Makler rss

Finlex: Vollautomatisiertes Robo-Underwriting

 Digitale Trends 2018  Auf der Maklerplattform Finlex können Vermittler Financial Lines-Verträge wie D&O-Versicherungen ausschreiben, platzieren und verwalten. Das von ehemaligen Marsh-Mitarbeitern geführte Insurtech hat einen Algorithmus entwickelt, der das Underwriting-Verhalten der Versicherer maschinell nachbildet. So erhalten Makler nach Eingabe der Risikoinformationen des Kunden auf Knopfdruck Angebote inklusive Prämienangaben – in der Industrieversicherung noch ein Novum. Ab Anfang nächsten Jahres soll das auch bei Cyberversicherungen funktionieren.... Lesen Sie mehr ›

Bundesrat: Kosten bei PEPP beschränken

Der Bundesrat begrüßt die Pläne für das europäische Vorsorgeprodukt PEPP. Die deutsche Länderkammer sieht den Hauptvorteil in der grenzübergreifenden Gültigkeit, die Bürgern Umzüge in andere Mitgliedsländer erleichtert. Nachbesserungsbedarf sehen die Parlamentarier bei der Begrenzung der Vertriebs- und Abschlusskosten sowie der möglichen Auszahlungsform. Der Vorschlag von Fachpolitikern, die deutsche Bundesregierung zur Prüfung der Einrichtung eines neuen Basisprodukts nach Vorbild des sogenannten Vorsorgekontos aufzufordern, konnte sich nicht durchsetzen.... Lesen Sie mehr ›

Verordnung zur IDD vorgelegt

Das Wirtschaftsministerium hat den Entwurf der neu gefassten Versicherungsvermittlungsverordnung vorgelegt und die Verbände um Stellungnahme gebeten. Die Verordnung konkretisiert Vorgaben der IDD im Hinblick auf die Vermittler etwa zu den Weiterbildungspflichten. Das Papier muss durch Bundestag und Bundesrat, um in Kraft zu treten. Für Norman Wirth vom Vermittlerverband AfW ist ausgeschlossen, dass das bis zum IDD-Stichtag am 23. Februar 2018 gelingt.... Lesen Sie mehr ›

Fahrig wird Kontinentaleuropa-Chef von Marsh

 Leute – Aktuelle Personalien  Siegmund Fahrig verantwortet künftig das Kontinentaleuropa-Geschäft beim Industrieversicherungsmakler Marsh. Er folgt damit auf Flavio Piccolomini, der kürzlich zum Chef der International Division von Marsh ernannt wurde, bleibt aber auch Deutschlandchef. Außerdem: Tullio Ferrucci wird neuer Chef des Run-off-Spezialisten Darag Italia.... Lesen Sie mehr ›

Bündnis für den Umgang mit neuen Risiken

Das Weltwirtschaftsforum hat eine Initiative zum Umgang mit Risiken ins Leben gerufen, die mit neuen Technologien wie selbstfahrenden Autos oder dem Internet der Dinge einhergehen. Namhafte Versicherer, Technologiefirmen und Staatsvertreter arbeiten dabei zusammen, um die Versicherbarkeit von Risiken sicherzustellen, die angesichts des rasanten technologischen Fortschritts immer schwieriger einzuordnen sind. 2018 sollen erste Ergebnisse vorgestellt werden. Das Weltwirtschaftsforum hat außerdem einen Bericht zum Thema erstellt.... Lesen Sie mehr ›

Nahles-Rente: Erfolg ungewiss

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz setzt Anreize für mehr betriebliche Vorsorge, allerdings weniger wegen der in Aussicht gestellten Enthaftung der Arbeitgeber bei der Regelung per Tarifvertrag, sondern wegen anderer Maßnahmen wie dem neuen Fördertopf für Geringverdiener. Das war die Mehrheitsmeinung auf einer Veranstaltung des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin. Eine Vertreterin des Bundesfinanzministeriums sagte dagegen, Haftungsfreistellung und Garantieverbot seien aus Regierungssicht entscheidend für den Erfolg des Maßnahmenpakets im Gesetz. Ein konkretes Ziel für die weitere Verbreitung wollte sie nicht nennen.... Lesen Sie mehr ›

Ungeliebtes Feuerrisiko

Teure Großschäden können Konsequenzen für ganze Branchen haben. Industrieversicherungsmakler berichten, dass die Vertragsverhandlungen nach großen Feuerschäden schwieriger werden – auch für schadenfreie Unternehmen. Aktuell geht es vor allem um das Neugeschäft in Branchen wie der fleischverarbeitenden Industrie oder der Recyclingwirtschaft. Gerade bei Recyclingbetrieben finden die Makler das angesichts vergleichsweiser geringer drohender Schäden nicht nachvollziehbar.... Lesen Sie mehr ›

