Archiv ‘Cyber’

Marsh: Auf harten Brexit vorbereiten

Trotz der Rekordschäden durch Naturkatastrophen im Jahr 2017 sind Prämienerhöhungen in der industriellen Sachversicherung in der Breite ausgeblieben. Das zeigt der Marktbericht des Maklers Marsh. Grund ist der hohe Wettbewerb. In der Haftpflicht-Sparte sind die Prämien mit Ausnahme anspruchsvoller Risiken wie Rückrufen in der Autobranche stabil. Chief Market Officer Thomas Olaynig sieht durch die ungelöste Situation rund um den Brexit noch viel Beratungsbedarf bei der Kundschaft. Auch beim Umgang mit Cyberrisiken müssten viele Unternehmen noch dazulernen.... Lesen Sie mehr ›

Allianz, Aon und Apple kooperieren bei Cyber

US-Unternehmen, die Apple-Produkte und die Sicherheitssysteme des IT-Konzerns Cisco nutzen, können jetzt Cyberpolicen von Allianz Global Corporate & Specialty mit besseren Bedingungen bekommen. Außerdem müssen sie einen Sicherheitscheck von Experten des Großmaklers Aon durchlaufen. Die Partnerschaft der vier Unternehmen ist für die Allianz ein Erfolg, denn bislang zählt sie in der Cyberversicherung in den USA nicht zu den führenden Anbietern.... Lesen Sie mehr ›

AGCS: Furcht vor BU und Cyber am größten

Risikoexperten weltweit fürchten sich am meisten vor Betriebsunterbrechungen (BU) und Cybervorfällen, zeigt das Allianz Risk Barometer 2018. Auf den dritten Rang der größten Gefahren für Unternehmen kletterten Naturkatastrophen – eine Folge der Hurrikan-Saison 2017, die hohe Schäden verursacht hatte, sagte AGCS-Vorstand Andreas Berger. Er erwartet außerdem, dass die Geschäftsabschlüsse bei Cyber-Policen in Folge der EU-Datenschutzgrundverordnung zunehmen werden. Das Regelwerk sieht hohe Strafen bei Verstößen gegen den Schutz personenbezogener Daten vor und tritt im Mai 2018 in Kraft.... Lesen Sie mehr ›

Zurück auf die Hebebühne

 Meinung am Mittwoch  Produktrückrufe nehmen weltweit zu und stellen Unternehmen, aber auch Versicherer vor enorme Herausforderungen. Cyberrisiken spielen hier eine besonders wichtige Rolle. Sie sind das wahrscheinlich am meisten unterschätzte Risiko für einen Produktrückruf. Mit einem vertieften Risikodialog, der Hilfe von Krisendienstleistern und neuartigen Lieferketten-Analysen auf Basis von Big Data kann das Risiko von weltweiten Rückruf-Aktionen begrenzt werden. Trotzdem führt an einer spezialisierten Produktrückrufversicherung kein Weg vorbei.... Lesen Sie mehr ›

Warnschuss für Cyberversicherer

 Kommentar  Die jüngst bekannt gewordenen Sicherheitslücken in Computerchips zeigen, dass nicht nur die Software, sondern auch die Hardware ein Einfallstor für Hacker bieten kann. Bislang können die Cyberversicherer aufatmen, es sind noch keine Fälle bekannt geworden, in denen Hacker die Lücken in den Chips genutzt haben. Auch wenn alles ruhig bleibt, sollten die Versicherer Lehren aus dem Vorfall ziehen: Trotz des Willens, mit Cyberpolicen zu wachsen, müssen sie Vorsicht beim Underwriting walten lassen.... Lesen Sie mehr ›

Cybersicherheit ist Chefsache

 Meinung am Mittwoch  Mittelständische Unternehmen sind besonders auf zusätzliche Dienstleistungen angewiesen, die Cyberversicherungen oft beinhalten. Für die Anbieter ist das die Chance, mehr als nur Risikoträger zu werden. Sie können damit Unternehmen ganzheitlich in ihrer Cyber-Widerstandsfähigkeit unterstützen und so zum echten Risikopartner werden. Dazu gehört allerdings, dass Versicherer das Risiko abschätzen können. Die Quantifizierung von Cyberrisiken steckt allerdings noch in den Kinderschuhen.... Lesen Sie mehr ›

Aon-Deutschlandchef zum EMEA-Chef befördert

 Leute – Aktuelle Personalien  Onno Janssen (Bild rechts) wird neuer Chef von Aon Global Risk Consulting und Aon Cyber Solutions/Stroz Friedberg für die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA). Der 48-Jährige ist bisher Deutschlandchef bei Aon Risk Solutions. Sein Nachfolger wird Chief Commercial Officer Kai Büchter (Bild links). Außerdem: Die Unternehmensberatung Simon, Kucher & Partner macht Frank Gehrig zum Partner im Bereich Versicherungen. Generali hat Jaime Anchustegui Melgarejo zum Gruppenleiter Betrieb und Versicherung ernannt und mit Cillin O’Flynn... Lesen Sie mehr ›

