Archiv ‘Gothaer’

KMU: Wenig Cyberdeckungen trotz Angst

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fürchten sich am meisten vor Hackerangriffen, doch nur die wenigsten schützen sich dagegen, indem sie eine Cyberversicherung abschließen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Gothaer. Vor allem kleine Unternehmen sind beim Abschluss einer entsprechenden Police zurückhaltend. Laut der Studie sind es eher die größeren mittelständischen Firmen, die eine Cyberdeckungen besitzen. Der Preis spielt beim Kauf eine entscheidende Rolle. … Lesen Sie mehr ›

Lohmann: Krise als Chance begreifen

Hohe Schäden, sinkende Nachfrage, Einschläge bei den Kapitalanlagen – die Corona-Krise zieht auch die Versicherungsbranche arg in Mitleidenschaft. Sie eröffnet aber auch große Chancen, glaubt Christopher Lohmann, Sachversicherungschef der Gothaer. Denn die Pandemie treibt die digitale Transformation mit einem Tempo voran, das bisher niemand für möglich gehalten hatte. Die Gothaer werde nach der Krise ein besseres Unternehmen sein, sagte er bei der Online-Konferenz „Versicherung 2030“ des Berliner Start-ups Emil. … Lesen Sie mehr ›

Deutsche Kfz-Versicherer halten sich zurück

 Exklusiv  Die Kfz-Versicherer in Deutschland dürfen sich wegen der aktuellen Ausgangsbeschränkungen über weniger Autounfälle und damit auch über weniger Schadenzahlungen freuen. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss rechnet bis Ende April mit einer Ersparnis von 1 Mrd. Euro an Schadenaufwendungen. Viel Geld, das Versicherer in den USA in Form von Rückerstattungen an ihre Kunden zurückgeben wollen. Hierzulande zeigen sich große Kfz-Versicherer wie Allianz, R+V, HUK-Coburg, Axa und LVM dagegen eher zurückhaltend. … Lesen Sie mehr ›

Gothaer wechselt den Chef

Der mittelgroße Versicherer Gothaer hat ab Juli einen neuen Konzernchef. Karsten Eichmann (Bild), dann 59, geht in den Ruhestand. Das teilte er bei einer Telefonkonferenz zum Jahresergebnis mit. Nachfolger wird Oliver Schoeller, 49 Jahre alt und zurzeit Chef der Gothaer Kranken. Wer Schoeller bei der Gothaer Kranken nachfolgt, steht noch nicht fest. Eichmann sagte, der Rückzug hänge mit seiner Lebensplanung zusammen. Mit dem Jahr 2019 ist der Konzern zufrieden, für 2020 vorsichtig. … Lesen Sie mehr ›

Corona: So kommen Versicherer ihren Kunden entgegen

Viele Menschen leiden in der Corona-Krise unter finanziellen Engpässen. Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer spüren die wegbrechenden Umsätze, und viele Angestellte haben Gehaltseinbußen infolge von Kurzarbeit oder wegfallenden Zweitjobs. Vor allem die vergleichsweise hohen monatlichen Beiträge für Lebens-, Kranken- und Berufsunfähigkeitspolicen erweisen sich in der aktuellen Situation schnell als problematisch. Eine Reihe von Versicherern hat ihren Kunden bereits zugesagt, je nach Versicherungsart die Beiträge auf Antrag zu stunden oder ihnen anderweitig entgegenzukommen. Dazu zählen Allianz, Debeka, HDI, R+V und VGH. Einige Gesellschaften arbeiten noch an entsprechenden Lösungen. … Lesen Sie mehr ›

Mäßige Beitragssteigerungen, maue Transparenz

In den vergangenen 20 Jahren haben die privaten Krankenversicherer (PKV) in der Vollversicherung ihre Beiträge für Angestellte im Schnitt um 3,76 Prozent pro Jahr angehoben, bei den Beamten waren es 2,94 Prozent. Das zeigt der aktuelle Map-Report zum PKV-Rating. Allerdings rücken immer weniger Anbieter ihre Daten für die Untersuchung heraus. Die mangelnde Transparenz der Branche wird zum Dauerärgernis für die Macher des Map-Reports. Nach ihrer Einschätzung wird sich die Corona-Krise kaum auf die PKV-Beiträge auswirken. … Lesen Sie mehr ›

Emil gibt Assekuradeurs-Dasein auf

Das Berliner Insurtech Emil, das mit seiner kilometergenauen Kfz-Versicherung bekannt geworden ist, stellt sich neu auf. Künftig ist die Emil-Gruppe nicht mehr über ihre Tochter Emil Deutschland als Assekuradeur tätig, sondern entwickelt und verkauft Software für Versicherer. Emils Telematik-Kunden macht die Gothaer, die bei der Police als Risikoträger fungiert, ein Wechselangebot – allerdings ohne eine Telematik-Option. Man arbeite derzeit an einem eigenen Angebot unter der Marke Gothaer, teilte das Unternehmen mit. Ob dabei eine Telematik-Messung des Fahrstils oder der Kilometerleistung eine Rolle spielen wird, bleibt offen. … Lesen Sie mehr ›

Neuer Vorstand bei A.S.I.

