Archiv ‘Krankenversicherung’

Ottonova holt sich Millionen

Ottonova, der digitale private Krankenversicherer, hat eine weitere Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Jetzt sind auch Tengelmann Ventures, B-to-V und STS Ventures mit an Bord. Das Münchener Unternehmen will im Juni auf den Markt kommen, sagt Gründer Roman Rittweger. Das wäre das erste Insurtech in Deutschland, das als eigenständiger Risikoträger aktiv wird. Ein Problem sind die niedrigen Zinsen, denn Ottonova muss wie alle PKV-Gesellschaften Alterungsrückstellungen aufbauen.... Lesen Sie mehr ›

Axa: Gewinnsteigerung lässt Anleger kalt

Der Axa-Konzern hat erstmals in seiner Geschichte einen Umsatz von mehr als 100 Mrd. Euro erzielt, genau waren es 100,2 Mrd. Euro, und erneut den Gewinn gesteigert – dieses Mal um zwei Prozent auf 6,6 Mrd. Euro. Vorstandschef Thomas Buberl kündigte auch eine Dividendenerhöhung um 5 Prozent an. Aber die Anleger waren wenig beeindruckt. Die Aktie verlor bis 13.15 Uhr 0,66 Prozent auf 22,65 Euro. Für die deutsche Tochter meldet die Axa sinkende Gewinne der Schadenversicherer und einen Gewinnzuwachs in... Lesen Sie mehr ›

Per Zukauf zur Digitalisierung

Versicherer weltweit sehen sich im Vergleich zu Banken und anderen Finanzdienstleistern bei der Digitalisierung im Hintertreffen und treiben den digitalen Umbau des Geschäfts voran – viele von ihnen setzen dabei auf Zukäufe. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Makler und Berater Willis Towers Watson. Das Haupthindernis für die Digitalisierung sieht die Mehrheit in der komplexen Regulierung. Unternehmen aus dem Bereich Krankenversicherung sind am selbstbewusstesten.... Lesen Sie mehr ›

Munich Re verabschiedet sich von Geschäftsfeld Health

Munich Re-Chef Nikolaus von Bomhard hat lange große Hoffnungen auf das internationale Gesundheitsgeschäft gesetzt. Das Geschäftsfeld Munich Health sollte zum dritten Standbein neben der Rück- und der Erstversicherung werden. Die hohen Erwartungen konnte die Einheit jedoch nie erfüllen. Wenige Monate vor dem Ausscheiden von Bomhards löst Munich Re jetzt das Geschäftsfeld auf und verschmilzt es mit dem Leben-Geschäft. Der Vorstand schrumpft dadurch um ein Ressort.... Lesen Sie mehr ›

Bertelsmann Stiftung: Die Beihilfe abschaffen

Beamte sollten in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) einbezogen werden, fordert die Bertelsmann Stiftung. Das würde die Haushalte von Bund und Ländern entlasten, für eine leichte Beitragssenkung in der GKV sorgen und sich für die meisten Beamtenhaushalte rechnen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des IGES-Instituts im Auftrag der Stiftung. Die Leidtragenden einer solchen Veränderung am Krankenversicherungssystem wären die privaten Krankenversicherer, denen ein wichtiger Teil ihres Geschäfts wegbrechen würde, und die Ärzte, deren Einnahmen sich deutlich verringern würden. Im Sommer hatte... Lesen Sie mehr ›

Privatversicherte bringen Milliarden an Mehrumsatz

Der Beitrag, den die Kunden der privaten Krankenversicherer (PKV) zur Finanzierung des Gesundheitssystems leisten, wird nach einer aktuellen Untersuchung immer größer. Nach einer Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der PKV haben die Unternehmen durch die höheren Preise, die sie im Vergleich zu den gesetzlichen Krankenkassen für die Leistungen im Gesundheitswesen bezahlen, den Anbietern im Jahr 2014 einen sogenannten Mehrumsatz von 12,5 Mrd. Euro gebracht – finanziert über die Beiträge der Versicherten. Im Jahr 2006 hatte der Wert noch bei 9,7 Mrd.... Lesen Sie mehr ›

Oscar: Gekommen um zu bleiben

Noch hat der digitale US-Krankenversicherer Oscar keinen Cent Gewinn gemacht, aber in der jüngsten Finanzierungsrunde bewerten Investoren ihn mit 2,7 Mrd. Dollar. Im Interview mit Versicherungsmonitor und Süddeutscher Zeitung erläutert Oscar-Chef Mario Schlosser, wie Oscar funktioniert und warum das US-Gesundheitswesen dringend verändert werden muss. Investoren und Management scheinen wenig beunruhigt über den Ausgang der US-Präsidentenwahlen.... Lesen Sie mehr ›

Vitality beflügelt Generali-Geschäft in Deutschland

Das Vitality-Programm, das gesundheitsbewusstes Verhalten von Kunden belohnt, beschert Generali rund 100 neue Policen täglich. Deutschland-Chef Giovanni Liverani wertet das als Beweis, dass Deutsche in Fragen des Datenschutzes deutlich weniger skeptisch sind als oft behauptet. Auch die technologiegestützte Variante der Hausratversicherung laufe erfolgreich an. Zudem konnte die deutsche Tochter des italienischen Versicherers mit Sparanstrengungen glänzen. Das Leben-Geschäft sorgt indes weiter für Kopfzerbrechen.... Lesen Sie mehr ›

Prämien in PKV und GKV steigen parallel

Die Beiträge der Versicherten für den Krankenversicherungsschutz legen in der gesetzlichen (GKV) und der privaten Krankenversicherung (PKV) ungefähr im selben Umfang zu. In der jüngeren Vergangenheit haben die gesetzlichen Kassen im Schnitt etwas stärker zugelangt als die PKV-Unternehmen, während es zuvor andersherum war. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der PKV. Der PKV-Verband sieht darin einen Beleg für seine Forderung nach einer Veränderung der Anpassungsmechanismen in der PKV, damit heftige Beitragssprünge vermieden werden können.... Lesen Sie mehr ›

Big Data: Großes Potenzial für Krankenversicherer

Viele gesetzliche und private Krankenversicherer arbeiten bereits mit Big Data-Technologien oder wollen das in Zukunft tun. Den meisten Unternehmen fehlt allerdings noch eine wirkliche Strategie zum Umgang mit den großen Datenmengen. Das zeigt eine Untersuchung des Fraunhofer IMW, der Universität Leipzig und der Gesundheitsforen Leipzig. Der Treiber für Big Data-Analysen ist danach in der Krankenversicherung vor allem der Versorgungsbereich. Hier geht es um Modelle für die Vorhersage von Krankheitsrisiken und das Versorgungs- und Fallmanagement.... Lesen Sie mehr ›

LVRG noch ohne Auswirkungen auf Vertriebswege

Der Rückgang im Einmalbeitragsgeschäft hat die Ausschließlichkeitsorganisationen 2015 Marktanteile beim Vertrieb von Lebensversicherungen gekostet. Mittelfristig wird dieser Vertriebsweg aber wieder zulegen, glaubt Ulrich Wiesenewsky vom Beratungsunternehmen Willis Towers Watson. In der Krankenversicherung erstaunte die Experten des Unternehmens vor allem das flaue Neugeschäft mit Zusatzversicherungen.... Lesen Sie mehr ›

PKV-Ombudsmann hat sich bewährt

In der privaten Krankenversicherung (PKV) kann der Ombudsmann für die Versicherten oft mehr erreichen als ein Gang vor Gericht. Das hat nach Einschätzung von PKV-Ombudsmann Heinz Lanfermann (Foto) und dem Vorsitzenden des PKV-Verbands Uwe Laue die 15-jährige Erfahrung mit der Schlichtungsstelle gezeigt. Die außergerichtliche Streitschlichtung macht gerade angesichts der langen Vertragslaufzeiten und der geringen Wechselmöglichkeiten in der PKV Sinn, findet auch der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Karl-Josef Laumann.... Lesen Sie mehr ›