Zahlen bitte! Unsere Daten – 2014

An dieser Stelle finden Sie eine Sammlung von Grafiken und Tabellen aus unseren Texten.

Cyber-Policen von US-Versicherern

57 Prozent der US-Anbieter von Cyberpolicen haben separate Policen. 14 Prozent bündeln sie mit Haftpflichtpolicen, 9 Prozent mit Feuer/Betriebsunterbrechung und 7 Prozent mit E&O-Policen. Da einige Anbieter keine Angaben machten, liegt die Gesamtzahl unter 100 – für eine größere Ansicht klicken Sie auf die Grafik

57 Prozent der US-Anbieter von Cyberpolicen haben separate Policen. 14 Prozent bündeln sie mit Haftpflichtpolicen, 9 Prozent mit Feuer/Betriebsunterbrechung und 7 Prozent mit E&O-Policen. Da einige Anbieter keine Angaben machten, liegt die Gesamtzahl unter 100 – für eine größere Ansicht klicken Sie auf die Grafik

© A.M. Best Research

Aus dem Artikel: US-Versicherer: Mehrheitlich ohne Cyberversicherung

Von Herbert Fromme am 23.12.2014

 

USA: Nutzung sozialer Netzwerke durch Unternehmen

Facebook ist klar vorne bei der Nutzung sozialer Netze. In der Kategorie „andere“ stecken acht Prozent für die Nutzung von Google+/Youtube. Mehrfachangaben möglich – für eine größere Ansicht klicken Sie auf die Grafik

Facebook ist klar vorne bei der Nutzung sozialer Netze. In der Kategorie „andere“ stecken acht Prozent für die Nutzung von Google+/Youtube. Mehrfachangaben möglich – für eine größere Ansicht klicken Sie auf die Grafik

© A.M. Best Research

Aus dem Artikel: US-Versicherer: Mehrheitlich ohne Cyberversicherung

Von Herbert Fromme am 23.12.2014

 

Aktienkurs von Generali

Generali_Aktienkurs_2010_2014

Aufwärtstrend seit Mario Greco kam: Der Aktienkurs der Generali. Stand 18.12.2014 – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Generali

Aus dem Artikel: Health Check: Generali

Von Patrick Hagen und Herbert Fromme am 18.12.2014

 

Solvenz von Generali

Die schwierige wirtschaftliche Lage brachte die Generali 2011 in Probleme mit der Solvenz. Inzwischen liegt der Konzern über seinem Ziel von 160 Prozent – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die schwierige wirtschaftliche Lage brachte die Generali 2011 in Probleme mit der Solvenz. Inzwischen liegt der Konzern über seinem Ziel von 160 Prozent – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Generali

Aus dem Artikel: Health Check: Generali

Von Patrick Hagen und Herbert Fromme am 18.12.2014

 

Hauptmärkte von Generali

Hauptmaerkte_Generali

Die vier Hauptmärkte der Generali liefern 79 Prozent der Prämien und 78 Prozent des Gewinns (Italien, Frankreich, Deutschland sowie Zentral- und Osteuropa) – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Generali

Aus dem Artikel: Health Check: Generali

Von Patrick Hagen und Herbert Fromme am 18.12.2014

 

MonatVersicherter Schaden (1)Wirtschaftlicher SchadenEreignisLand
Mai2,93,7Gewitter, Hagel (2)USA
Juni2,73,1Sturm Ela (3)Frankreich, Deutschland, Belgien
Februar2,55,0Schneesturm (4)Japan
Januar1,72,5Schneesturm (2)USA
September1,63,2Hurrikan Odile (5)Mexiko
Juni1,31,7Gewitter (2)USA
(1) Sach- und Betriebsunterbrechungsschäden ohne Haftpflicht- und Lebensversicherungsschäden
(2) Angaben zu US-Naturkatastrophen mit Genehmigung von Property Claims Services (PCS)
(3) Nationale Versicherungsverbände und Schätzung Swiss Re
(4) General Insurance Association of Japan und Schätzung Swiss Re
(5) Mexikanischer Versicherungsverband und Schätzung Swiss Re
Quelle: Swiss Re

Aus dem Artikel: Swiss Re: Schadenarmes Jahr für Versicherer

Von Friederike Krieger am 17.12.2014

 

Zinsen in der Schweiz 2006 bis Ende 2013

Zinsen in der Schweiz 2006 bis Ende 2013 – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Zinsen in der Schweiz 2006 bis Ende 2013 – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Schweizerische Nationalbank

Aus dem Artikel: Schweizer Lebensversicherer Zenith ist pleite

Von Friederike Krieger am 16.12.2014

 

Private Cyber-Versicherung

Die Bereitschaft zum Abschluss von privaten Internetpolicen ist da – 25 Euro würden Interessenten im Schnitt pro Jahr zahlen. Angaben in Prozent. Zahl der Befragen: 1005. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Die Bereitschaft zum Abschluss von privaten Internetpolicen ist da – 25 Euro würden Interessenten im Schnitt pro Jahr zahlen. Angaben in Prozent. Zahl der Befragen: 1005. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© YouGov

Aus dem Artikel: Yougov: Markt für private Cyberpolicen wächst

Von Herbert Fromme am 15.12.2014

 

