Archiv ‘Unfallversicherung’

Goslar Institut: Viele Risiken überschätzt

Viele Menschen haben Angst vor einem Terrorangriff, obwohl die Gefahr eines Wohnungsbrandes um ein Vielfaches größer ist. Das hat das Goslar Institut in einer aktuellen Studie herausgefunden. Diese verzerrte Risikowahrnehmung beeinflusst auch den Kauf von Versicherungen. Doch Versicherer tragen selbst dazu bei, dass existenzielle Risiken nicht abgesichert werden, meint Axel Kleinlein vom Bund der Versicherten.... Lesen Sie mehr ›

Allianz surft auf der Retro-Welle

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar   Die Allianz hat zum zweiten Mal einen Werbespot aus den 80er-Jahren neu aufgelegt und bringt ihn als Splitscreen in Fernsehen und Kino unter. Anstelle des damaligen blondgelockten Jünglings fährt jetzt eine junge gutaussehende Frau im schicken Cabrio durchs Neapel des 21. Jahrhunderts und verursacht, abgelenkt durch junge gutaussehende Italiener, einen Crash mit einem Gurken-Laster. Gottseidank gibt es die Allianz, die alle Schäden per App wiedergutmacht. Puh. Platter geht es nicht mehr.... Lesen Sie mehr ›

Ergo: Fußball-Meisterschaften nicht voll abgesichert

Länderspiel Polen gegen Deutschland 2011: Mitten im Spiel ist im deutschen Fernsehen nur noch die polnische Reklame an den Banden zu sehen. Ein Übertragungswagen des deutschen Fernsehens fiel aus, die Produzenten mussten auf polnischen Kameras ausweichen. Das war mehr als eine unerfreuliche Panne. Die werbenden Unternehmen verlangten 1,5 Mio. Euro Schadenersatz. Arne Linke von der Ergo Specialty in Hamburg erklärt im Interview mit dem Versicherungsmonitor, wie in solchen Fällen Ausfallpolicen Veranstalter vor finanziellen Problemen schützen können und wie die Terrorangriffe... Lesen Sie mehr ›

BGH schafft Klarheit bei Invaliditätsbemessung

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  In den vergangenen Jahren haben Gerichte unterschiedliche Auffassungen vertreten, welcher Zeitpunkt bei der Invaliditätsbemessung in der privaten Unfallversicherung zugrunde zu legen ist. Jetzt hat der Bundesgerichtshof (BGH) seine bislang kontrovers diskutierte Rechtsprechung in einem neuen Urteil klargestellt. Es bringt vor allem für Altverträge Rechtssicherheit und wird in nachfolgenden Verfahren das Augenmerk verstärkt auf die Bewertung der Prognose der künftigen gesundheitlichen Entwicklung des Versicherungsnehmers lenken.... Lesen Sie mehr ›

Towers Watson: Vertreter profitieren vom LVRG

In der Lebensversicherung werden Ausschließlichkeitsvertreter und der Online-Vertrieb künftig eine größere Rolle spielen, glaubt Towers Watson. Gründe sieht die Unternehmensberatung in den Auswirkungen des Lebensversicherungsreformgesetzes und der Digitalisierung. Unabhängige Vermittler werden nach Einschätzung des Unternehmens ähnlich stark wie in der privaten Krankenversicherung an Bedeutung verlieren.... Lesen Sie mehr ›

Unklare Unfallversicherungen

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Zwischen den Obergerichten Deutschlands herrscht Streit über den Zeitpunkt, der der Invaliditätsbemessung in der privaten Unfallversicherung zugrunde zu legen ist. Einige Gerichte meinen, der Gesundheitszustand drei Jahre nach dem Unfall sei maßgeblich, andere dehnen diesen Zeitraum bis zum Schluss der mündlichen Verhandlung aus. Es bleibt zu hoffen, dass eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs im November 2015 die notwendige Klärung der Streitfrage bringt.... Lesen Sie mehr ›

Arag versichert Flüchtlinge in Sportvereinen

Die Arag Sportversicherung versichert künftig auch Flüchtlinge in deutschen Sportvereinen. Die Flüchtlinge genießen bei Unfällen oder bei Haftpflichtschäden denselben Versicherungsschutz wie Vereinsmitglieder. Organisiert ist das über Gruppenverträge der Landessportbünde, mit denen Arag kooperiert. Damit will der Versicherer den Sportvereinen die Sorge nehmen, auf möglichen Schäden sitzen zu bleiben.... Lesen Sie mehr ›

