Fondshaus entlässt Geschäftsführer

Das auf Schiffsfonds spezialisierte Emissionshaus Gebab hat überraschend seine Geschäftsführer Dirk Schildwächter und Guido Winkler entlassen. Das Unternehmen mit Sitz in Meerbusch begründete die Entscheidung des Aufsichtsrats mit „unüberbrückbaren Unterschieden“ in der Auffassung der Unternehmensausrichtung. Die Aufgaben von Schildwächter und Winkler übernimmt Hans Joachim Weinberger, der erst im April von der Norddeutschen Landesbank zu Gebab wechselte. Bei der Nord/LB leitete Weinberger das Geschäft mit Schiffs- und Flugzeugfinanzierungen. Schildwächter und Winkler kündigten bereits an, sich gegen die Entscheidung wehren zu wollen. Beide sind auch Gesellschafter des Unternehmens. Zusammen gehören ihnen rund 46 Prozent an zwei Gebab-Gesellschaften. Wie alle Emissionshäuser leidet Gebab darunter, dass Anleger zurzeit nicht in geschlossene Fonds investieren. Patrick Hagen

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit