Scor verdient gut und fürchtet die Inflation

Der Pariser Rückversicherer Scor meldete einen Gewinn von 94 Mio. Euro für das dritte Quartal – mehr als doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum. Damals verdiente das Unternehmen 38 Mio. Euro. Für die ersten neun Monate meldete die Gruppe einen Gewinn von 278 Mio. Euro, verglichen mit 280 Mio. Euro. Positiv ausgewirkt hat sich in den neun Monaten die Politik, eigene ausstehende Anleihen zurückzukaufen – mit einem Abschlag vom Nennbetrag von im Schnitt 46,5 Prozent. Scor-Chef Denis Kessler sagte, die neuen Eigenkapitalregeln der EU, die als Solvency II eingeführt werden, würden mit Sicherheit zu verstärkter Nachfrage nach Rückversicherungsschutz durch die Erstversicherer führen. Er wiederholte seine Warnung vor der Inflation am Ende der Krise. „Die Inflation wird sehr plötzlich einfach da sein.“ Scor bereite sich durch eine defensive Kapitalanlagepolitik vor. Das Unternehmen halte große Summen Cash und investiere eher kurzfristig, sagte Kessler.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit