliche Wunschliste für eine Reform der betrieblichen Altersversorgung vorgelegt. Geringverdiener sollen von Zuschüssen profitieren, Arbeitnehmer von der Doppelbelastung bei der Verbeitragung der Renten zu Kranken- und Pflegeversicherung befreit werden. Um die Komplexität für Arbeitgeber zu verringern, fordert der GDV eine Anhebung des Förderrahmens auf zehn Prozent der Beitragsbemessungsgrenze. Der sogenannten Nahles-Rente erteilt der Verband erneut eine Absage.... Lesen Sie mehr ›

bAV-Verwaltung ohne Medienbrüche

 Digitale Trends 2016  HDI hat ein Online-Verwaltungsportal entwickelt, das Arbeitgebern einen vollständigen Überblick über alle relevanten Daten und Dokumente rund um die betriebliche Altersversorgung (bAV) in ihrem Unternehmen bieten soll. Änderungen etwa an den Mitarbeiterdaten können Firmen direkt einpflegen, die Meldung per Brief fällt weg. Der Versicherer verspricht eine deutliche Senkung der Komplexität und eine Verbesserung der Datenqualität.... Lesen Sie mehr ›

Linke-Antrag zur bAV im Bundestag

Der Bundestag beschäftigt sich am Freitag mit einem Antrag der Partei Die Linke zur betrieblichen Altersversorgung (bAV). Darin fordern die Abgeordneten die Entlastung von Betriebsrentnern, die infolge des GKV-Modernisierungsgesetzes auf ihre Rente Krankenkassenbeiträge entrichten müssen, obwohl sie bereits in der Ansparphase in die gesetzliche Krankenkassen (GKV) eingezahlt hatten. Es ist der erste Schlagabtausch, möglicherweise beschäftigt sich noch im Dezember der Gesundheitsausschuss mit dem Thema.... Lesen Sie mehr ›

Ergo gibt klassische Lebensversicherung auf

Die Munich Re-Tochter Ergo gibt im Neugeschäft die klassische Lebensversicherung zum Jahresende weitgehend auf. Das sagte Vorstand Clemens Muth im Interview mit SZ und Versicherungsmonitor. Auch die eigene Pensionskasse wird für das Neugeschäft geschlossen. Auch Riester-Renten werden künftig nur noch mit kapitalmarktorientierten Produkten verkauft. Ergo reagiert, so Muth, auf das zunehmende Desinteresse der Kunden und auf die Tatsache, dass Policen mit Garantien den Anbietern keine Gewinne mehr ermöglichen.... Lesen Sie mehr ›

Betriebliche Altersversorgung zu neuen Ufern?

 The Long View – Der Hintergrund  Die betriebliche Altersversorgung (bAV) hat immer noch nicht den Durchbruch geschafft. Arbeitsministerin Andrea Nahles hat mit ihren Vorschlägen zwar frischen Wind in die Debatte gebracht, ihren Glanz haben sie aber schon verloren. Es würde sich lohnen, die bAV noch einmal komplett neu aus der Sicht des Arbeitnehmers zu denken.... Lesen Sie mehr ›

bAV: Weniger Probleme beim Jobwechsel

Eine Woche später als ursprünglich vorgesehen hat die Bundesregierung am Mittwoch den Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Mobilitätsrichtlinie verabschiedet. Passiert das Papier das Parlament, gelten ab 2018 neue Regeln für bAV-Anwartschaften beim Wechsel des Arbeitsplatzes innerhalb der EU. So sollen arbeitgeberfinanzierte Anwartschaften bereits nach dreijährigem Bestehen unverfallbar sein, bisher beträgt die Mindestdauer fünf Jahre. Die meisten Änderungen gelten auch für innerdeutsche Jobwechsel.... Lesen Sie mehr ›