Tag Archive for ‘Donald Trump’

USA: Die guten und schlechten Seiten der Biden-Agenda

 Exklusiv  Dass Joe Biden die Präsidentschaftswahl in den USA gewonnen hat, hat viele aufatmen lassen. Doch für Versicherer ist der Machtwechsel nicht nur positiv. Die Demokraten sind traditionell weniger unternehmerfreundlich als die Republikaner, die eine freie Marktwirtschaft vorziehen. So hat Präsident Biden schon während seines Wahlkampfes eine Steuerreform angekündigt, die ausländische wie auch heimische Versicherer treffen könnte. Die Umweltpolitik des Präsidenten wiederum könnte positive Implikationen für die Versicherungswirtschaft haben. Vorerst muss all das jedoch hintenanstehen: Die Bekämpfung der Corona-Krise … Lesen Sie mehr ›

USA: Versicherer kämpfen um 12 Mrd. Dollar

Das höchste amerikanische Gericht, der Supreme Court, hat einen Fall angenommen, der über die Zukunft des Versicherungsprogramms Obamacare entscheiden könnte. Bei der Klage geht es um 12 Mrd. Dollar, die der Staat den Versicherern zugesagt hatte. Sie sollten Verluste durch die neuen Policen ausgleichen. 2015 deckelte der Kongress diese Zahlungen allerdings. Jetzt muss der Supreme Court entscheiden, ob das rechtens war. Ohne die Subventionen können Versicherer die Obamacare-Policen nicht profitabel anbieten. … Lesen Sie mehr ›

Oscar jetzt knapp vier Milliarden wert

Der US-Krankenversicherer Oscar expandiert kräftig und wird von Investoren – zuletzt von der Google-Mutter Alphabet – jetzt mit 3,75 Mrd. Dollar (3,3 Mrd. Euro) bewertet. Das Unternehmen will in weitere Bundesstaaten vordringen und künftig auch im staatlich unterstützten Medicare-Segment tätig werden. Das sagte Gründer Mario Schlosser im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor. Die politische Debatte um die Zukunft der Krankenversicherung beruhige sich, sagte Schlosser. Man könne die Uhr nicht zurückdrehen. … Lesen Sie mehr ›

US-Assekuranz warnt vor Kfz-Zoll

US-amerikanische Versichererverbände warnen vor höheren Beiträgen für Kfz-Versicherungen, wenn die Trump-Regierung einen Einfuhrzoll auf importierte Autos und Autoteile erlässt. Der Grund sind höhere Reparaturkosten. Bei einem Zoll in Höhe von 25 Prozent würde das allein im Privatkundengeschäft der Autoversicherer zu Mehrkosten in Höhe von 3,4 Mrd. Dollar führen, warnen die Verbände in einem Brief an das US-Handelsministerium. Diese Kosten müssten die Kunden über höhere Beiträge tragen. Das Handelsministerium untersucht derzeit die voraussichtlichen Auswirkungen eines Zolls auf ausländische Autos und Kfz-Teile. … Lesen Sie mehr ›

US-Steuerreform: Industrie fürchtet höhere Prämien

Die US-Steuerreform hat auch Auswirkungen auf viele nichtamerikanische Versicherer, die US-Risiken übernehmen. Falls sie die in den USA eingenommene Prämie an Konzerngesellschaften im Heimatland weiterleiten, wird eine neue Steuer fällig. Die deutsche Industrie befürchtet, dass deutsche und europäische Industrieversicherer mit Prämienerhöhungen auf die Steuer reagieren. Der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft betont in einer Stellungnahme, dass er keinen Grund für einen solchen Schritt sieht. … Lesen Sie mehr ›

A.M. Best: Protektionismus bedroht Versicherer

Global tätige Versicherer stoßen auf immer mehr Hindernisse bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten. Protektionistische Maßnahmen sind laut einer aktuellen Studie der Ratingagentur A.M. Best auf dem Vormarsch. Dazu zählen neben dem Brexit auch die aktuellen Steuerpläne der US-Regierung. Auch in Schwellenländern gibt es zahlreiche Beschränkungen für ausländische Anbieter. Als dem Trend entgegenstehend würdigt A.M. Best das Abkommen zwischen der EU und den USA, das eine weitgehende Gleichbehandlung von Rückversicherern vorsieht. … Lesen Sie mehr ›

Buffett will führenden Industrieversicherer bauen

Berkshire Hathaway Specialty Insurance (BHSI), der Industrieversicherer der Berkshire-Gruppe, soll „einer der führenden Schaden- und Unfallversicherer der Welt“ werden. Das kündigte Berkshires Chef Warren Buffett in seiner jährlichen Mail an die Aktionäre des Unternehmens an. Der Versicherer, der seit 2016 über sein Düsseldorfer Büro auch in Deutschland aktiv ist, legte im vergangenen Jahr um 40 Prozent auf 1,3 Mrd. Dollar Prämieneinnahmen zu. Auch den anderen Versicherern und Rückversicherern der Gruppe geht es gut. … Lesen Sie mehr ›

Klimareporting – G19 gegen einen

 The Long View – Der Hintergrund  Der G20-Gipfel in Hamburg im Juni wird sich mit einem Bericht des Finanzstabilitätsrats (FSB) zu klimarelevanten Finanzrisiken befassen. Eine Task Force des FSB will Unternehmen dazu verpflichten, über die Auswirkungen des Klimawandels auf ihr Geschäft berichten zu müssen. Versicherer sollten schon heute darüber nachdenken, wie klimaschädlich oder -freundlich ihre Investitionen sind und wie sie eine nachhaltige Investitionspolitik in der Außendarstellung nutzen können. Allianz und Axa machen das bereits vor. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Unsicher

 Herbert Frommes Kolumne  Der Amtsantritt von Donald Trump als US-Präsident und der Brexit sind keine Unfälle in Ländern, die eigentlich etwas anderes wollten. Sie repräsentieren das endgültige Ende der Nachkriegsordnung. Die Welt wird künftig anders und höchstwahrscheinlich unsicherer. Gleichzeitig macht sich die Weltwirtschaft daran, die enormen Möglichkeiten der Digitalisierung umzusetzen. Die Versicherungswirtschaft hat bisher nicht gezeigt, dass sie die Chancen, die für sie aus einer solchen Lage entstehen, nutzen kann. Im Gegenteil, ihre Bedeutung sinkt – eine gefährliche Entwicklung. … Lesen Sie mehr ›

Bäte: „Es wird weiter knirschen“

Allianz-Chef Oliver Bäte glaubt, dass sein Unternehmen international wachsen muss, um die Ansprüche großer Unternehmen erfüllen zu können. In einem Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor nimmt er ausführlich Stellung zu den künftigen Arbeitsplätzen und zur Digitalisierung. Er erläutert, warum es weiter im Allianz-Konzern knirschen wird und dass nicht Generali oder Axa die wichtigsten Wettbewerber sind, sondern örtliche Anbieter – und möglicherweise die Internet-Konzerne. Bäte sagt auch, dass in der IT der Allianz wohl ein Umbauprozess ansteht, damit sie flexibler … Lesen Sie mehr ›

Russisches Roulette

 The Long View – Der Hintergrund  Die Bundesregierung möchte das Thema Lebensversicherung aus dem Wahlkampf heraushalten. Deshalb lehnt sie es ab, den Mechanismus der Zinszusatzreserve zu ändern. Die Wahl von Donald Trump könnte jetzt dafür sorgen, dass die Lebensversicherung doch zum Thema bei der kommenden Bundestagswahl wird. Sollten die Zinsen auch in Europa weiter steigen, bekommen die Lebensversicherer Probleme, die Mittel für die Zinszusatzreserve zu stellen, weil ihre stillen Reserven verschwinden. … Lesen Sie mehr ›

Kreditversicherer mit höheren Schäden

Wachstumsdelle in China, Großinsolvenzen im Ausland, Protektionismus und politische Unsicherheiten durch die US-Wahl und das britische Brexit-Votum – die deutsche Exportwirtschaft hat nach Einschätzung der Kreditversicherer mit einer ganzen Reihe von Problemen zu kämpfen. Das wird sich 2017 auch auf die Zahl der Insolvenzen in Deutschland auswirken. Die Versicherer erwarten nach Jahren rückläufiger Fallzahlen eine Stagnation. Die Probleme im Exportgeschäft machen sich schon heute in Form steigender Schäden bei den Gesellschaften bemerkbar. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Politikwechsel bringt Zinswende

 Herbert Frommes Kolumne  Wird Donald Trump wirtschaftliche Erfolge vorweisen können? Wahrscheinlich schon, jedenfalls in den ersten Jahren. Denn Trump wird mit Hunderten von Milliarden an öffentlichen Geldern den Ausbau der Infrastruktur ankurbeln. Dafür wird er natürlich Schulden machen, die Märkte setzen bereits auf rasch steigende Zinsen in den USA. Das heißt noch lange nicht, dass auch in Europa die Zinswende bevorsteht. Der Wahlerfolg des Populisten birgt verschiedene Lektionen für unseren Kontinent. Eine ist, dass die restriktive Ausgabenpolitik, die vor … Lesen Sie mehr ›

Hannover Rück mit starkem Quartal

Der Rückversicherer Hannover Rück hat im dritten Quartal dank geringer Großschäden mehr verdient als im Vorjahr und wird damit kaum Probleme haben, sein Gewinnziel von 950 Mio. Euro zu erreichen. Analysten gehen mittlerweile von einem Gewinn von rund 1 Mrd. Euro aus. Bei den kommenden Vertragserneuerungen im Januar wird es weiterhin Druck auf die Preise geben wird, so Finanzchef Roland Vogel. Die kommende Trump-Präsidentschaft in den USA bereitet ihm dagegen kaum Sorgen. … Lesen Sie mehr ›