Internationaler bAV-Vergleich

141212_tab_bav-international_oliverwyman

Internationaler Vergleich: die bAV in Deutschland und in anderen Ländern – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Oliver Wyman

Aus dem Artikel:Betriebsrenten: Glückloser Regierungsvorstoß

Von Jonas Tauber am 12.12.2014

 

Entwicklung der Allianz SE-Dividende

Dividende_Allianz

Entwicklung der Dividende bei der Allianz SE. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Allianz

Aus dem Artikel: Die Dividendengarantie

Von Carsten Zielke am 11.12.2014

 

Aufbau der Cyber-Police von AGCS

AGCS_Cyberversicherung

So funktioniert die Cyber-Deckung von AGCS. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© AGCS

Aus dem Artikel: AGCS stockt Cyber-Deckung auf

Von Patrick Hagen und Friederike Krieger am 10.12.2014

 

Fitch: Sichere Garantien im Run-Off-Szenario

141210_graf_fitch

Sichere Garantien: in einem Run-off-Szenario könnten die Versicherer ihre Garantien laut Fitch bis 2027 aus Kapitalanlage-Gewinnen finanzieren. Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Fitch

Aus dem Artikel: Fitch: Lebensversicherer stabil aufgestellt

Von Jonas Tauber am 10.12.2014

 

Gebuchte Konzernbeiträge der Gothaer

141209_Grafik_Gothaer

Die gebuchten Konzernbeiträge der Gothaer steigen um 3,4 Prozent – Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Gothaer

Aus dem Artikel: Gothaer will mit Gewerbekunden wachsen

Von Friederike Krieger am 09.12.2014

 

Cyberrisiken: Schadenhöhe pro gestohlenem Datensatz

Durchschnittliche Schadenhöhe pro gestohlenem Datensatz – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik

Durchschnittliche Schadenhöhe pro gestohlenem Datensatz – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik

© NetDiligence

Aus dem Artikel: Cyber: 956 Dollar pro Datensatz

Von Herbert Fromme am 08.12.2014

 

Verwendung der Schadenzahlungen nach Cyber-Angriffen

Wohin die Schadenzahlungen fließen: Krisendienstleister, Abwehrkosten, Vergleiche,  Abwehrkosten gegenüber Aufsichtsbehörden, Strafen der Aufsichtsbehörden, Strafzahlungen an Kreditkartenunternehmen – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik

Wohin die Schadenzahlungen fließen: Krisendienstleister, Abwehrkosten, Vergleiche, Abwehrkosten gegenüber Aufsichtsbehörden, Strafen der Aufsichtsbehörden, Strafzahlungen an Kreditkartenunternehmen – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik

© NetDiligence

Aus dem Artikel: Cyber: 956 Dollar pro Datensatz

Von Herbert Fromme am 08.12.2014

 

Schaden-Kostenquote der Erstversicherer 2014

Auto bringt Gewinn, Wohngebäude Verlust. Schaden-Kostenquote (netto) der Erstversicherer (Markt, Auto, Wohngebäude, sonstige). 2014: Schätzung, 2015 und 2016: Erwartung durch Fitch. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Auto bringt Gewinn, Wohngebäude Verlust. Schaden-Kostenquote (netto) der Erstversicherer (Markt, Auto, Wohngebäude, sonstige). 2014: Schätzung, 2015 und 2016: Erwartung durch Fitch. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Fitch

Aus dem Artikel: Fitch: Ausblick für Schaden-/Unfallversicherer stabil

Von Anne-Christin Gröger am 08.12.2014

 

Von Allianz, AIG und Generali an Rückversicherer zedierte Sachversicherungsprämien

Zedierte_Prämien_Allianz_AIG_Generali

Von Allianz, AIG und Generali an Rückversicherer zedierte Sachversicherungsprämien in Mrd. Dollar. Klicken Sie bitte auf das Bild für eine größere Ansicht

© Moody's

Aus dem Artikel: Moody’s sieht Rückversicherungsmarkt negativ

Von Friederike Krieger am 05.12.2014

 

Entwicklung der Zahl von Unternehmensinsolvenzen

Grafik_Pleiten2

Kreditversicherer erwarten für 2015 wieder steigende Insolvenzzahlen – für eine größere Ansicht klicken Sie auf die Grafik

© GDV

Aus dem Artikel: Russland-Konflikt belastet Kreditversicherer

Von Friederike Krieger am 04.12.2014

 

Flugzeugunfälle nach Generation und Anzahl der Starts

Unfallzahlen pro Millionen Starts je nach Generation der Flugzeuge. In den ersten Jahren ist die Unfallhäufigkeit hoch, dann wieder nach 24 Jahren – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Unfallzahlen pro Millionen Starts je nach Generation der Flugzeuge. In den ersten Jahren ist die Unfallhäufigkeit hoch, dann wieder nach 24 Jahren – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© AGCS

Aus dem Artikel: Luftfahrt: Drohnen und Cyberangriffe drohen

Von Herbert Fromme am 04.12.2014

 

Umfrage: Wie sich Kunden vor dem Policenkauf informieren

Die meisten Befragten informieren sich mithilfe von Vergleichsportalen über Kfz-Versicherungen

Die meisten Befragten informieren sich mithilfe von Vergleichsportalen über Kfz-Versicherungen

© Google

Aus dem Artikel: Kfz-Policen: Internet spielt wichtige Rolle

Von Friederike Krieger am 02.12.2014

 

Preisveränderung in der Industrieversicherung

Abwärtskurve: Der Index von Marsh bildet die Preisveränderung in der Industrieversicherung ab. Rollierend werden vier Quartale mit den vier Quartalen verglichen, die im Vorquartal endeten. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Abwärtskurve: Der Index von Marsh bildet die Preisveränderung in der Industrieversicherung ab. Rollierend werden vier Quartale mit den vier Quartalen verglichen, die im Vorquartal endeten. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Marsh

Aus dem Artikel: Industrieversicherung: Prämien weiter im Sinkflug

Von Friederike Krieger am 01.12.2014

 

Eiopa-Stresstest: Wie Versicherer die Solvenzkapitalanforderungen erfüllen

SolvencyII_Erfüllung

Wie die beteiligten Versicherer die Solvenzkapitalanforderungen (SCR) erfüllen: 14,4 Prozent hatte weniger als 100 Prozent des benötigen Solvenzkapitals, 25,7 Prozent über 200 Prozent. Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Eiopa

Aus dem Artikel: Eiopa: Branche heute gesund, morgen gefährdet

Von Herbert Fromme am 01.12.2014

 

Übersicht der Stürme 2014

Die Karte zeigt, wo welche Stürme 2014 zuschlugen – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Die Karte zeigt, wo welche Stürme 2014 zuschlugen – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Aus dem Artikel: Munich Re: Geringe Schäden durch Tropenstürme

Von Jonas Tauber am 01.12.2014

 

Verbreitung europaweiter Policen-Angebote

Magere Ausbeute: Nur drei von 567 angefragten Versicherern haben Policen im Angebot, die Verbraucher aus anderen EU-Ländern abschließen können – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Magere Ausbeute: Nur drei von 567 angefragten Versicherern haben Policen im Angebot, die Verbraucher aus anderen EU-Ländern abschließen können – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland

Aus dem Artikel: Assekuranz lässt Binnenmarkt-Chancen ungenutzt

Von Jonas Tauber am 27.11.2014

 

Prämieneinnahmen in der Nicht-Lebensversicherung

Durch die Ukraine-Krise sind die Prämieneinnahmen in der Nicht-Lebensversicherung 2014 in Osteuropa eingebrochen. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Durch die Ukraine-Krise sind die Prämieneinnahmen in der Nicht-Lebensversicherung 2014 in Osteuropa eingebrochen. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Swiss Re

Aus dem Artikel: Schwellenländer kurbeln Wachstum an

Von Anne-Christin Gröger am 26.11.2014

 

Musterrechnung für die Rückabwicklung von Policenmodell-Lebensversicherungen

Eine Musterrechnung des OLG Stuttgart, die illustriert, wie eine Rückabwicklung der Police aussehen kann. Sie stammt aus einer Entscheidung des Gerichts vom 23.10.2014 (Az: 7 U 54/14). Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Eine Musterrechnung des OLG Stuttgart, die illustriert, wie eine Rückabwicklung der Police aussehen kann. Sie stammt aus einer Entscheidung des Gerichts vom 23.10.2014 (Az: 7 U 54/14). Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© OLG Stuttgart

Aus dem Artikel: OLG: Keine hohen Summen bei Rückabwicklung

Von Friederike Krieger am 26.11.2014

 

Bedeutung der Vertriebswege für Versicherer

Der Bankenvertrieb wächst wegen des starken Geschäfts mit Einmalbeiträgen. Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Der Bankenvertrieb wächst wegen des starken Geschäfts mit Einmalbeiträgen. Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Towers Watson

Aus dem Artikel: Bankvertrieb dominiert Leben-Neugeschäft

Von Jonas Tauber am 25.11.2014

 

Schaden-Kostenquote im US-Schadengeschäft und bei Lloyd’s

Seit Jahren überwiegend mit positiven technischen Ergebnissen: Die Schaden-Kostenquote im US-Schadengeschäft (gelbe Linie) und bei Lloyd’s (rote Linie). Entsprechend groß ist der Preisdruck. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Seit Jahren überwiegend mit positiven technischen Ergebnissen: Die Schaden-Kostenquote im US-Schadengeschäft (gelbe Linie) und bei Lloyd’s (rote Linie). Entsprechend groß ist der Preisdruck. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© PwC

Aus dem Artikel: Milliardenübernahme bei Bermuda-Rückversicherern

Von Herbert Fromme am 24.11.2014

Generali-Ziele für 2015

Generali liegt nach eigener Einschätzung gut im Plan. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Generali liegt nach eigener Einschätzung gut im Plan. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Generali

Aus dem Artikel: Generali erreicht Ziele vorzeitig

Von Patrick Hagen am 19.11.2014

 

Carsharing-Anbieter auf dem deutschen Markt

141114_Carsharing Welche Carsharing-Anbieter den deutschen Markt beherrschen – Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

141114_Carsharing
Welche Carsharing-Anbieter den deutschen Markt beherrschen – Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: Carsharing lässt Kfz-Versicherungsmarkt schrumpfen

