Tag Archive for ‘Versicherer’

Deutsche Versicherer bestürzt über Brexit

Die deutschen Versicherer haben sich besorgt über die Entscheidung der Briten geäußert, die EU zu verlassen. Während der GDV als Konsequenz Reformbedarf in der EU anmahnt, sorgt sich die Munich Re darum, dass die Niedrigzinsphase durch den Brexit noch länger anhalten könnte. Die Allianz sieht eine Verunsicherung der Finanzmärkte, allerdings keine Gefahr für die eigenen... … Lesen Sie mehr ›

Brexit: Lloyd’s of London hofft auf einen Verbleib

Am Donnerstag stimmen die Briten darüber ab, ob das Land künftig noch Teil der EU sein soll. Die Lloyd’s of London-Chefin Inga Beale ist zuversichtlich, dass sich die Bevölkerung für einen Verbleib entscheidet. Wie viele andere Versicherer und Makler sieht sie die wirtschaftlichen Nachteile eines Brexits überwiegen. Aber nicht alle aus der Branche sind dieser... … Lesen Sie mehr ›

Innovationen kommen nicht von Versicherern

Zwar tüftelt die Assekuranz derzeit heftig an Angeboten und Strategien, mit denen sie den Herausforderungen der Digitalisierung begegnen kann. Diese Versuche sind derzeit aber wenig fruchtbar, glauben Experten. Zu schwerfällig sind die Prozesse, zu wenig flexibel die Entscheidungsmechanismen. Von den meisten der derzeit am Markt befindlichen Insurtechs sind aber ebenso wenig große Sprünge zu erwarten,... … Lesen Sie mehr ›

Wahlkampfzeiten

 Herbert Frommes Kolumne  Mit schaudernder Faszination und Entsetzen schaut Europa auf Großbritannien. Die zunehmend hasserfüllte Auseinandersetzung um den Brexit könnte im Mord an der Abgeordneten Jo Cox einen furchtbaren Höhepunkt gefunden haben. Die regierende konservative Partei spaltet sich, bei den anderen großen politischen Kräften sieht es nicht viel besser aus. Auch in Deutschland nehmen die politischen... … Lesen Sie mehr ›

Die Win-Lose-Lose-Lose-Situation

 Meinung am Mittwoch  Die Versicherer müssen sparen, damit die Zahlen stimmen. Bestens geeignet dafür ist der Abbau von Personal – natürlich des teuren, gut ausgebildeten Personals, denn da lässt sich besonders viel einsparen. Wie schön, dass Versicherungsmakler deren Aufgaben zumindest teilweise übernehmen! Wer ist da Gewinner und wer Verlierer?... … Lesen Sie mehr ›

Air Worldwide rechnet mit mehr Hurrikans

Nachdem sich 2015 relativ wenige Hurrikans im Atlantik gebildet haben, rechnen die meisten Meteorologen in diesem Jahr mit einer aktiveren Hurrikan-Saison. Darauf weist die Risikoanalysefirma Air Worldwide hin. Für Erstversicherer und Rückversicherer bedeutet das aber nicht zwangsläufig höhere Schäden. Zum einen sind die Prognosen in diesem Jahr mit einigen Unsicherheiten behaftet, zum anderem lässt sich... … Lesen Sie mehr ›

Gothaer: Zukunft liegt in Kooperationen

Das anhaltende Niedrigzinsumfeld zwingt die Versicherer, ihre Kosten zu senken. Die Anbieter werden künftig stärker zusammenarbeiten und vermehrt Teile der Wertschöpfungskette auslagern, glaubt Gothaer-Chef Karsten Eichmann. Als Vorbild sieht er das Gemeinschaftsunternehmen LM+, das die Gothaer zusammen mit anderen Unternehmen gegründet hat. Die Kostenquote der Gothaer soll über alle Sparten bis 2020 von 15 Prozent... … Lesen Sie mehr ›

Run-off wird interessanter

Rund zwei Drittel der Versicherungsvorstände in Kontinentaleuropa können sich vorstellen, Bestände oder Teilbestände in den Run-off zu geben. Das ergab eine Studie der Unternehmensberatung Willis Towers Watson im Auftrag des Finanzdienstleisters und Versicherers FWU. Von den 44 befragten Vorständen arbeitet die Hälfte in Deutschland. Als Haupthindernis sehen die Manager den Widerstand des Vertriebs und das... … Lesen Sie mehr ›

Start-up Financefox holt Makler ins Boot

Jung, digital und per App erreichbar. Financefox ist ein typisches Insurtech-Start-up – mit einem Unterschied: Anders als Konkurrenten wie Getsafe, Knip und Clark suchen die Berliner den Schulterschluss mit konventionellen Maklern. Die können ihren Bestand auf die Financefox-Plattform übertragen und fortan ihren Kunden eine Versicherungs-App anbieten. Das Start-up hat starke Investoren, ambitionierte Ziele und steht... … Lesen Sie mehr ›

Aufseher: Niedrigzins bedroht Finanzsystem

Die Versicherungsaufsicht Eiopa, die Bankenaufsicht Eba und die Wertpapieraufsicht Esma sehen im Niedrigzinsumfeld nach wie vor die Hauptgefahr für die Stabilität des europäischen Finanzsystems. Die niedrigen Zinsen drücken auf die Profitabilität von Banken, Versicherern und Investmentfonds. Die Finanzdienstleister reagieren mit Kostensenkungen und neuen Geschäftsmodellen auf diese Herausforderung. Das mache einen stärker nach vorne gerichteten Ansatz... … Lesen Sie mehr ›

GDV kämpft um Altersversorgung

Die Versicherungsbranche kämpft angesichts heftiger Kritik aus der Politik um ihre Rolle in der Altersversorgung. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft, verlangte einen „Runden Tisch für die Altersvorsorge“. Erdland kommentierte ausführlich die Rolle der Fintechs, die er als Treiber der Veränderung in der Branche bezeichnete. Der obligatorischen Kritik an der EZB räumte Erdland... … Lesen Sie mehr ›

Empörung über Rating-Gebühren

Europäische Versicherer sind empört über die großen Rating-Agenturen. Mit der Einführung von Solvency II verlangen sie hohe zusätzliche Gebühren von den Versicherern, die Ratings über ihre Kapitalanlagen an die Behörden weitergeben müssen. Die Vereinigung der Europäischen Gegenseitigkeitsversicherer spricht von Erhöhungen von 80 Prozent und hat sich bei der EU-Versicherungsaufsicht Eiopa in Frankfurt sowie der EU-Kommission... … Lesen Sie mehr ›

Draghi-Entscheidung hilft Versicherern

Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf null gesenkt. Entsprechend heftig reagierte die Versicherungswirtschaft. Die EZB unter ihrem Präsidenten Mario Draghi habe sich in eine Sackgasse manövriert, ließ Alexander Erdland mitteilen, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Allerdings hat der GDV dabei eine wichtige Entscheidung der EZB nicht gewürdigt: Künftig kauft sie nicht nur... … Lesen Sie mehr ›