Basler mit neuem Leben-Vorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Stühlerücken bei der Basler: Maximilian Beck (Bild), bisher Bereichsleiter Vertriebsförderung Leben, rückt in den Vorstand und übernimmt die Verantwortung für die Ressorts Leben und Exklusivvertrieb. Er folgt auf Markus Jost, der das Unternehmen verlässt. Außerdem: Beim Schweizer Zurich-Konzern wird Alison Martin Teil des obersten Führungsgremiums. Sie übernimmt im Exekutiv-Komitee den Posten als Risikochefin von Cecilia Reyes. Der Makler Ecclesia verstärkt die Geschäftsleitung seiner Töchter Ecclesia Versicherungsdienst und VMD Versicherungsdienst: Carsten Stracke übernimmt für Stefan Ziegler,... Lesen Sie mehr ›

IDD: Koalition streicht Honorarverbot

Die heftige Kritik der Vermittlerverbände an einzelnen Vorgaben des Gesetzes zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD zeigt Wirkung. Der Wirtschaftsausschuss des Bundestags stimmt am Mittwoch über eine Vorlage von CDU und SPD ab, die den Wegfall des Honorarannahmeverbots für Makler vorsieht. Außerdem: Bei Restschuldversicherungen im Rahmen von Gruppenverträgen sollen Banken künftig beraten müssen. Angesichts der Mehrheitsverhältnisse dürften die Abstimmung im Ausschuss sowie die abschließende Lesung im Bundestag in der Nacht von Donnerstag auf Freitag reine Formsache sein.... Lesen Sie mehr ›

Pension Bee: Helfer im betrieblichen Rentendickicht

Regelmäßige Jobwechsel bringen immer neue Betriebsrenten mit sich. Dabei kann rasch der Überblick verloren gehen. Das britische Start-up Pension Bee will Abhilfe schaffen. Es führt alle Renten von Altersvorsorgesparern auf einem Konto, dem sogenannten Bienenstock, zusammen, wo sie zu günstigen Konditionen verwaltet werden können. Langfristig kann sich Mitgründerin Romi Savova auch eine Expansion nach Deutschland vorstellen.... Lesen Sie mehr ›

Studie: LVRG senkt Abschlussprovisionen

Die durchschnittliche Abschlussprovision in der Lebensversicherung ist seit Inkrafttreten des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) zurückgegangen. Das zeigt eine Befragung vor allem von Ausschließlichkeitsvertretern durch das Beratungsunternehmen Willis Towers Watson. Die Verfasser sehen damit die Wirksamkeit des Gesetzes bestätigt, mit dem die Politik die Abschlusskosten senken wollte. Der Vermittlerverband BVK interpretiert das wenig überraschend als Erfolg der Vermittler. Wollen Politiker weitere Kostensenkungen, müssten sie die Gesellschaften selbst in die Pflicht nehmen, sagte Verbandspräsident Michael Heinz.... Lesen Sie mehr ›

Zöllmer: Provisionsabgabeverbot auf Dauer unhaltbar

Manfred Zöllmer ist stellvertretender finanzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und in der Partei für die Versicherungsbranche zuständig. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor spricht er über die Einigung der Regierung auf das Garantieverbot bei der sogenannten Nahles-Rente und eine mögliche Regulierung von Restschuldversicherungen im Zuge des IDD-Umsetzungsgesetzes. Zöllmer zeigt Verständnis für den Ärger der Makler über das Honorarannahmeverbot – und outet sich als Kritiker der Bürgerversicherung, deren Einführung die SPD fordert.... Lesen Sie mehr ›

Finanzen.de: „Bei Insurtechs gibt es viel Copy & Paste“

Das Insurtech Finanzen.de bringt Kunden, die Policen online recherchieren, aber offline abschließen möchten, mit Vermittlern aus ihrer Region zusammen. Es ist eins der beiden deutschen Unternehmen, das sein Geschäftsmodell auf der Insurtech-Konferenz DIA Amsterdam präsentiert hat. Chef Dirk Prössel sprach mit dem Versicherungsmonitor über die Konferenz, Trends in der Insurtech-Szene und den Nachholbedarf der Versicherer in Sachen Digitalisierung.... Lesen Sie mehr ›

Wefox gewinnt Ergo für Innovationswerkstatt

Der Düsseldorfer Versicherer Ergo will mit dem Insurtech Wefox in dessen „Innovation Lab“ in Berlin zusammenarbeiten. Damit kann das junge Unternehmen einen ersten Erfolg bei dem Versuch melden, große Versicherer als Partner zu gewinnen. Ziel der Zusammenarbeit sei es, auf der Produkt- und Prozessseite gemeinsam Innovationen für Makler anzustoßen und umzusetzen. Wefox-Gründer Julian Teicke hatte vor einem Monat angekündigt, mit einer Reihe von Versicherern in Deutschland, Österreich und der Schweiz Kooperationsvereinbarungen schließen zu wollen.... Lesen Sie mehr ›