Von Anne-Christin Gröger am 14.11.2014

 

Kennzahlen MLP 3. Quartal 2014

Umsatzerlöse MLP

Im dritten Quartal legte vor allem das Geschäft mit Sachversicherungen zu. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© MLP

Aus dem Artikel: MLP muss ums Jahresziel kämpfen

Von Anna Gentrup am 13.11.2014

 

Talanx 9m 2014

In den ersten neun Monaten 2014 hat der Talanx-Konzern unterm Strich leicht mehr verdient als im Vorjahreszeitraum. Klicke Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Talanx

Aus dem Artikel: Industriegeschäft: Talanx ist übernahmemüde

Von Friederike Krieger am 13.11.2014

 

Aus dem Artikel: Die Letzten beißen die Hacker

Von Anna Gentrup am 11.11.2014

 

Aus dem Artikel: Die Letzten beißen die Hacker

Von Anna Gentrup am 11.11.2014

 

Geschäftsjahres-Schadenquote der Allianz

Allianz_Geschaeftsjahres_Schadenquote

Geschäftsjahres-Schadenquote, also vor Abwicklungsergebnis, der Allianz-Schadenversicherer über sieben Quartale – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Allianz

Aus dem Artikel: Allianz umschmeichelt den Kapitalmarkt

Von Herbert Fromme am 07.11.2014

 

Kostenquote der Allianz-Schadenversicherer und ihre Zusammensetzung

Allianz_Kostenquote_9Monate

Kostenquote der Allianz-Schadenversicherer und ihre Zusammensetzung in den ersten neun Monaten – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Allianz

Aus dem Artikel: Allianz umschmeichelt den Kapitalmarkt

Von Herbert Fromme am 07.11.2014

 

Kennzahlen Swiss Re 3. Quartal 2014

Swiss Re_Zahlen Q3

So hat sich Swiss Re im dritten Quartal 2014 geschlagen – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Swiss Re

Aus dem Artikel: Swiss Re verdient mehr als erwartet

Von Friederike Krieger am 07.11.2014

 

Munich Re: Schaden-Kostenquote der Erstversichererdes Konzerns

MunichRe_Erstversicherung_Combined_Ratio

Unauffällige Entwicklung: Schaden-Kostenquote der Erstversicherer des Konzerns seit Anfang 2012. Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Munich Re

Aus dem Artikel: Munich Re baut sich Wachstumsstory

Von Herbert Fromme am 06.11.2014

 

Generali: Vergleich des 3. Quartals 2014/2013

generali_grafik

In Italien konnte Generali besonders starkes Wachstum im Leben-Geschäft melden – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Generali

Aus dem Artikel: Generali: Leben-Rückgang in Deutschland gestoppt

Von Patrick Hagen am 06.11.2014

 

Chart 31 -lv beliebteste Anlage_bearbeitet

Die Lebensversicherung ist laut der Forsa-Umfrage der Gothaer nach wie vor die am meisten genutzte Form der privaten Altersvorsorge. Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Gothaer

Aus dem Artikel: Gothaer: Verpflichtende bAV nötig

Von Friederike Krieger am 03.11.2014

 

Ratgeber beim Policen-Kauf

Ratgeber_Kaufentscheidung

Ratgeber bei Kaufentscheidungen: Für Jugendliche sind Freunde wichtiger als Online-Portale und Suchmaschinen – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild.

© Innovalue Studie zur Digitalisierung 2014

Aus dem Artikel: Online-Abschluss: Jugendliche zögern eher

Von Herbert Fromme am 03.11.2014

 

Compliance-Programme

Anstieg: Immer mehr deutsche Unternehmen haben laut Pricewaterhouse Coopers ein Compliance-Programm – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

PwC

Aus dem Artikel: Vertrauensschadenversicherer hoffen auf mehr Umsatz

Von Jonas Tauber am 03.11.2014

 

Aus dem Artikel: Allianz holt sich Marktanteile zurück

Von Herbert Fromme am 31.10.2014

 

RangVersichererPrämien aus der Erstversicherung
in Mio. Euro
Marktanteil
in Prozent
SchadenLebenKrankengesamt
in %Rangin %Rangin %Rangin %Rang
1Allianz31.481,6518,20118,7419,14316,721
2Summe der öffentlich rechtlichen Versicherer19.887,2112,84210,3636,88610,562
3Generali17.875,265,24714,2025,9579,493
4Ergo13.142,574,9385,41614,5216,984
5R+V/Kravag10.177,476,9036,0641,10195,415
6Debeka9.545,401,08204,23714,4125,076
7Axa9.484,865,3663,8597,3055,047
8HDI-Gerling/Talanx8.881,345,8355,835--4,728
9HUK-Coburg6,001,015,9740,97213,41103,199
10Zurich5.874,323,6694,018--3,1210
11Signal Iduna5.278,541,76151,59147,6442,8011
12Gothaer3.882,392,55111,59132,30132,0612
13W&W3.822,052,31142,46110,48232,0313
14Alte Leipziger-Hallesche3.450,240,63252,18123,20111,8314
15Continentale/Europa3.365,951,29161,09194,3981,7915
Quelle: KIVI GmbH - Kölner Institut für Versicherungsinformation und Wirtschaftsdienste

Aus dem Artikel: Allianz holt sich Marktanteile zurück

Von Herbert Fromme am 31.10.2014

 

Haftpflichtschutz für Kliniken

Haftpflichtansprüche sowie Anträge und Entscheidungen bei den Gutachter- und Schlichtungsstellen bei den Helios Kliniken. Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

Haftpflichtansprüche sowie Anträge und Entscheidungen bei den Gutachter- und Schlichtungsstellen bei den Helios Kliniken. Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Helios

Aus dem Artikel: Kliniken: Absicherung dringend gesucht

Von Ilse Schlingensiepen und Katrin Berkenkopf am 30.10.2014

 

Verbraucherumfrage zu Produktinformationen von Versicherern

Von Forsa im Auftrag der Ergo befragte Verbraucher halten Produktinformationen von Versicherern nicht für sehr verständlich. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Von Forsa im Auftrag der Ergo befragte Verbraucher halten Produktinformationen von Versicherern nicht für sehr verständlich. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© ITA Institut für Transparenz

Aus dem Artikel: Versicherungen müssen einfacher werden

Von Friederike Krieger am 28.10.2014

 

Vertriebswege in der Kfz-Versicherung. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Vertriebswege in der Kfz-Versicherung. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Towers Watson

Aus dem Artikel: Schaden/Unfall: Direktvertrieb gewinnt an Bedeutung

Von Friederike Krieger am 23.10.2014

 

Haftpflicht_Towers Watson

Vertriebswege in der Haftpflichtversicherung. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Towers Watson

Aus dem Artikel: Schaden/Unfall: Direktvertrieb gewinnt an Bedeutung

Von Friederike Krieger am 23.10.2014

 

Diese Faktoren führen nach Ansicht der Sparkassen Direktversicherung dazu, dass Kfz-Versicherer in den kommenden Jahren zu kämpfen haben werden. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Diese Faktoren führen nach Ansicht der Sparkassen Direktversicherung dazu, dass Kfz-Versicherer in den kommenden Jahren zu kämpfen haben werden. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Sparkassen Direktversicherung

Aus dem Artikel: Kfz-Markt unter Druck

Von Friederike Krieger am 23.10.2014

 

Limit der Cyber-Policen von euopäischen Unternehmen

Cyber in Europa2_Ferma

Der Großteil der europäischen Unternehmen hat keine Cyber-Police. Wenn vorhanden, liegt das Limit meist unter 50 Mio. Euro. Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Ferma

Aus dem Artikel: Ferma: Zurückhaltung bei Cyber

Von Friederike Krieger am 21.10.2014

 

 2013
Mio. Euro
2012
Mio. Euro
Veränderung
in Prozent
Private Pflegepflichtversicherung2.0452.0111,7
Private Pflegezusatzversicherungen:
Ungeförderte Pflegezusatzversicherung70057621,7
Geförderte Pflegezusatzversicherung450-

Aus dem Artikel: Gegensätzliche Strategien bei Pflegepolicen

Von Ilse Schlingensiepen am 21.10.2014

 

GrafikGrößte Makler

Aus dem Artikel: Makler: Angriff auf die großen Drei

Von Anne-Christin Gröger am 20.10.2014

 

141020_grafik_E+S Rück

Die Schadenquote in der industriellen Sachversicherung steigt seit Jahren stark an. Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© E+S Rück

Aus dem Artikel: E+S Rück optimistisch für Deutschland-Geschäft

Von Patrick Hagen und Herbert Fromme am 20.10.2014

 

Gewitter- und Hagelstürme (konvektive Stürme) in Europa 1980 bis 2013

Gewitter- und Hagelstürme (konvektive Stürme) in Europa 1980 bis 2013. Rechte Seite: Schadenereignisse, Auswahl signifikanter Schadenereignisse, blau: schwerer Sturm, Hagel, Tornado, grün: Sturzflut. Beträge zeigen Originalschäden. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Gewitter- und Hagelstürme (konvektive Stürme) in Europa 1980 bis 2013. Rechte Seite: Schadenereignisse, Auswahl signifikanter Schadenereignisse, blau: schwerer Sturm, Hagel, Tornado, grün: Sturzflut. Beträge zeigen Originalschäden. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Munich Re

Aus dem Artikel: Munich Re wehrt sich gegen Preisdruck

Von Herbert Fromme am 20.10.2014

 

Weltweite Marktkapitalisierung für Rückversicherungsrisiken und Zinsentwicklung

Die niedrigen Zinsen treiben Kapital in die Rückversicherung: Weltweite Marktkapitalisierung für Rückversicherungsrisiken und Zinsentwicklung. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Die niedrigen Zinsen treiben Kapital in die Rückversicherung: Weltweite Marktkapitalisierung für Rückversicherungsrisiken und Zinsentwicklung. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Aon Benfield

Aus dem Artikel: Aon Benfield erwartet sinkende Preise

Von Patrick Hagen am 20.10.2014

 

Katastrophenschaeden_9M_2014_Vergleich_Vorjahre

Niedrige Katastrophenschäden sorgen für fallende Preise: Globale Katastrophenschäden in den ersten neun Monaten 2014 und in den Vorjahren. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Aon Benfield

Aus dem Artikel: Aon Benfield erwartet sinkende Preise

Von Patrick Hagen am 20.10.2014

 

Die größten Anbieter für Nat Cat-Bonds im Jahr 2013 in Mrd. Dollar, Zahl der Deals, Prozent der Summe und Prozent der Deals. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Die größten Anbieter für Nat Cat-Bonds im Jahr 2013 in Mrd. Dollar, Zahl der Deals, Prozent der Summe und Prozent der Deals. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Aon Benfield

Aus dem Artikel: Aon Benfield erwartet sinkende Preise

Von Patrick Hagen am 20.10.2014

 

Aus dem Artikel: Umstrittenes Geschäft

Von Friederike Krieger am 17.10.2014

 

Kooperationen der Allianz im Kfz-Bereich

Allianz_Autokooperationen

Die Allianz kooperiert mit zahlreichen Autoherstellern und –importeuren in der Autoversicherung, der Garantieversicherung und der Ratenschutzversicherung. In der Grafik fehlt noch die Vereinbarung mit Ford – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Allianz

Aus dem Artikel: Allianz verkauft über BMW-Händler

Von Herbert Fromme am 16.10.2014

 

Kfz-Tarife in Vergleichsportalen

Die Zahl der Kfz-Tarife auf den Portalen. Check24 behauptet, die größte Zahl an vergleichbaren Tarifen aufzuweisen und auch bei den Tarifen, die über das Portal selbst abgeschlossen werden können, deutlich vor der Konkurrenz zu liegen

Die Zahl der Kfz-Tarife auf den Portalen. Check24 behauptet, die größte Zahl an vergleichbaren Tarifen aufzuweisen und auch bei den Tarifen, die über das Portal selbst abgeschlossen werden können, deutlich vor der Konkurrenz zu liegen – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Check24

Aus dem Artikel: Check24 erwartet turbulente Zeiten

Von Herbert Fromme am 15.10.2014

 

Aus dem Artikel: Munich Re versichert chinesische Solarmodule

Von Friederike Krieger am 15.10.2014

 

 201220112010
T. EuroT. EuroT. Euro
Umsatzerlöse32.45532.92432.350
Jahresergebnis-643538-2.582
Eigenkapital-14.604-14.478-16.009
Bilanzsumme50.35648.09449.467

Aus dem Artikel: Krach bei Schunck

Von Herbert Fromme am 13.10.2014

 

Deutsche_Makler_Beschaeftigtenzahlen

Die Beschäftigtenzahlen der größten deutschen Makler im Schaden- und Unfallsegment 2013 – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Lloyd's

Aus dem Artikel: Makler sorgen sich um VAG-Novelle

Von Herbert Fromme am 10.10.2014

 

Telematik-Dienste

Der automatische Notruf steht ganz oben bei den Telematik-Diensten die Kunden nutzen würden – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Der automatische Notruf steht ganz oben bei den Telematik-Diensten die Kunden nutzen würden – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© R+V

 

Aus dem Artikel: R+V erteilt Telematik-Tarifen Absage

Von Patrick Hagen am 02.10.2014

 

Sorgen der deutschen Risikomanager

Die Sorgen der deutschen Risikomanager – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Die Sorgen der deutschen Risikomanager – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Ace Group

Aus dem Artikel: Internationale Programme sind gefragt

Von Katrin Berkenkopf am 02.10.2014

 

Geschäftsfelder von Mapfre

Umsatztreiber Ausland: Mapfre wächst vor allem im Ausland stark. Das spanische Geschäft macht nur noch 28 Prozent aus. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Umsatztreiber Ausland: Mapfre wächst vor allem im Ausland stark. Das spanische Geschäft macht nur noch 28 Prozent aus. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Mapfre

Aus dem Artikel: Mapfre bekommt Zuschlag bei Direct Line-Töchtern

Von Anne-Christin Gröger am 25.09.2014

 

Insolvenzverwaltung

Wenn der Insolvenzverwalter Zahlungen aus früheren Jahren anficht, können – wie in der Abbildung rechts – Deckungslücken entstehen. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Wenn der Insolvenzverwalter Zahlungen aus früheren Jahren anficht, können – wie in der Abbildung rechts – Deckungslücken entstehen. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Euler Hermes

Aus dem Artikel: Schutz vor dem Insolvenzverwalter

Von Friederike Krieger am 23.09.2014

 

Daten zur Transportversicherung 2013
Sub-Sparte Volumen Kommentare
Cargo 18,2 Mrd. Dollar, (Rückgang: 0,5%) Europa 43,8%, Asien-Pazifik 29,2%, Lateinamerika 13,3%, Nordamerika 5,5%. Zwischen 2002 und 2006 lag die Schadenquote bei rund 60%, seit 2009 stellt sie sich unter Ausklammerung des Hurrikan Sandy-Effekts auf 72% ein. Auch wenn die Handelsvolumina nun wieder steigen, stagniert die Cargo-Prämie. Zum Teil könnte dies durch langfristig sinkende Schäden gerechtfertigt sein.
Hull & Machinery 8,53 Mrd. Dollar, (Rückgang 0,8%) An erster Stelle steht mit 52,6% Europa, gefolgt von Asien-Pazifik mit 32,4% und Lateinamerika mit 8,2%. Der Hull-Markt operiert nun bereits 18 Jahre lang konstant mit einem technischen Verlust. Die noch erträglichen Ergebnisse der letzten Jahre erklärten sich aus einem Rückgang der über 10 Mio. Dollar betragenden Marktschäden. Ob dies symptomatisch für den Markt ist, bleibt abzuwarten. Seit 2010 sind die Hull-Versicherungswerte stark gesunken, etwa um 14,8% in 2009 (Marktwertverfall sowie Budgetprobleme bei den Reedern). Die Rückgänge der Versicherungssummen lägen mittlerweile aber bei unter 3% was einer normalen jährlichen Abschreibung entspricht. Ein immer größerer Wertanteil der Gesamtversicherungssumme entfällt auf Einheiten mit Versicherungswerten oberhalb 100 Mio. oder gar 300 Mio. Dollar. Hieraus ergibt sich eine stark von Jahr zu Jahr schwankende zu erwartende Schadenlast.
Offshore Energy 5,2 Mrd. Dollar 2013, (Rückgang 7,5%) 54,1% Lloyd’s, 17,5% International Underwriting Association of London (IUA), Rest atomisiert. Die Zahl der Offshore-Rigs hat sich seit 2000 wenig verändert, die Tagesraten sind aber auf das 5-Fache gestiegen (wohl auch wegen verbesserter Leistungsfähigkeit). Die Prämie je Rig hat sich vervierfacht. Unklar ist, wie sich die Exposures aufgrund des Beginns arktischer Exploration verändern würden.
P&I 3,63 Mrd. Dollar 62% UK, 28% Nordische Staaten, 7% Japan
Gesamt-Marine 34,2 Mrd. Dollar gem. Berichten der IUMI-Mitgliedsstaaten, (Rückgang 1,7%) 53,1% Cargo, 25,0% Hull, 15,4% Offshore Energy, 6,5% Marine Liability (P&I), Bei den Regionen stand Europa mit 52,6% im Vordergrund, gefolgt mit 25,5% von Asien-Pazifik.

Aus dem Artikel: IUMI 2014: Transportversicherer blicken nach Asien

Von Philipp Thomas am 22.09.2014

 

Captives in Deutschland_Bafin

Nach Angaben der BaFin haben nur neun Erst- und Rückversicherungs-Captives ihren Sitz in Deutschland. Als Top-Domizile für Eigenversicherer gelten laut Marsh Bermuda, die Cayman Islands und Vermont. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© BaFin

Aus dem Artikel: Solvency II stellt Captives auf den Prüfstand

Von Friederike Krieger am 22.09.2014

 

Entwicklung des Risiko-Multiplikators für Kreditverbriefungen

Die Entwicklung des Risiko-Multiplikators für Kreditverbriefungen seit Oktober 2011. Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Die Entwicklung des Risiko-Multiplikators für Kreditverbriefungen seit Oktober 2011. Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Sven Giegold

Aus dem Artikel: Giegold: „Die EU spielt Ratingagentur“

Von Herbert Fromme am 18.09.2014

 

 GesellschaftSitzRating IFRSAusblickRV-Prämie '13RV-Prämie '12
1Munich ReDeutschlandAa3stabil43.09441.917
2Swiss ReSchweizAa3stabil28.44827.491
4Hannover RückDeutschlandNRNR18.53717.701
4Lloyd's of LondonGroábritannienNRNR14.79815.474
5Scor SEFrankreichA1stabil13.61212.226
6Berkhire Hathaway ReUSAAa1stabil9.36511.036
7Reinsurance Group of AmericaUSAA1stabil8.5688.229
8China ReChinaNRNR7.7316.561
9General ReUSAAa1stabil5.6975.753
10Partner ReBermudaA1stabil5.5704.718
11AllianzDeutschlandAa3stabil4.3534.654
12Great-West LifecoKanadaAa3stabil4.2464.440
13Korean ReKoreaNRNR4.1265.012
14Everest ReBermudaA1stabil3.9503.236
15MapfreSpanienBaa1positiv3.8773.211
16AlleghanyUSAA1stabil3.4232.940
17General Insurance Corp of IndiaIndiaNRNR2.4322.775
18Sompo Japan InsuranceJapanA1stabil2.2922.286
19XL GroupIrlandA2stabil2.2182.364
20Fairfax Financial HoldingsKanadaA3stabil2.1482.516

Aus dem Artikel: Moody’s lobt Rückversicherer

Von Herbert Fromme am 17.09.2014

 

Margen von Katastrophenanleihen

Die Margen für Katastrophenanleihen haben ihren Tiefpunkt erreicht, glaubt Swiss Re. Hier die Margen aller Anleihen, von US-Sturmanleihen und von Sturmanleihen außerhalb der USA. Die Prozentwerte zeigen die Marge über dem Referenzzins, die Anleger im Cat-Bond erhalten – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Die Margen für Katastrophenanleihen haben ihren Tiefpunkt erreicht, glaubt Swiss Re. Hier die Margen aller Anleihen, von US-Sturmanleihen und von Sturmanleihen außerhalb der USA. Die Prozentwerte zeigen die Marge über dem Referenzzins, die Anleger im Cat-Bond erhalten – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Swiss Re

