Aon versichert ab sofort Schweinegripperisiken

Der weltweit größte Versicherungsmakler Aon hat eine spezielle Schweinegrippepolice auf den Markt gebracht. Mit der Versicherung können sich Firmen gegen das Risiko absichern, wegen der Pandemie Büros vorübergehend schließen zu müssen. Die Police deckt die Gehälter der Angestellten, Fixkosten des Betriebs und Sonderausgaben für Entseuchungsmaßnahmen sowie zusätzliches Personal, das nötig sein könnte, um nach dem Ende der Quarantäne wieder schnell durchstarten zu können. Die herkömmlichen Betriebsunterbrechungsversicherungen der Firmen leisteten bei Schließungen aufgrund von Schweinegrippe in der Regel nicht oder zahlten nur geringe Summen, teilte der Makler mit. Die Police übernimmt die Betriebsschließungskosten bis zu 60 Tagen, die Versicherungssumme liegt zwischen 50 Mio. Euro und 70 Mio. Euro. Aon machte keine Angaben, welcher Versicherer Risikoträger der Police ist. Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit