Archiv ‘PKV’

Wido-Chef: GKV wäre kein Abstieg für Beamte

Wenn Beamtinnen und Beamte Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung würden, muss das nicht automatisch eine schlechtere Versorgung für sie bedeuten, findet Klaus Jacobs, Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Instituts der AOK. In weiten Bereichen orientierten sich die Beihilfestellen ohnehin schon am Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung. Bei der Arzneimittelversorgung stehen Beamte zum Teil sogar schlechter da als gesetzlich Versicherte, sagt er. Grundsätzlich wünscht sich Jacobs mehr Transparenz in der Beihilfe.... Lesen Sie mehr ›

PKV-Plattform nimmt Gestalt an

Dem Aufbau einer gemeinsamen digitalen Plattform von privaten Krankenversicherern (PKV) steht nichts mehr im Wege. Das Bundeskartellamt hat der Beteiligung der Debeka und der Versicherungskammer Bayern (VKB) an MGS Meine Gesundheit-Services GmbH zugestimmt – einem Joint Venture des Versicherers Axa und des Software-Unternehmens Compugroup Medical. Die Plattform „Meine Gesundheit“ dient der Vernetzung von Privatpatienten, Versicherern, Ärzten und anderen Leistungserbringern. Mit Axa, Debeka und VKB steht sie künftig 3,5 Millionen Vollversicherten offen. Die Krankenversicherer hoffen auf die Beteiligung weiterer PKV-Unternehmen.... Lesen Sie mehr ›

Hohe Arzneimittelkosten in der PKV

Bei den privaten Krankenversicherern sind die Ausgaben für die Arzneimittelversorgung im Jahr 2015 stärker gestiegen als in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Während die PKV-Unternehmen je Versicherten 6,3 Prozent mehr bezahlen mussten als im Vorjahr, waren es bei den gesetzlichen Krankenkassen 3,8 Prozent. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der PKV (WIP). Danach erhalten Privatpatienten schneller neu auf den Markt gekommene Arzneimittel. Gleichzeitig färben die Regulierungsmechanismen in der GKV offenbar auch auf das Verordnungsverhalten der niedergelassenen Ärzte bei Privatversicherten... Lesen Sie mehr ›

VKB kooperiert mit Diabetes-App Mysugr

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) bietet Versicherten, die an Diabetes erkrankt sind, ab sofort einen digitalen Diabetes-Manager von Mysugr an, einer Tochter des Schweizer Pharmariesen Roche. Die App soll den Alltag der Insulinpflichtigen mithilfe digitaler Funktionen erleichtern. Das Programm berechnet den Insulinbedarf, dokumentiert die Blutzuckerwerte und bestellt automatisiert täglich benötigte Messstreifen nach. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft fordert bessere Versicherungsangebote für Diabetiker. Dazu kann die Digitalisierung beitragen.... Lesen Sie mehr ›

Hamburg will GKV-versicherte Beamte entlasten

Hamburg will frischgebackenen Beamten die freie Wahl zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung lassen und freiwillig gesetzlich versicherte Staatsdiener entlasten. Vorgesehen ist, dass der Stadtstaat die Hälfte des Versicherungsbeitrags zur GKV oder zu einem PKV-Basistarif übernimmt, wenn Beamte das wollen. Die Regelung könnte zum 1. August 2018 greifen. Der PKV-Verband lehnt die Idee als ersten Schritt zur Einheitskasse ab.... Lesen Sie mehr ›

Assekurata: PKV hofft auf die Trendwende

Das Geschäft der privaten Krankenversicherer lief 2016 besser als im Jahr zuvor. Der PKV gingen weniger Vollversicherte verloren als in den Vorjahren. Bei Kapitalanlage und Gewinn legte die Branche zu. Auch im die Kundenzufriedenheit scheint es trotz Beitragssteigerungen gut bestellt. Das zeigt eine Untersuchung der Ratingagentur Assekurata. Für 2017 kann die Branche wegen der jüngsten Beitragsanpassungen gute Zahlen erwarten. Die PKV muss aber auf der Kostenseite aktiv werden, warnt Assekurata. Vor allem die Digitalisierung berge viel ungenutztes Sparpotenzial.... Lesen Sie mehr ›

Debeka und VKB steigen bei Axa-Joint Venture ein

Die privaten Krankenversicherer (PKV) machen bei der Digitalisierung gemeinsame Sache. Die Debeka und die Versicherungskammer Bayern (VKB) wollen sich an einem Joint Venture ihres Konkurrenten Axa beteiligen. Der Kölner Versicherer hatte vergangenes Jahr das Unternehmen MGS Meine-Gesundheits-Services GmbH gegründet. MGS hat eine digitale Plattform, die Patienten, Ärzte und Krankenhäuser besser vernetzen soll. Das Bundeskartellamt muss dem Vorhaben von Debeka und VKB noch zustimmen.... Lesen Sie mehr ›

PKV-Ombudsmann sehnt neue GOÄ herbei

Privatpatienten streiten sich mit ihrem Versicherer immer häufiger über die Höhe der Rechnungen von Ärzten und Zahnärzten. Dieser Bereich hat 2016 gut ein Fünftel der Beschwerden ausgemacht, mit denen sich der Ombudsmann der privaten Kranken- und Pflegeversicherung (PKV) in der Vollversicherung befasst. Noch häufiger streiten sich Kunden und PKV-Unternehmen nur über die medizinische Notwendigkeit von Leistungen. Von eher untergeordneter Bedeutung sind Beschwerden über Beitragsanpassungen, den Tarifwechsel oder Anzeigepflichtverletzungen bei Vertragsabschluss. Insgesamt hatte Ombudsmann Heinz Lanfermann 2016 mehr zu tun als... Lesen Sie mehr ›

Provisionsdeckel: Offen oder durch die Hintertür

 Herbert Frommes Kolumne  Im Februar tritt die Umsetzung der EU-Richtlinie zum Versicherungsvertrieb in Kraft, der Insurance Distribution Directive (IDD). Sie wird vielfältige Auswirkungen auf die Gesellschaften und ihre Vertriebe haben. Das von vielen Verbraucherschützern verlangte Provisionsverbot kommt nicht. Aber indirekt könnte die IDD dafür sorgen, dass es effektiv doch eine Beschränkung auf 25 Promille in der Lebensversicherung gibt – die der Gesetzgeber ja schon mit dem Lebensversicherungsreformgesetz angestoßen hatte.... Lesen Sie mehr ›

Debeka und SDK gründen Gesundheitsdienstleister

Die privaten Krankenversicherer Debeka und Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) wollen ihren Versicherten künftig deutlich mehr Gesundheitsdienstleistungen anbieten. Zusammen mit der Firma Viamed haben sie das Unternehmen Carelutions gegründet, das Kartellamt muss dem Vorhaben noch zustimmen. Carelutions wird sowohl Versorgungsprogramme für erkrankte Versicherte entwickeln als auch Präventionsangebote und weitere Unterstützungsleistungen für Gesunde. Das Unternehmen setzt dabei verstärkt auf digitale Möglichkeiten. Die Angebote des neuen Dienstleisters stehen auch anderen PKV-Unternehmen, gesetzlichen Krankenkassen oder Unternehmen aller Branchen offen.... Lesen Sie mehr ›

PKV-App kommt 2018

Die privaten Krankenversicherer machen Tempo bei der Digitalisierung. Sie arbeiten gemeinsam an einer Alternative zur elektronischen Gesundheitskarte in der gesetzlichen Krankenversicherung, kündigte der Vorsitzende des PKV-Verbands Uwe Laue auf der Jahrestagung in Berlin an. Am 1. Januar 2018 soll eine App für Privatversicherte auf den Markt kommen. Sie bildet die technologische Basis für verschiedene Anwendungen, die die einzelnen Unternehmen ihren Kunden individuell anbieten können.... Lesen Sie mehr ›

Die PKV will in Betrieben wachsen

Immer mehr Arbeitgeber sind von der betrieblichen Krankenversicherung überzeugt. Der Zweig ist zwar immer noch ein zartes Pflänzchen – aber der PKV-Verband hat ihn erstmals in den Rechenschaftsbericht aufgenommen. Das zeigt, dass die betriebliche Krankenversicherung für die Branche an Bedeutung gewinnt. Das dominierende Geschäftsfeld ist und bleibt aber die Vollversicherung. Hier musste die PKV 2016 einen erneuten Rückgang hinnehmen. Da sich der Negativtrend aber abgeflacht hat, sieht die Verbandsspitze Licht am Ende des Tunnels.... Lesen Sie mehr ›