Versicherungskammer Bayern legt weiter zu

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) steigerte ihre Prämieneinnahmen 2008 um vier Prozent auf 5,89 Mrd. Euro, deutlich über dem Marktschnitt von einem Prozent. Das Unternehmen ist vor allem in Bayern, dem Saarland und Berlin aktiv und betreibt die Krankenversicherung für alle öffentlichen Versicherer. Der Gewinn blieb stabil bei 75 Mio. Euro. Das Ergebnis aus Kapitalanlagen ging von 1,6 Mrd. Euro auf 0,9 Mrd. Euro zurück. Abschreibungen auf Aktien in Höhe von 533 Mrd. Euro wurden aufgeschoben, gleichzeitig entstanden neue stille Reserven aus festverzinslichen Papieren. Die VKB ist der größte unter den zu den Sparkassen gehörenden öffentlichen Versicherern. In Bayern ist die VKB Marktführer. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit