Archiv ‘Versicherer’

Luxemburg: Hassen oder lieben

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Luxemburg, die gottverlassene Provinz im Dreiländereck, soll nach dem Austritt der Briten aus der Europäischen Union zu einem DER Finanzplätze Europas werden. Die Aussicht auf einen Job in diesem Kaff finden viele Londoner Finanzleute sicherlich nicht prickelnd. Doch die Lage ist nicht hoffnungslos. Kürzlich eröffnete im Großherzogtum ein neuer Brit-Shop, der Baked Beans, Marmite und andere Köstlichkeiten der Insel verkauft. Heimwehkranke Banker und Versicherungsangestellte können hier ihren Heißhunger auf heimische Delikatessen stillen. Vielleicht fällt... Lesen Sie mehr ›

Plattformen sorgen für Erfolge

 Herbert Frommes Kolumne  2017 ist das iPhone zehn Jahre alt geworden. Das Jubiläum ist kaum beachtet worden, zu sehr sind das Gerät und seine Rivalen mit ähnlicher Technologie inzwischen Teil unseres Lebens. Dabei haben die meisten Deutschen erst seit wenigen Jahren selbst so ein Gerät. Die Wirtschaftsgeschichte ist voll solcher Brüche und rapiden Veränderungen. Es ist ein Irrtum zu glauben, dass ausgerechnet die Versicherungswirtschaft davon ausgenommen ist. Apple ist ein Beispiel dafür, dass die Disruption über Plattformen funktioniert. Aber... Lesen Sie mehr ›

Neuer Getsafe-Versicherer kopiert Lemonade

Der Onlinemakler Getsafe hat einen eigenen Versicherer gegründet. Ab sofort verkauft die Getsafe Versicherung in Deutschland digital Haftpflichtversicherungen. Risikoträger ist der Rückversicherer Munich Re. Ganz neu ist das Konzept von Christian Wiens und seiner Mannschaft allerdings nicht. Getsafe setzt auf die Strategie des jungen US-Versicherers Lemonade. Sind die Schäden gering, spendet Getsafe Teile der Prämien an wohltätige Projekte. Die Versicherten verfolgen damit ein gemeinsames karitatives Ziel, was Versicherungsbetrug verhindern soll.... Lesen Sie mehr ›

Eiopa pocht auf Brexit-Regeln

Die EU-Versicherungsaufsicht Eiopa hat die Aufsichtsbehörden der Mitgliedsstaaten aufgefordert, dafür zu sorgen, dass gültige Regeln für die Ansiedlung von Unternehmen aus Großbritannien eingehalten werden. Das sagte Eiopa-Präsident Gabriel Bernardino bei der 7. Fachkonferenz der Behörde. Beim Brexit müssten alle Marktteilnehmer auf den schlimmsten Fall vorbereitet sein, nämlich den harten Brexit. Bernardino sprach sich auch dafür aus, Tempo bei der Vereinheitlichung des Aufsichtsvorgehens in den einzelnen Ländern zu machen. Die gesamteuropäischen Rentenprodukte, die PEPPs, sollen dabei eine wichtige Rolle spielen. Auch... Lesen Sie mehr ›

Bildergalerie: Versicherungsmonitor Breakfast Briefing

Am Donnerstag trafen sich beim sechsten Breakfast Briefing des Versicherungsmonitors rund 50 Versicherer, Makler, Anwälte und weitere Experten im Hotel Mondial am Dom in Köln. Referenten von Markel International, Ernst & Young, CMS Deutschland, IHK Köln, Aon Risk Solutions und Berkshire Hathaway Specialty Insurance diskutierten über die Folgen des Brexit für Versicherer, Makler und Industriekunden. In dieser Bildergalerie zeigen wir Ihnen Impressionen der Veranstaltung.... Lesen Sie mehr ›

Start-up-Pitch: Neue Insurtechs im Wettstreit

Jungunternehmen zeigten der Versicherungsbranche auf der Konferenz ExecInsurtech in Wettbewerben, sogenannten Pitches, was sie können. Die Insurtechs warben um Partner und Investoren. In nur vier Minuten präsentierten die Gründer ihr Geschäftsmodell, anschließend stellte die Jury Fragen. Die Gewinner, Feel und Etherisc, sicherten sich einen Büroplatz im neuen Insurlab Germany in Köln und Treffen mit finanzstarken Kapitalgebern. Der Versicherungsmonitor stellt die neuen Insurtechs vor, Eindrücke der Insurtech-Wettbewerbe finden Sie in der Bildergalerie.... Lesen Sie mehr ›

Amazon rekrutiert für „disruptive Versicherung“

Der Online-Händler Amazon will mit einem eigenen Versicherungsangebot antreten, mit dem Kunden EU-weit Produkte und Dienstleistungen aus dem Konzern absichern können. Dafür sucht das Unternehmen in London in Stellenanzeigen Versicherungsprofis, wenn möglich mit Sprachkenntnissen in Deutsch, Französisch oder Spanisch. Die neue Einheit werde zusammen mit internen und externen Partnern die Produktversicherung neu definieren und disruptiv dieses Geschäft verändern, heißt es in der Arbeitsplatzbeschreibung. Der Konzern hat hohe Wachstumsziele für die Versicherung. Britische Experten glauben, dass dies der erste Schritt für... Lesen Sie mehr ›