 Leute – Aktuelle Personalien  Bei der Gothaer-Tochter A.S.I. gibt es Änderungen an der Führungsspitze. Zum 1. Mai 2020 rückt Klaus Ostholt in den Vorstand auf. Er folgt auf Franz-Josef Rosemeyer, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Der Maklerpool Fonds Finanz holt sich externe Unterstützung im Bereich Digitalisierung. Der neue Berater war zuletzt bei der Smart Insurtech AG beschäftigt. Sein erstes Projekt bei Fonds Finanz soll Kunden helfen, den richtigen Makler zu finden. … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz Nr.72 Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 72

Das Sturmtief „Sabine“ tobte von Sonntag bis Dienstag in Deutschland und einigen Teilen Europas. Auch wenn sich „Sabine“ im Vergleich zu „Kyrill“ oder „Xavier“ als harmloser entpuppte, hat sie hohe Schäden angerichtet. Was einen Großteil der Schäden ausmacht und weitere Antworten zum Sturm erfahren Sie im VM NewsQuiz Nr. 72. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Gothaer verstärkt Industriegeschäft

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Gothaer hat Holger Martsfeld, bisher Leiter des Underwriting Nord im Bereich Komposit Industriekunden, zum Strategic Account Manager bei der Gothaer Vertriebs-Service AG befördert. Bei der Tochter, die sich um die Betreuung von technischen Maklern und firmenverbundenen Vermittlern kümmert, ist er für Kunden aus der Windenergie- und Photovoltaikbranche zuständig. Seine Nachfolge tritt Malte Dittmann an, der von CNA Hardy kommt. Neue Gesichter gibt es auch in der Führung des Aktiv Assekuranz Maklers und des Industrieversicherers Axa XL. … Lesen Sie mehr ›

Kreise: Axa und Uniqa verhandeln über Osteuropa

Der Axa-Konzern kommt offenbar mit den Verkaufsplänen für sein Osteuropa-Geschäft voran. Der Versicherer befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über den Verkauf seiner mittel- und osteuropäischen Aktivitäten an die österreichische Uniqa, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg und bezieht sich auf unterrichtete Kreise. Auch die italienische Generali und die Vienna Insurance Group hätten für das Geschäft geboten. Bestätigen wollten die Unternehmen das nicht. … Lesen Sie mehr ›

Neubauen, Migrieren, Wegschmeißen

Versicherer müssen sich beeilen. Nach Ansicht von Carolin Gabor, Partnerin beim Firmeninkubator Finleap und Chefin des Vergleichsportals Joonko, bleibt den Versicherern nur ein kleines Zeitfenster von drei bis fünf Jahren, um Fuß in großen digitalen Plattformen und Ökosystemen fassen zu können. Wenn sie diese Chance nicht nutzen, komme sie nie wieder. Gabor ist nicht optimistisch, dass alle Gesellschaften die digitale Erneuerung schaffen werden. … Lesen Sie mehr ›

Bildergalerie: Versicherungsmonitor Breakfast Briefing

„Das Einhorn vor der Tür. Insurtechs im Jahr 2020“ – das war das Thema des 14. Breakfast Briefings des Versicherungsmonitors. Am Mittwochmorgen trafen sich in Köln Experten von Versicherern, Insurtechs, Maklern, Technologie-Anbietern und weitere Fachleute im Hotel Mondial am Dom. Was müssen Versicherer und Insurtechs jetzt tun und was sollten sie lassen? Welche Strategie verfolgen Wefox und Finleap? Wie haben Versicherer in Ökosystemen Erfolg und was funktioniert nicht? Fragen wie diese wurden rege diskutiert. Die Keynote lieferte Utena Treves, Group Chief Strategy Officer der Wefox-Gruppe. Mit dabei waren außerdem Experten von Finleap, Gothaer, Sum.cumo, Freeyou und Banksapi. Die Bildergalerie gibt […] … Lesen Sie mehr ›