Existenzbedrohende Cyberrisiken

Beim Geschäft mit Cyberpolicen wollen viele Industrieversicherer ein möglichst großes Stück vom Kuchen ergattern. Einige gehen dabei schwer kalkulierbare Risiken ein, warnten Experten wie Philippe Aerni von Swiss Re Corporate Solutions bei einer Fachkonferenz in Köln. Sie halten es für möglich, dass einige Gesellschaften über die Geschäfte sogar pleitegehen könnten, sollte es zu einem Großschaden kommen. Die Nachfrage nach Cyberversicherungen zieht derzeit an, die Unternehmen fragen immer höhere Deckungssummen nach.... Lesen Sie mehr ›

Versicherer und Digitalisierung

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Konferenz Versicherung und Internet, Vertriebswegesurvey von Willis Towers Watson und Pressekonferenz der Kreditversicherer... Lesen Sie mehr ›

Cyberschutz für die kleinen Fische

 Digitale Trends 2018  Der Münchener Versicherer Bavaria Direkt, eine Tochter der Versicherungskammer Bayern, hat eine Cyberpolice für Privatkunden auf den Markt gebracht. Versicherungsnehmer können nicht nur Verluste durch Online-Shopping und Identitätsmissbrauch absichern, sondern auch das Deep- und Darknet nach ihren persönlichen Daten durchsuchen. Dafür kooperiert der Versicherer mit dem Sicherheitsdienstleister CPP. Kunden bekommen drei Monate kostenlosen Zugang zu dessen Programm Owl, das regelmäßig nach Kreditkarteninformationen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen der Kunden sucht. Ab Dezember will der Versicherer sein Cyberangebot auf... Lesen Sie mehr ›

Munich Re will stark in Cyber wachsen

Der Rückversicherer Munich Re hat ehrgeizige Wachstumspläne für die Cybersparte. Bis 2020 will das Unternehmen 10 Prozent des weltweiten Cybermarktes in seinen Büchern haben. Der Münchener Konzern ist deutlich aggressiver als Konkurrent Swiss Re, der sich bislang noch zurückhält, aus Angst vor Kumulrisiken. Munich Re erwartet, dass die Sparte in den kommenden Jahren auch in Europa stark wachsen wird – eine Folge der schärferen Datenschutzregeln.... Lesen Sie mehr ›

Munich Re: Kein Markt wird sich entziehen können

Hermann Pohlchristoph ist seit April 2017 Mitglied des Munich Re-Vorstands und verantwortlich für das Ressort Deutschland, Asien-Pazifik, Afrika sowie für die Bereiche Central Procurement und Services. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor spricht er darüber, wie die hohen Hurrikan-Schäden in den USA den Rückversicherungsmarkt verändern werden. Pohlchristoph rechnet mit steigenden Preisen – nicht nur in den Vereinigten Staaten. Das alternative Kapital wird dem Markt trotz der Großschäden erhalten bleiben, glaubt er.... Lesen Sie mehr ›

Keine Daten, teure Versicherung

 Herbert Frommes Kolumne  Die Preise in der Industrieversicherung gehen nach oben – sagen jedenfalls die Versicherer. Aber das stimmt nicht überall, und in der Haftpflicht gehen sie sogar weiter nach unten – antworten die Makler. Tragfähige Daten gibt es nicht. Die industriellen Versicherungskunden müssen sich auf die Aussagen von Maklerhäusern und Versicherungskonzernen verlassen. Von der Branche wird kaum Besserung kommen, sie hält ja Statistiken zu D&O oder Cyber geheim, wenn es sie denn gibt. Eigentlich ist die Herstellung der... Lesen Sie mehr ›

Swiss Re: Unternehmensrisiken im Wandel

Der tiefgreifende Wandel der Wirtschaft im Zuge von Globalisierung und Digitalisierung sowie die wachsende Bedeutung immaterieller Werte sorgen dafür, dass die Absicherung reiner Sachrisiken in der Gewerbeversicherung zunehmend in den Hintergrund tritt. Stattdessen gewinnen Cyber- und Lieferkettenrisiken an Bedeutung. Der Rückversicherer Swiss Re untersucht in einer aktuellen Sigma-Studie, welche Rolle innovative Lösungen wie parametrische Deckungen bei den sich wandelnden Absicherungsbedürfnissen spielen können.... Lesen Sie mehr ›