Versicherer bei Digitalisierung orientierungslos

Fast alle Versicherungsunternehmen haben in den vergangenen drei Jahren in die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse investiert. Doch eine Zwischenbilanz fällt ernüchternd aus. Ein Großteil der Unternehmen sieht noch keine Auswirkungen auf die Umsätze. Dazu kommt: Viele Häuser sind sich nicht klar darüber, welche Maßnahmen überhaupt sinnvoll sind. Das hat eine Umfrage der Unternehmensberatung Simon Kucher & Partners in Zusammenarbeit mit der Universität Rochester und der Hochschule Wharton ergeben.... Lesen Sie mehr ›

Versicherer besorgt über Run-off-Diskussionen

Mit Sorge blicken Versicherer wie die Allianz, Ergo und Talanx auf die öffentliche Run-off-Diskussion. Nachdem bekannt wurde, dass Generali und Ergo Käufer für ihre Lebensversicherer suchen, kochte das Thema hoch: Verbraucherschützer sind alarmiert, die Deutschen fürchten um ihre Altersvorsorge. Bei der Vermittlermesse DKM diskutierten Vorstände von Allianz, Ergo, W&W und Talanx mit Versicherungsaufseher Frank Grund und unter Moderation von Marc Surminski die Auswirkungen der Run-off-Debatte und die Rolle der Vermittler in der Digitalisierung.... Lesen Sie mehr ›

Niedrigzins treibt Versicherer zu Kosteneffizienz

Die Versicherungswirtschaft leidet unter dem seit Jahren niedrigen Zinsniveau. Einige Branchenexperten können dem ganzen aber auch etwas Positives abgewinnen: Der Niedrigzins zwinge die Versicherer zu mehr Kosteneffizienz, sagten Rückversicherungsmanager bei einer Podiumsdiskussion in Baden-Baden. Bernd Zens, Finanzvorstand der DEVK, bezweifelte aber, dass das die negativen Auswirkungen kompensieren kann. Unterschiedliche Ansichten gab es auch beim Thema Run-off.... Lesen Sie mehr ›

Beratungspflichten – ein Damoklesschwert

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Versicherer sollten ihre Beratungspflichten nicht auf die leichte Schulter nehmen. So musste jüngst die Aachen Münchener Lebensversicherung für eine fehlerhafte Beratung durch den Finanzvertrieb DVAG geradestehen. Insbesondere sollten Versicherer ihre Dokumentationspflichten ernst nehmen. Auch wenn die Pflicht zur Dokumentation nur bei der vorvertraglichen Beratung besteht, sollte die Gesellschaft auch anlassbezogene Beratungen während der Vertragslaufzeit genau protokollieren. Denn bei einer fehlerhaften Dokumentation vermuten die Gerichte schnell auch eine fehlerhafte Beratung.... Lesen Sie mehr ›

Ergo: „Digitales Lametta ist nicht die Antwort“

Innerhalb von vier Tagen hat die Gothaer den Prototyp einer digitalen Verkaufshilfe für Vermittler entwickelt, nach 100 Tagen lief die Anwendung auf dem Smartphone. Versicherer wie Allianz, Ergo und Axa wollen bei der Digitalisierung vorne mit dabei sein – und das müssen sie auch. Vorstände der Versicherer zeigen sich zuversichtlich. Doch die Sorge, ob die Digitalisierung gelingt, schwingt mit. Es hapert es bei den digitalen Prozessen. Spezialisten für IT und Digitalisierung sind heiß begehrt – und entsprechend schwer zu finden.... Lesen Sie mehr ›

GDV: Schulterschluss mit NRW-Justiz bei Cyber

Der Versicherer-Verband GDV will zusammen mit Justiz und Strafverfolgungsbehörden gegen Cyberkriminelle vorgehen. Gemeinsam mit NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) stellten GDV-Vertreter und NRW-Landeskriminalamt am Dienstag in Düsseldorf einen Krisenplan für Cyberangriffe vor. Im Kern geht es darum, dass sich Versicherer frühzeitig bei den Behörden melden, wenn sie glauben, von Hackern angegriffen zu werden. Das Projekt startet in Nordrhein-Westfalen, die Beteiligten wollen es aber in Kürze auf das gesamte Bundesgebiet ausweiten.... Lesen Sie mehr ›

Warum es Versicherer nach Polen zieht

 The Long View – Der Hintergrund  Versicherer haben eine zweite Liebe zu Polen entwickelt. In den 1990er-Jahren lockte sie das Geschäft mit Kunden über die Oder. Jetzt geht es um die Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur. Die Vienna Insurance Group baut in Polen das digitale Drehkreuz für den gesamten Konzern. Ergo stattet sein digitales Schnellboot in Berlin mit einem agilen Ableger in Warschau aus. Polnische Entwickler gehören zu den besten der Welt. Aber sie sind in Warschau, Krakau oder Breslau genauso... Lesen Sie mehr ›