Holler-Stiftung beteiligt sich an Schneider Golling

Die Holler-Stiftung in München beteiligt sich an dem Düsseldorfer Versicherungsmakler Schneider Golling & Cie. mit rund 15 Prozent. Dafür bringt die Stiftung ihre 1922 gegründete Berliner Maklerfirma Wertschutz in die Schneider Golling AG ein. Die gemeinnützige Stiftung wurde 1990 von Asta Holler errichtet, der Witwe des Versicherungsmaklers Christian Holler. Dessen Firma Gradmann und Holler agiert heute als Marsh Deutschland. Der Stiftung gehörte bis 1999 der an den Hersteller verkauften Volkswagen Versicherungsdienst.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit