Köpfe der Branche: Iván de la Sota

 

Iván de la Sota

Geburtsdatum: 18. September 1964

Unternehmen: Allianz SE

Position: Vorstandsmitglied, Verantwortlicher für Business Transformation, Insurance Iberia & Latin America, Allianz Partners

Werdegang: Iván de la Sota studierte Betriebswirtschaft in Augsburg und später in London. 1991 fing er beim Allianz Konzern an und arbeitete zunächst als Länderreferent für Spanien und Portugal. 1995 zog es ihn zur spanischen Tochter der Allianz nach Barcelona, wo er 1998 Finanzchef wurde. Ab 2000 leitete de la Sota die Sparten Industrieversicherung und Firmenkunden, Lebensversicherung sowie e-Business. In Lissabon verantwortete der Spanier von 2007 bis 2010 als Chief Executive Officer die portugiesische Allianz. Anschließend kehrte er als stellvertretender Vorstandsvorsitzender zur spanischen Allianz zurück und übernahm dort von 2012 bis 2015 die Geschäftsführung. Danach war er Chef der Region Iberische Halbinseln und Lateinamerika in Sao Paulo, bevor er zum 1. April 2018 in den Vorstand der Allianz SE kam. Dort ist er aktuell neben seiner Position als Chief Business Transformation Officer für die europäischen Direktversicherungsunternehmen, Allianz Partners sowie die ibero-lateinamerikanische Region verantwortlich.

 

Stand: 2. August 2018

Artikel zu Iván de la Sota

Dieser Text ist nur für Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor Premium persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Diskutieren Sie mit