Swiss Life verliert Finanzvorstand

Der größte Schweizer Lebensversicherer Swiss Life verliert mitten in der Finanzkrise seinen Finanzchef: Thomas Müller, der außerdem auch Chief Risk Officer ist, gab gestern seinen Weggang per Ende Juni bekannt. Die Swiss-Life-Aktie verlor zunächst bis zu 6,3 Prozent. „Müllers Weggang ist überhaupt nicht positiv, er hatte hohes Ansehen im Finanzbereich und war verantwortlich für die Risikoreduzierung bei Swiss Life“, sagte WestLB-Analyst Thomas Noack. Die Aktie erholte sich im Laufe des Tages allerdings, als klar wurde, dass Müller nicht wegen Finanzlöcher oder unsauberer Bilanzierungspraktiken ging, sondern einfach keine Lust mehr hat. Der Ökonom ist seit 18 Jahre bei Banken und Versicherern tätig. „Er wird möglicherweise etwas ganz anderes außerhalb der Finanzwirtschaft machen“, hieß es bei dem Unternehmen.Herbert Fromme

AWD-Verlust trifft Swiss Life 16

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit