Archiv ‘Industrieversicherung’

Swiss Re startet Aktienrückkaufprogramm

Um überschüssiges Kapital loszuwerden und die Aktionäre gewogen zu halten, startet der Schweizer Rückversicherer Swiss Re am Freitag sein bereits in Aussicht gestelltes Aktienrückkaufprogramm über 1 Mrd. Schweizer Franken. In den ersten neun Monaten 2016 musste der Konzern einen Gewinnrückgang um 700 Mio. Dollar auf 3 Mrd. Dollar hinnehmen. Schuld sind Großschäden und das schwierige Marktumfeld. Weil Swiss Re verstärkt auf große, maßgeschneiderte Versicherungslösungen gesetzt hat, legten die Prämieneinnahmen dennoch zu.... Lesen Sie mehr ›

Zurich baut Vorstand um

 Leute – Aktuelle Personalien  Im Rahmen ihrer neuen Strategie hat die Zurich Gruppe Deutschland jetzt auch ein neues Vorstandsressort geschaffen: Der bisherige COO Ulrich Mitzlaff leitet künftig den Bereich „Marktmanagement“. Auch weitere Zuständigkeiten im Vorstand der Zürich Beteiligungs-AG ändern sich zum 1. November. Außerdem legt die Zurich die Bereiche Industrieversicherung und Gewerbeversicherung auch in Deutschland zusammen. Klaus Endres, der das Firmen- und Gewerbegeschäft leitete, wird künftig als COO Mitzlaffs bisherige Aufgaben erledigen.... Lesen Sie mehr ›

Christopher Lohmann geht zur Gothaer

 Leute – Aktuelle Personalien  Christopher Lohmann, Deutschland- und Osteuropachef des Allianz-Industrieversicherers AGCS, wechselt nach Informationen des Versicherungsmonitors zur Gothaer. Dort wird er Chef des Schaden- und Unfallversicherers der Gruppe und ersetzt Thomas Leicht, der Anfang 2017 aus privaten Gründen die Gothaer verlassen wird. Außerdem: Bei der Gothaer Leben ist Claus Mischler, bislang Leiter der Produktentwicklung bei Standard Life, neuer Generalbevollmächtigter für die Lebensversicherung.... Lesen Sie mehr ›

W&I-Versicherungen können nachhaltig sein

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Sogenannte Warranty & Indemnity-Versicherungen sind als Bestandteil von Fusionen und Übernahmen kaum noch wegzudenken. Die steigende Popularität kann durchaus nachhaltig sein. Voraussetzung ist wie bei allen komplexen Versicherungsformen eine disziplinierte und professionelle Risikoprüfung. Denn immerhin lösen hier nicht – wie bei der Haftpflichtversicherung – Verstöße gegen objektiv geltende Rechtsnormen den Versicherungsfall aus, sondern Verletzungen der von den Parteien des Unternehmenskaufs frei verhandelten Garantien.... Lesen Sie mehr ›

Lloyd’s: Keine steigenden Preise in Sicht

Im Industrie- und Rückversicherungsmarkt sind die Preise wegen des scharfen Wettbewerbs schon seit längerem unter Druck. An dieser Situation wird sich auch so schnell nichts ändern, sagte Lloyd’s of London-Chairman John Nelson im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Dank gestiegener Investmenterträge und eines starken Dollars konnte der Londoner Versicherungsmarkt dennoch einen höheren Halbjahresgewinn verbuchen. Kaufzurückhaltung aufgrund der Brexit-Entscheidung zeigt sich in den Zahlen noch nicht. Nelson betonte, dass Lloyd’s im Notfall auch bereit sei, einen eigenen Risikoträger in Kontinentaleuropa zu gründen.... Lesen Sie mehr ›

Zurich: Greco baut Industrieversicherung um

Zurich-Chef Mario Greco strukturiert den Schweizer Konzern weiter um und bündelt die globalen Industrie- und Gewerbeversicherungsaktivitäten in einer zentralen Geschäftseinheit Commercial Lines. Der Zusammenschluss ist Teil der Strategie Grecos, die Konzernstrukturen zu vereinfachen und die Kosten zu senken. Der bisherige Industrieversicherungschef Thomas Hürlimann gibt den Posten nach mehr als zehn Jahren an den Kanadier James Shea ab, der vom Konkurrenten AIG kommt. Zusammen mit Shea rücken Claudia Hill und Jack Howell in die Konzernleitung auf.... Lesen Sie mehr ›

