Archiv ‘Großschäden’

Öffentliche Versicherer gewinnen Lebensverträge

Die zum Sparkassenlager gehörenden öffentlichen Versicherer haben 2014 in der Lebensversicherung stark zugelegt und ihren Marktanteil deutlich ausgebaut. Ein Grund ist die schwierige Lage der Sparkassen, die unter den niedrigen Zinsmargen leiden und die Provisionseinnahmen durch die Vermittlung suchen. In der Schadenversicherung profitierte der Verbund vom gesunkenen Schadenaufwand.... Lesen Sie mehr ›

Industrie 4.0 versichern

 Meinung am Mittwoch  Dampfmaschine, Elektrizität, Fließband und Automation – und jetzt die Vernetzung durch cyber-physische Systeme. Der Welt der Produktion steht die vierte Revolution bevor. In der Fabrik der Zukunft ist alles miteinander vernetzt. Ob Kunde, Lieferant, Mitarbeiter, Maschine, Bauteil oder Endprodukt – kommuniziert wird über Sensoren, Barcodes oder RFID-Chips, die in Sekundenschnelle riesige Datenmengen austauschen und selbstständig Prozesse anstoßen. Neue Produktionsverfahren wie der 3D-Druck bahnen den Weg für die individualisierte Massenproduktion. Das hat auch direkte Folgen für die... Lesen Sie mehr ›

Kritik am IT-Sicherheitsgesetz

Risikomanager, Makler und Versicherer fordern Klarheit darüber, welche Unternehmen genau unter das IT-Sicherheitsgesetz fallen werden. Im Gesetz ist das derzeit nicht geregelt. Der DVS hält eine nachträgliche Definition der betroffenen Firmen in einer Rechtsverordnung für verfassungsrechtlich bedenklich. Die geplante Meldepflicht werde zu Mehrkosten führen, die auch das Budget für Cyberversicherungsschutz belasten könnten, so der Verband. Spezialmakler Sven Erichsen glaubt dagegen, dass das Gesetz dem Verkauf der Policen zuträglich ist.... Lesen Sie mehr ›

Epcos: Bei Cyber muss sich ein Markt erst entwickeln

Jörg Henne ist Versicherungschef bei Epcos, einem Hersteller für elektronische Bauelemente, mit Sitz in München. Außerdem sitzt Henne im Vorstand des Deutschen Versicherungs-Schutzverbandes, der Interessenvertretung der Industrie in Versicherungsfragen. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor spricht er über Entwicklungen im Markt, die neuen Cyberpolicen und warum er findet, dass Versicherungsmakler dringend an ihrem Geschäftsmodell arbeiten sollten.... Lesen Sie mehr ›

Bayern: Tornado verursacht hohe Schäden

Nach dem Tornado in der Nacht zum Donnerstag nahe Augsburg rechnet die Versicherungskammer Bayern mit versicherten Schäden in zweistelliger Millionenhöhe. Schon Anfang Mai hatte ein Tornado im Zuge des Orkantiefs „Zoran“ die Stadt Bützow verwüstet. Die Provinzial Nordwest erwartet rund 12 bis 15 Mio. Euro versicherte Schäden aus diesem Orkantief. Obwohl die meisten Menschen Tornados eher mit den USA verbinden, sind diese Unwetter-Phänomene in Deutschland gar nicht so selten.... Lesen Sie mehr ›

Brasilien: Von Korruption und anderen Risiken

 Gut versichert nach…  Angesichts schwacher Wachstumsraten auf den europäischen Märkten zieht es mehr und mehr deutsche Firmen nach Brasilien. Wer den Schritt wagt, sollte auf keinen Fall auf Managerhaftpflicht-, Feuer- und Transportversicherung sowie eine Haftpflichtdeckung für die Autoflotte verzichten. Auch die Absicherung der Belegschaft vor Ort ist in Brasilien ein großes Thema.... Lesen Sie mehr ›

Allianz verdient gut trotz Zinsentwicklung

Der Allianz-Konzern meldet für das erste Quartal durch Wechselkurseffekte begünstigtes Wachstum und hohe Kapitalerträge. Durch eine Verlängerung der Laufzeit von Kapitalanlagen erreicht die Gruppe eine unveränderte Kapitalquote unter Solvency II – trotz des Zinsrückgangs im Quartal. In Deutschland legt die Schadenversicherung bei den Prämieneinnahmen zu, die Lebensversicherung verzeichnet einen leisen Rückgang. Die Stürme Niklas und Mike kosteten 150 Mio. Euro. Allianz-SE-Finanzchef Dieter Wemmer sieht eine „Anlageblase in bestimmten Bereichen“, die aber nicht unbedingt zum Knall führen müsse.... Lesen Sie mehr ›

Talanx auf Solvency II-Kurs

Talanx sieht sich in Sachen Solvency II auf einem guten Weg und will sich das interne Risikomodell bald von der BaFin zertifizieren lassen. In den ersten drei Monaten 2015 haben die Hannoveraner ihren Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum trotz hoher Schadenbelastung auf 251 Mio. Euro gesteigert. Sie profitierten von Währungseffekten und einem Gewinnsprung in der Personen-Rückversicherung.... Lesen Sie mehr ›

Stehlgutliste: Richter uneinig über Obliegenheit

 Legal Eye – Die Rechtskolumne:  In den Versicherungsbedingungen ist geregelt, dass der Kunde nach Eintritt des Versicherungsfalles der Polizei ein Verzeichnis der abhanden gekommenen Sachen, die sogenannte Stehlgutliste, einzureichen hat. Gerichte bewerten diese Obliegenheit bislang allerdings unterschiedlich. Das hat Folgen für die Frage, ob der Versicherer bei einer sehr spät eingereichten Liste die Leistung kürzen darf.... Lesen Sie mehr ›

Ergo Direkt will Taktgeber bei Digitalisierung sein

Ergo Direkt hat sich zum Ziel gesetzt, der führende digitale Versicherer zu werden. Vergangenes Jahr konnte der Direktversicherer mit Neuerungen wie seiner digitalen Unterschrift punkten. Beim Gewinn legte das Unternehmen trotz geringerem Umsatz zu, Unternehmenschef Daniel von Borries macht dafür vor allem geringe Verwaltungskosten verantwortlich. Der Produktmix des Versicherers dürfte sich in Zukunft weiter in Richtung Krankenversicherung und Schaden/Unfall verändern.... Lesen Sie mehr ›

Talanx-Aktionär: „Ehrgeiz sieht anders aus“

Auf der Hauptversammlung in Hannover musste sich die Talanx-Führungsriege um Vorstandschef Herbert Haas kritischen Fragen der Aktionäre stellen. Mancher vermisste bei den Zielen für 2015 den Ehrgeiz. Haas kündigte eine Fortsetzung der Internationalisierungsstrategie an. Konkret könnte es 2015 zu einem Zukauf in der Türkei kommen.... Lesen Sie mehr ›

Munich Re macht weniger Gewinn

Der Marktführer in der Rückversicherung leidet unter Niedrigzinsen und Preisdruck. Im ersten Quartal hat Munich Re deutlich weniger verdient. Das hatte Konzernchef Nikolaus von Bomhard aber bereits erwartet. Das Unternehmen sieht sich auf Kurs, um das Ergebnisziel von 2,5 Mrd. bis 3 Mrd. Euro zu erreichen.... Lesen Sie mehr ›

VHV setzt auf Digitalisierung

Die VHV Gruppe plant nach einem Rekordjahr 2014 Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe in die Digitalisierung ihres Geschäfts. Die hauseigene IT soll in einem ersten Schritt für die kommenden Anforderungen fit gemacht werden. Ein weiteres digitales Projekt hat die Gruppe in der Kfz-Versicherung mit einem Telematik-Tarif in Petto. Der Gewinn der Gruppe verdoppelte sich im vergangenen Jahr dank einer geringeren Zahl von Naturkatastrophen auf über 100 Mio. Euro.... Lesen Sie mehr ›

Allianz: Sorge um Lebensversicherung

Aktionärslob für Vorstand, Aufsichtsrat und Belegschaft, Kritik und Dialogbereitschaft von Umweltschützern und Menschenrechtsaktivisten, Abschiedsreden auf Michael Diekmann, gute vorläufige Quartalszahlen. Die Hauptversammlung der Allianz in München verläuft bislang ohne große Überraschungen. Doch beim Vorstand spürt man neben dem Stolz auf die Rekordzahlen Unruhe wegen den Herausforderungen, vor allem durch die niedrigen Zinsen. Am Morgen hatten die Analysten der Investmentbank JP Morgan Cazenove ähnliche Sorgen geäußert. Sie stuften die Allianz von „Neutral“ auf „Untergewichten“ herab – wegen der Lebensversicherung.... Lesen Sie mehr ›