Sonderbeauftragter für Gerther Versicherung

Die Finanzaufsicht BaFin hat den Vorstand der Gerther Versicherungs-Gemeinschaft Sterbegeldversicherung in Bochum wegen großer finanzieller Probleme abgesetzt und einen Sonderbeauftragten bestellt. Das berichtet die Fachzeitschrift „Versicherungswirtschaft“. Die Gerther Versicherungs-Gemeinschaft wurde 1921 als Selbsthilfeeinrichtung für Hinterbliebene von Bergleuten der Bochumer Zeche Lothringen gegründet und hat 50 000 Kunden. Die Bestellung eines Sonderbeauftragten ist eine der schärfsten Waffen der Aufsicht. Seit ihrem Bestehen habe die BaFin zuvor erst zweimal davon Gebrauch gemacht, und zwar bei der mittlerweile von der HUK-Coburg übernommenen Familienfürsorge und beim Hamburger Spezialversicherer Ancora, so die Zeitschrift. Anja Krüger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit