Autorenarchiv

Nina Nöthling, Jahrgang 1986, schreibt über die nationale und internationale Versicherungswirtschaft. Sie verantwortet die Produktion des Themenüberblicks "Die Woche"

  • Ergo und Cazoo locken Kunden mit kostenloser Police

     Exklusiv  Nach Autoherstellern wie Ford und Volvo hat Ergo nun eine Kooperation mit dem britischen Gebrauchtwagenhändler Cazoo geschlossen, der gerade in den deutschen Markt eingestiegen ist. Autokäufer bekommen eine Woche lang eine kostenlose Police, danach können sie über die Ergo-Digitaltochter Nexible eine reguläre Versicherung abschließen. Zurzeit ist Ergo der einzige Versicherungspartner von Cazoo in Deutschland. … Lesen Sie mehr ›

  • US-Tornados kosten Assekuranz 3 Mrd. Dollar

    Die Risikoanalysefirma Karen Clark & Company (KCC) wagt als erstes Unternehmen eine Schätzung der Schäden aus dem Unwetter, das am Wochenende die USA heimgesucht hat. Sie geht von 3 Mrd. Dollar (2,7 Mrd. Euro) aus. Das dürfte zumindest die Ergebnisse der US-Schaden- und Unfallversicherer beeinträchtigen, erwartet die Ratingagentur A.M. Best. Aon geht davon aus, dass die Tornado-Serie der teuerste Dezember-Sturm der USA sein wird. … Lesen Sie mehr ›

  • USA: Wirbeln Tornados die Zahlen der Versicherer durch?

    Gerade haben die Versicherer ihre Neunmonatszahlen präsentiert und dabei auch einen Ausblick auf das Jahresergebnis gegeben, das bei fast allen ziemlich gut ausfallen soll. Doch die Tornados, die am Wochenende den Südosten der USA schwer getroffen haben, könnten das Jahresergebnis einiger Versicherer noch einmal durchschütteln. … Lesen Sie mehr ›

  • Zielke: Regulatorik macht PKV das Leben schwer

    Trotz Pandemie und schwierigem Marktumfeld sind die Solvency II-Quoten der privaten Krankenversicherer (PKV) auch 2020 relativ stabil geblieben. Das ist das Fazit der jährlichen Analyse der SFCR-Berichte von Carsten Zielke. Nicht zufrieden ist der Analyst allerdings mit der Diversifikation der Kapitalanlage. Die Schuld an der einseitigen Anlagepolitik schiebt er dabei nicht den Versicherern, sondern der Aufsicht und der Politik in die Schuhe. … Lesen Sie mehr ›

  • Basler schickt Alt-Systeme in Rente

    Die Basler Versicherung hat den ersten Schritt getan, um ihre alte IT auszurangieren. In einem Projekt, das rund eineinhalb Jahre gedauert hat, wurde das Kfz-Geschäft komplett auf ein neues Kernsystem des Softwareanbieters Guidewire übertragen. Das war nicht nur ein Pionierschritt für die Basler, sondern auch für Guidewire, erklärte der Berater Sollers Consulting, der an der Umstellung beteiligt war. Nun sollen die restlichen Sparten des Versicherers folgen. … Lesen Sie mehr ›

  • Allianz überrascht mit Mega-Run-off

    Die Allianz will bis 2024 schneller wachsen als die Konkurrenz, die Marge verbessern und Kapital effizienter verwalten. Bei den Details blieb der Versicherer allerdings vage. Das versucht Chef Oliver Bäte mit der Ankündigung des bislang größten Run-off-Deals der Allianz und einer neuen aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik wettzumachen. Bäte steht unter Druck, gute Nachrichten zu verkünden. Schließlich sieht sich das Unternehmen milliardenschweren Klagen und Betrugsvorwürfen in den USA gegenüber, das kommt bei Aktionären nicht gut an. … Lesen Sie mehr ›

  • Daimler Truck macht Kfz-Versicherern Druck

    Nach der Aufteilung des Daimler-Konzerns in zwei getrennte Unternehmen – Pkw/Vans und Lkw/Busse – startet die neugegründete Daimler Truck-Gruppe ihren eigenen Finanzdienstleister. Neben Leasing- und Finanzierungsangeboten wird die Daimler Truck Financial Services auch Versicherungen anbieten. Kfz-Versicherer wird das wenig freuen, denn Autohersteller machen ihnen mit eigenen Angeboten und Ökosystemen Konkurrenz. … Lesen Sie mehr ›

  • Willis Re wird Gallagher Re

  • AGCS: Bauboom, neue Risiken und Engpässe

    Die Corona-Pandemie hat den lang angekündigten Bauboom endlich ausgelöst. Das glaubt der Industrieversicherer AGCS. Denn viele Länder wollen durch hohe Investitionen in Infrastruktur die Wirtschaft wieder ankurbeln. Diese Entwicklung bringt allerdings auch neue Risiken für die Bauunternehmer und ihre Versicherer mit sich – manchmal auch von unerwarteter Seite. Neue Entwicklungen, die eine einfachere und nachhaltigere Bauweise versprechen, bergen große Risiken, zeigt ein aktueller Bericht von AGCS. Das könnte sogar die Deckungskapazitäten knapp werden lassen. … Lesen Sie mehr ›

  • Generali bestätigt Interesse an Heilwesen-Versicherer

  • Maklerkonsolidierung vor dem Höhepunkt

    Momentan wird mit Spannung verfolgt, welcher Makler als nächstes eine Übernahme ankündigt und welches Haus den größten Coup landen kann. Doch der Markt könnte sich schon bald beruhigen, zumindest im Segment der Firmenkundenmakler. Das sagte Marco Gerhardt vom Makler MRH Trowe beim Insurance Summit des Handelsblatts. Mittlerweile habe in diesem Segment bereits jeder mit jedem gesprochen. Jochen Körner von Ecclesia sieht vor allem die Bewertung der börsennotierten Makler als Treiber für weitere Konsolidierungen. … Lesen Sie mehr ›

  • Assekurata: Run-off bewährt sich, außer für Kunden

    Der deutsche Run-off-Markt ist mittlerweile ein paar Jahre alt. Deshalb zeichnet sich langsam ab, wie sich die Abwickler auf längere Sicht schlagen. Laut einer aktuellen Studie der Ratingagentur Assekurata halten Viridium, Athora und Co., was sie versprechen. Der Ertrag, den sie mit den Lebensversicherungsbeständen erzielen, ist sehr hoch. Jedoch zeigt sich auch, dass die Kritik von Verbraucherschützern am Run-off berechtigt ist. … Lesen Sie mehr ›

  • V-Quiz setzt auf White-Label-Angebot

     Exklusiv  Bis zur Corona-Pandemie waren Präsenzseminare der Hauptweg für Makler und Vermittler, um ihre IDD-Weiterbildungspflichten zu erfüllen. In der Pandemie kam dann eine Menge digitaler Seminare dazu. Für das Start-up V-Quiz, das bereits zuvor Online-Kurse angeboten hat, hat das den Konkurrenzdruck erheblich erhöht. Gründer Thomas Köhler reagiert darauf mit einigen Änderungen, unter anderem einer White-Label-Version. … Lesen Sie mehr ›

  • Rückversicherung rettet W&W das Ergebnis

  • Allianz: AGCS-Sanierung ist abgeschlossen

    Der Allianz-Sanierer Joachim Müller scheint einen weiteren Erfolg verbuchen zu können: Nachdem er bereits die Allianz Versicherung gedreht hatte, hat er anscheinend auch den Industrieversicherer des Allianz-Konzerns wieder auf Kurs gebracht. Die Sanierungsphase von AGCS sei beendet, sagte Giulio Terzariol (Bild), Finanzvorstand der Allianz SE, bei der Vorstellung der Quartalszahlen. Trotz hoher Belastungen aus Naturkatastrophen konnte der Konzern gute Ergebnisse für die ersten neun Monate vorlegen und korrigierte seine Erwartungen für das Jahr leicht nach oben. … Lesen Sie mehr ›