Archiv ‘Talanx’

Zurich und Talanx kooperieren bei Nahles-Rente

Die beiden Versicherer Talanx und Zurich Deutschland verbünden sich in der betrieblichen Altersversorgung. Mit dem Konsortium „Die deutsche Betriebsrente“ wollen sie Lösungen für das neue Sozialpartnermodell Betriebsrente anbieten, auch bekannt als Nahles-Rente. Zuvor hatten schon fünf mittelgroße Versicherungsvereine ein Konsortium für die neuen Möglichkeiten in der betrieblichen Altersversorgung gegründet. Talanx stand solchen Plänen zuletzt skeptisch gegenüber.... Lesen Sie mehr ›

HDI drängt auf Preiserhöhungen in Feuer

Der Talanx-Industrieversicherer HDI Global will seine Kunden in der industriellen Feuerversicherung zur Kasse bitten. Das technische Ergebnis in dieser Sparte war 2017 tief rot, sagte Unternehmenschef und Talanx-Vorstand Christian Hinsch (Bild) vor Journalisten. Jetzt soll saniert werden. In der Transportversicherung sei das in den vergangenen Jahren gelungen. Hinsch und der demnächst ausscheidende Talanx-Konzernchef Herbert Haas beklagten die US-Steuerreform, die den Konzern zu Veränderungen bei Struktur und Kapitalausstattung zwingt – und möglicherweise die Entscheidung erleichtert, demnächst in den USA in der... Lesen Sie mehr ›

Gute Stimmung bei Talanx

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Karneval, S&P-Versicherungssymposium, Talanx-Kamingespräch, Ergo Risiko-Report und Bilanz-Pressekonferenz der Allianz.... Lesen Sie mehr ›

Hannover Rück erwartet mehr Gewinn

Der Rückversicherer Hannover Rück zeigt sich mit den Ergebnissen der Januar-Erneuerung zufrieden. Die Prämien in der traditionellen Schaden-Rückversicherung legten um 12,7 Prozent zu, der Preisanstieg betrug 1,4 Prozent. Wegen des weiterhin hohen Wettbewerbs blieb die Preisentwicklung trotz der Rekordschäden durch Naturkatastrophen im Vorjahr aber teils hinter den Erwartungen zurück, sagte Unternehmenschef Ulrich Wallin. Für 2017 erwartet er wegen eines verbesserten Kapitalanlageergebnisses einen deutlich höheren Gewinn von 950 Mio. Euro. Auch Mehrheitseigner Talanx hat nach vorläufigen Zahlen besser verdient als gedacht.... Lesen Sie mehr ›

2017: Der Jahresrückblick

Die Allianz will international wachsen, die Generali Deutschland startet ihren Konzernumbau und Amazons Sprachassistent Alexa verkauft nun auch Policen – 2017 war ein spannendes Jahr für die Versicherungsbranche. Für großen Wirbel hat auch der Ergo-Konzern gesorgt: Erst wird bekannt, dass der Versicherer still und heimlich den Verkauf seiner beiden Leben-Töchter und einer Pensionskasse plant, kurze Zeit später rudert er zurück. Außerdem machen drei große Hurrikane Munich Re, Talanx & Co. zu schaffen. Der Versicherungsmonitor blickt auf die aufregendsten Deals, die... Lesen Sie mehr ›

US-Steuerreform trifft Versicherer

Ausländische Versicherer und Rückversicherer, die in den USA tätig sind, gehören zu den Opfern der US-Steuerreform. Wenn sie mehr als 500 Mio. Euro Umsatz haben und einen Teil des Geschäfts an andere Gesellschaften im eigenen Konzern rückversichern, wie es in der Industrieversicherung und anderen Bereichen üblich ist, müssen sie für das kommende Jahr 5 Prozent Steuern auf die Prämien zahlen, die sie weitergeben. Ab 2019 soll der Steuersatz 10 Prozent betragen. Versicherer wie HDI Global, Hannover Rück, Lloyd’s oder Munich... Lesen Sie mehr ›

Talanx will im Ausland wachsen

Die Talanx-Gruppe will unabhängiger vom deutschen Markt werden und treibt das Wachstum im Ausland voran. Langfristig sollen zwei Drittel der Erstversicherungsprämien im Ausland erwirtschaftet werden, hieß es beim Capital Markets Day in London. Impulse erhofft sich die Gesellschaft dabei insbesondere vom internationalen Privat- und Firmenkundengeschäft. Der von Torsten Leue geleitete Bereich, dem designierten Nachfolger von Unternehmenschef Herbert Haas, ist in der Vergangenheit bei Beitragseinnahmen und operativem Gewinn deutlich stärker gewachsen als die restliche Erstversicherung.... Lesen Sie mehr ›

Haas erwartet reibungslosen Chefwechsel

Die Talanx-Gruppe hat wegen hoher Naturkatastrophenschäden in den ersten neun Monaten deutlich weniger verdient als im Vorjahr. Der Gewinn ging auf 444 Mio. Euro nach 636 Mio. Euro im Vorjahr zurück. Der scheidende Vorstandschef Herbert Haas sieht in dem Ergebnis einen Beleg für die stabile Ausrichtung des Unternehmens und freut sich über ein Wachstum der Prämieneinnahmen. Für seinen für 2018 geplanten direkten Wechsel an die Spitze des Aufsichtsrates erwartet er keine Probleme. Der Umbau des Deutschlandgeschäfts laufe nach Plan.... Lesen Sie mehr ›

Leue wird neuer Talanx-Chef

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Hannoveraner Versicherungskonzern Talanx bekommt einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Künftig wird Torsten Leue das Unternehmen leiten, der bisherige Chef Herbert Haas wechselt direkt in den Aufsichtsrat. Das dürfte nicht nur Begeisterung auslösen. Außerdem bekommt der Freiburger Spezialversicherer Car Garantie mit Wolfgang Bach einen neuen Finanzvorstand.... Lesen Sie mehr ›

HDI Global sucht Preiserhöhungen

Der Industrieversicherer HDI Global zielt auf Preiserhöhungen zwischen fünf Prozent und 25 Prozent bei bestimmten Risiken, die nach Ansicht des Unternehmens besonders von den jüngsten Naturereignissen betroffen sind. Laut Unternehmenschef Christian Hinsch, der auch stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Muttergesellschaft Talanx ist, haben die Kunden dafür Verständnis. Die genaue Belastung aus den drei Wirbelstürmen und dem Erdbeben in Mexiko will Hinsch nicht nennen, sie dürfte aber nach Brancheninformationen um die 150 Mio. Euro betragen.... Lesen Sie mehr ›

Hurrikanschäden: Talanx kassiert Gewinnziel

Der Hannoveraner Talanx-Konzern rechnet mit einer Belastung durch die US-Hurrikans „Harvey“, „Irma“ und „Maria“ sowie die Erdbeben in Mexiko von rund 900 Mio. Euro – und kassiert sein Gewinnziel. Statt 850 Mio. Euro strebt der Versicherer nun ein Konzernergebnis von 650 Mio. Euro an. Hohe Schäden verbuchte Talanx auch in der Industrieversicherung. Die Rückversicherungstochter Hannover Rück will sich erst bei der Bekanntgabe ihrer Quartalsergebnisse am 8. November zu der Belastung durch Stürme und Erdbeben äußern.... Lesen Sie mehr ›

Talanx kündigt Zukauf in den USA an

Der Talanx-Konzern will in den USA in der Industrieversicherung zukaufen, hat aber noch kein konkretes Übernahmeziel im Auge. Das sagte Konzernchef Herbert Haas vor Journalisten in Frankfurt, wo er an den fünften Jahrestag des Börsengangs seines Unternehmens erinnerte. Wenn nötig stünden für Übernahmen bis zu 5 Mrd. Euro zur Verfügung, so Haas. Das Unternehmen denkt anders als die Rivalen Ergo und Generali nicht an einen Run-off von Lebensbeständen oder einen Verkauf. Die Stürme in der Karibik und den USA können... Lesen Sie mehr ›