Schrumpfender Versicherungsmarkt

 Meinung am Mittwoch  Der Versicherungsmarkt im Privatkundengeschäft wird irgendwann seinen Zenit erreichen. Schuld ist der demografische Wandel. Die Branche muss sich also auf einen schrumpfenden Markt einstellen. Ein Weg könnte sein, auf eine stärkere Standardisierung im Massengeschäft zu setzen, anstatt die Individualisierung von Verträgen wie in der Unfallversicherung weiter voranzutreiben.... Lesen Sie mehr ›

Heftige Kritik am Gutachtersystem

Ein Bericht in der ARD erhebt schwere Vorwürfe gegen die Allianz, die Versicherungskammer Bayern und andere Versicherer. Zentraler Kritikpunkt: Die Assekuranz arbeite systematisch mit Politik, Gutachtern und Richtern zusammen, um Zahlungen an Geschädigte zu verweigern. Konkret geht es um eine Mutter, die seit 30 Jahren um Entschädigung für ihren schwerbehinderten Sohn kämpft. Die Versicherer kommen in dem Film nicht zu Wort.... Lesen Sie mehr ›

Axa profitiert von schwachem Euro

Der französische Versicherer hat im ersten Halbjahr bei Umsatz und Gewinn zugelegt – dabei profitiert er von dem schwachen Euro. Die Ziele des Strategieprogramms „Ambition Axa“, dass dieses Jahr ausläuft, werden alle erreicht, manche übertroffen, sagte Konzernchef Henri de Castries. Danach will der Versicherer sich neue Ziele setzen.... Lesen Sie mehr ›

Kliniken: Risikomanagement lohnt sich

In der Krankenhaushaftpflicht wird für die Versicherer das Risikomanagement immer wichtiger. Zumindest die etablierten deutschen Anbieter haben die Maßnahmen in der Fehlerprävention und der Prozessoptimierung der Kliniken im Blick. Ergo verweigert Häusern, die den Mindestanforderungen nicht genügen, die Deckung, auch die Versicherungskammer Bayern sieht das Risikomanagement als Zeichnungsgrundlage. Grundsätzlich ist das Prämienniveau in der Krankenhaushaftpflicht immer noch nicht auskömmlich, die Lage hat sich aber stabilisiert.... Lesen Sie mehr ›

Lebensgeschäft beflügelt Swiss Re

Dank eines starken Lebens- und Krankenrückversicherungsgeschäfts hat der Rückversicherer Swiss Re im ersten Halbjahr 2015 beim Gewinn leicht zulegt. Im Sachrückversicherungsgeschäft hinterließen Preisrückgänge, eine Zunahme der von Menschen verursachten Unglücke und eine höhere Steuerbelastung ihre Spuren. Zukäufe kann sich der Rückversicherer eher in der Industrieversicherung als im Kerngeschäft Rückversicherung vorstellen.... Lesen Sie mehr ›

Generali verdient gut im ersten Halbjahr

Der italienische Versicherer Generali konnte seinen Gewinn im ersten Halbjahr deutlich steigern. Das will Konzernchef Mario Greco fortsetzen. Im vollen Jahr will er deutlich mehr verdienen als 2014. In Deutschland, wo der Versicherer gerade einen Großumbau des Geschäfts eingeleitet hat, konnte die Gruppe in der Lebensversicherung wieder wachsen.... Lesen Sie mehr ›

Talanx Deutschland: Radikaler Umbau

 Der Health Check  Die Talanx baut ihr deutsches Lebensversicherungsgeschäft radikal um. In unserem Health Check befassen wir uns mit der gesamten Talanx Deutschland, die mit Firmen und Privatkunden im einheimischen Markt Geschäfte macht. Den Talanx Konzern, zu dem auch die Industrie- und Rückversicherer HDI Industrie und Hannover Rück gehören, haben wir bereits analysiert. Unser Fazit: Talanx Deutschland ist in einer wirklich komplizierten Lage, die durch die weitreichenden Änderungen nicht einfacher wird.... Lesen Sie mehr ›

VKB: Skeptischer Blick auf die Telematik

HUK-Coburg und Allianz haben für 2016 Telematik-Tarife in der Autoversicherung angekündigt, VHV und Axa kommen noch 2015. Doch viele Profis in der Branche haben die bisherigen Versuche mit Black Box oder Handy-Messungen nicht überzeugt. Zu ihnen gehört Barbara Schick, Vorstand der Versicherungskammer Bayern. Sie verweist auf die bereits stark differenzierten Tarife in der Kraftfahrtversicherung. Allerdings: Wenn der Kunde Telematik-Tarife will, bekommt er sie, sagt Schick. Auch bei der VKB.... Lesen Sie mehr ›