Insurtech rss

BaFin nimmt sich Big Data vor

Technologien wie Big Data und künstliche Intelligenz eröffnen Versicherern viele Chancen, stellen sie aber auch vor Herausforderungen. So warnt die Finanzaufsicht BaFin in einer aktuellen Studie davor, zu viel Verantwortung an Maschinen auszulagern. Entscheidungen, die auf den neuen Technologien basieren, müssten erklärbar und nachvollziehbar sein. Auch für sich selbst sieht die BaFin neue Handlungsfelder. Wie... … Lesen Sie mehr ›

Übersicht: Wo die Insurtechs wohnen

Die Insurtech-Szene hat in den vergangenen Jahren nicht nur die Versicherungsbranche verändert, sondern auch selbst einige Veränderungen erlebt. Zu Beginn kamen die Start-ups vor allem mit digitalen Versicherungsordnern auf den Markt und versuchten, die Kundenschnittstelle zu besetzen. Heute reicht die Bandbreite bis hin zu digitalen Versicherern. Allerdings verschwinden viele der Insurtechs ebenso schnell vom Markt... … Lesen Sie mehr ›

Rückversicherung als Alternative zum Run-off

Mit Plänen, geschlossene Lebensversicherungsbestände an Abwickler zu verkaufen, haben einige Gesellschaften für verbrannte Erde gesorgt. Solch ein Imageverlust muss nicht sein, glauben Axel Flöring (Bild), Deutschlandchef des Rückversicherungsmaklers Guy Carpenter, und Frank Achtert, Head of Capital Optimisation bei dem Unternehmen. Eine Rückversicherungslösung kann eine echte Alternative zum externen Run-off bieten, erklären sie. Im Interview mit... … Lesen Sie mehr ›

Deutsche Versicherer bei Automatisierung vorn

Deutsche Versicherungskunden sind zufriedener mit ihren Anbietern und weniger gewillt als Verbraucher in anderen Ländern, zu Technologiefirmen wie Amazon und Google abzuwandern. Das zeigt eine aktuelle Studie des Beraters Capgemini. Die Studie fördert auch Interessantes zu neuen Technologien zu Tage: Deutsche Versicherer galten lange Zeit im internationalen Vergleich als Schlusslicht, was die Nutzung dieser Technologien... … Lesen Sie mehr ›

Der Regenschirm wird überflüssig

Das britische Start-up Brolly will mit Einsatz von künstlicher Intelligenz zum Concierge für alle Versicherungsfragen werden. Der Makler bietet nicht nur Dokumentenverwaltung und eine regelmäßige Durchsicht der Policen an. Brolly-Gründerin Phoebe Hugh (Bild), früher Underwriterin bei Aviva, rühmt sich auch, das erste Angebot geschaffen zu haben, das einen Versicherungswechsel unkompliziert innerhalb einer App möglich macht.... … Lesen Sie mehr ›

BaFin untersucht Big Data

Die BaFin sieht moderne Technologien rund um Big Data und künstliche Intelligenz bei Banken und Versicherern auf dem Vormarsch. Der Referatsleiter der Behörde für finanztechnologische Innovationen Oliver Fußwinkel sprach auf einer Konferenz in Berlin von einem laufenden Wettlauf um Finanzdaten und einer wachsenden Bedeutung computergesteuerter Prozesse. Allerdings verbleibe die letzte Verantwortung aus Sicht der Aufsicht... … Lesen Sie mehr ›

Clyde & Co: Übernahmen ziehen wieder an

Die Anwaltskanzlei Clyde & Co. rechnet damit, dass die Zahl der Fusionen und Übernahmen in der Versicherungsbranche nach zwei Jahren des Rückgangs wieder anziehen wird. Nach dem Brexit hätten die europäischen Unternehmen wieder den Kopf für solche Themen frei, daneben beflügelt die US-Steuerreform den M&A-Markt. Zudem sind Zukäufe für viele Versicherer momentan die einzige Möglichkeit,... … Lesen Sie mehr ›