Makler auf Kollisionskurs

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Pressekonferenz des Verbands Deutscher Versicherungsmakler und Guy Carpenter Rückversicherungsworkshop.... Lesen Sie mehr ›

Allianz will stärkere Regulierung von Drohnen

Der Allianz-Industrieversicherer AGCS will, dass der Einsatz von Drohnen stärker reglementiert wird. Der Einsatz von unbemannten Fluggeräten wird sich in den nächsten zehn Jahren massiv erhöhen, erwartet der Versicherer. Das bedeutet auch steigende Risiken, etwa für den Flugverkehr. Die Versicherung von Drohnen könnte sich deshalb zu einem Wachstumsmarkt entwickeln. Weltweit hält der Versicherer bis 2020 ein Prämienvolumen von bis zu 1 Mrd. Dollar für denkbar.... Lesen Sie mehr ›

Wallin: Irrweg Industrieversicherung

Wegen sinkender Preise wird die traditionelle Rückversicherung bei manchen Anbietern zunehmend unbeliebter. Viele Rückversicherer forcieren deshalb die Industrieversicherung. Der Weltmarktdritte Hannover Rück hält das nicht für die richtige Strategie. Bei der Versicherung großer Industrieunternehmen gebe es ähnliche Probleme wie in der Rückversicherung, sagte Konzernchef Ulrich Wallin beim Branchentreffen in Monte Carlo. Die Talanx-Tochter will stattdessen mit der Rückversicherung von Cyberrisken, der amerikanischen Sachrückversicherung, im Kredit- und Kautionsgeschäft und mit Lösungen zur Entlastung der Erstversicherer bei Solvency II wachsen.... Lesen Sie mehr ›

Scor will Technologiefirmen versichern

Der französische Rückversicherer Scor will kräftig in der Industrieversicherung wachsen und in Zukunft nicht nur große Industrierisiken zeichnen, sondern auch Insurtechs und Hightech-Firmen versichern. Hier bietet die Assekuranz noch nicht die richtigen Lösungen, meint Scor. Der Rückversicherer zeigt sich sehr optimistisch zu den langfristigen Aussichten der Branche – im Gegensatz zu den Ratingagenturen, die sie mit einem negativen Ausblick versehen haben. Der Makler Willis Re glaubt, dass die sich abflachende Übernahmewelle demnächst wieder Fahrt aufnimmt.... Lesen Sie mehr ›

Munich Re setzt auf Innovationen

Der weltweit größte Rückversicherer Munich Re sieht Wachstumschancen vor allem in innovativen Produkten wie Cyberpolicen und einer neuen Versicherung gegen Epidemie-Risiken. In der traditionellen Rückversicherung seien die Preise zu niedrig, um dort zu wachsen, sagte Vorstand Torsten Jeworrek beim Branchentreffen in Monte Carlo. Allerdings machen die neuen Policen erst einen kleinen Teil der Gesamtprämien aus – vielleicht zu wenig, um den Anbieter vor den Problemen im Kerngeschäft zu bewahren.... Lesen Sie mehr ›

Industrieversicherer auf der Titanic

Alle großen Industrieversicherer haben sich die Digitalisierung auf die Fahnen geschrieben. Kunden und Makler sind skeptisch. Angesichts von Niedrigzinsen und niedrigen Prämien fehlt das Geld, um solche Projekte überhaupt umsetzen zu können, hieß es auf der Industrieversicherungskonferenz GVNW-Symposium. Georg Bräuchle, Geschäftsführer von Marsh Deutschland, fühlte sich gar an den Untergang der Titanic erinnert.... Lesen Sie mehr ›

Degradierte Risk Manager

 Herbert Frommes Kolumne  Das Fachsymposium des frisch fusionierten Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW) in München bringt knapp 200 Einkäufer und Risikomanager der Industrie mit 500 Anbietern, Anwälten, Maklern, Headhuntern und anderen Dienstleistern zusammen. Die Veranstaltung ist wie immer hervorragend organisiert. Makler und Risikoträger hofieren die Teilnehmer aus der Industrie. Aber das kann den unheilvollen Trend nicht verbergen, dass die GVNW-Mitglieder in ihren Unternehmen an Einfluss verlieren. Grund sind Fehler des Berufsstands und von Vorständen, vor allem Finanzvorständen, in den... Lesen Sie mehr ›