Allianz investiert in Bank-Start-up N26

Allianz X, das für digitale Investitionen zuständige Tochterunternehmen der Münchener Allianz, ist führend an einer 160 Mio. Dollar schweren Investitionsrunde in die digitale Bank N26 beteiligt. Der Versicherer ist bereits über den Assistance-Anbieter Allianz Partners mit dem 2015 gestarteten Unternehmen verbandelt, das Bankgeschäfte per App anbietet. Im Versicherungsgeschäft kooperiert die Bank auch mit dem Online-Makler... … Lesen Sie mehr ›

Oletzky wird Professor

 Leute – Aktuelle Personalien  Torsten Oletzky (Bild) unterrichtet künftig an einer Hochschule in Deutschland. Der ehemalige Ergo-Chef und Markus Rieß-Vorgänger hatte den Versicherer 2015 verlassen und sich eine Auszeit genommen. Seine Lehrtätigkeit beginnt mit dem kommenden Sommersemester, zudem wird er weiterhin beim InsurLab Germany in Köln arbeiten. Außerdem: Der Vermögensverwalter Meag von Munich Re und Ergo... … Lesen Sie mehr ›

Bildergalerie: Versicherungsmonitor Breakfast Briefing

Am Freitag diskutierten beim siebten Breakfast Briefing des Versicherungsmonitors rund 50 Versicherer, Insurtechs, Makler und weitere Experten im Hotel Mondial am Dom in Köln. Referenten von Ergo, Zurich, Element, Smart Insurtech, Friendsurance, Coya und Flexperto gingen der Frage nach, ob Partnerschaften von Versicherern und Insurtechs ein Zukunftsmodell sind, oder doch nur eine Verzweiflungstat. In dieser Bildergalerie zeigen wir Ihnen Impressionen der Veranstaltung. … Lesen Sie mehr ›

Die Zukunft der Versicherer entscheidet der Kunde

Die Nutzung von Kundenschnittstellen ist der entscheidende Punkt bei der künftigen Entwicklung der Versicherer. Ohne Partnerschaften mit neuen Spielern auf dem Versicherungsmarkt wird das nicht gelingen. „Alles ändert sich und total schnell“, sagte Monika Schulze, Global Head Customer & Digital Experience bei der Zurich Insurance Group, auf der Versicherungsmonitor-Konferenz Breakfast Briefing in Köln. „Wir haben... … Lesen Sie mehr ›

Insurtechs erhöhen Druck auf Versicherer

 Medienanalyse  Verschiedene Medien berichteten zuletzt über Insurtechs, die nun in Gestalt digitaler Vollanbieter auftreten. Gegenüber der ersten Generation von Insurtechs sei es diesen Anbietern gelungen, sich nicht nur als reine Versicherungsvermittler zu präsentieren, sondern ein vollständig auf digitalen Geschäftsprozessen beruhendes Geschäftsmodell zu etablieren. Weitere Themen sind die Diskussion um einen neuen Preiskampf in der Kfz-Versicherung und... … Lesen Sie mehr ›

Brand: „Wir wollen Start-ups nach Münster locken“

Wenn es um Insurtech-Standorte geht, denken die meisten an Berlin, Köln oder München – und weniger an das beschauliche Münster. Das will der ehemalige Zurich-Deutschlandchef Ralph Brand (Bild) ändern. Zusammen mit den lokalen Unternehmern Burkhard Breuer und Frank Rohmann will er die Universitätsstadt zu einem zentralen Standort für digitale Geschäftsmodelle in Deutschland machen. Im Interview... … Lesen Sie mehr ›

Generali mit Vitality-Krankenversicherung

Generali Deutschland will das Vitality-Programm auf die private Krankenversicherung ausweiten. Zusätzliche Services sollen Kunden dabei helfen, ein gesünderes Leben zu führen. Preisnachlässe bei gesundheitsbewusstem Verhalten sind ausdrücklich nicht geplant, sagte Vorstandschef Giovanni Liverani in Berlin. Er sieht das Programm als Beispiel dafür, wie Versicherer neue Technologien nutzen können, um sich stärker auf die Prävention zu... … Lesen Sie mehr ›