Aus dem Artikel: Swiss Re sieht in die Zukunft

Von Herbert Fromme am 15.09.2014

 

Swiss Re: Schäden in der gewerblichen Haftpflichtversicherung

140915_haftpflichschäden_prognose

Nach fünf Jahren sinkender nominaler Schäden aus gewerblichen Haftpflichtrisiken rechnet Swiss Re für die kommenden Jahre mit einer Trendumkehr – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Swiss Re Economic Research & Consulting

Aus dem Artikel: Swiss Re erwartet höhere Haftpflichtschäden

Von Jonas Tauber am 15.09.2014

 

Index der Rückversicherungspreise für die US-Katastrophenrückversicherung

Preisrueckgang_US_Katastrophendeckung

Rückversicherungspreise in scharfem Fall: Index der Rückversicherungspreise (Rate on line) für die US-Katastrophenrückversicherung. Dunkelblaue Säulen: Jährliche Veränderung (Year On Year), Basis = 1990. Hellblaue Linie: Kumulativer Rate-On-Line-Index (1990=100). Für eine größere Ansicht auf das Bild klicken

© Guy Carpenter

Aus dem Artikel: Makler: Rückversicherer müssen sich bewegen

Von Herbert Fromme am 14.09.2014

 

 

Versicherte Schäden in der Industrieversicherung

Die durchschnittliche Höhe versicherter Großschäden in der Industrieversicherung nach Sparten – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Die durchschnittliche Höhe versicherter Großschäden in der Industrieversicherung nach Sparten – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© AGCS

Aus dem Artikel: Schäden im Energiesektor besonders teuer

Von Jonas Tauber am 10.09.2014

 

 Champions bei Prämienwachstum und Eigenkapitalrendite

Die Anbieter Admiral und Discovery stechen bei Umsatz und Eigenkapitalrendite hervor – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die Anbieter Admiral und Discovery stechen bei Umsatz und Eigenkapitalrendite hervor – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Aus dem Artikel: Ungewöhnliche Erfolgsgeschichten

Von Patrick Hagen am 09.09.2014

 

 Cyber-Angriffe: Wer waren die Täter?

Laut einer Studie von KPMG bleiben die meisten Angreifer unbekannt. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Laut einer Studie von KPMG bleiben die meisten Angreifer unbekannt. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© 2013 KPMG, Deutschland

Aus dem Artikel: Angriff von ganz oben

Von Anne-Christin Gröger am 09.09.2014

 

 Prämienanteile der Generali in 2013

Nur noch 30,5 Prozent der Prämien des italienischen Versicherungsriesen stammen aus seinem Heimatland – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Nur noch 30,5 Prozent der Prämien des italienischen Versicherungsriesen stammen aus seinem Heimatland – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Generali

Aus dem Artikel: Greco 1: „Wir gestalten Generali wirklich um“

Von Herbert Fromme am 08.09.2014

 

Weltweite Präsenz der Generali-Gruppe

Generali_weltweit

Die weltweite Präsenz der Generali-Gruppe. Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie hier

© Generali

Aus dem Artikel: Greco 2: Deutschland sehr interessant für Industrieversicherer

Von Herbert Fromme am 08.09.2014

 

Auswirkungen der Übernahme des Kanada-Geschäfts von Standard Life durch Manulife

ManuLife_Standard_Life_Effekte_der_Uebernahme

Wie die Übernahme wirkt: betriebliche Altersversorgung (verwaltetes Vermögen), Fonds (verwaltetes Vermögen) und Gruppenversicherungen (Prämien und Einlagen) auf Pro-Forma-Basis, in Milliarden Kanadischen Dollar

© Manulife

Aus dem Artikel: Manulife kauft Standard Life Kanada

Von Friederike Krieger am 04.09.2014

 

Bermuda-Markt20082009201020112012
Bruttoprämien in Mrd. USD123,56119,76107,69107,60120,49
Wachstum in %-0,68-3,08-10,08-0,08+11,98

Aus dem Artikel: Bermuda-Rückversicherer unter Druck

Von Jonas Tauber am 02.09.2014

 

 GDV baut eigenen Newsroom auf

GDV_Kommunikation

Organigramm der neuen GDV-Kommunikationsabteilung – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© GDV

Aus dem Artikel: GDV sucht Freiräume durch neue Pressearbeit

Von Herbert Fromme am 28.08.2014

 

MonatVersicherter Schaden (1)Wirtschaftlicher SchadenEreignisLand
Mai2,63,2Gewitter, Hagel (2)USA
Juni2,52,7Sturm Ela (3)Frankreich, Deutschland, Belgien
Februar2,55,0Schneesturm (4)Japan
Januar1,72,5Schneesturm (2)USA
Mai1,11,7Gewitter, Tornados (2)USA
(1)Sach- und Betriebsunterbrechungsschäden, ohne Haftpflicht- und Lebensversicherungsschäden
(2)Angaben zu US-Naturkatastrophen mit Genehmigung von Property Claims Services (PCS)
(3)National insurance associations und Schätzung Swiss Re
(4)The General Insurance Association of Japan und Schätzung von Swiss Re
Quelle: Swiss Re

Aus dem Artikel: Swiss Re: Katastrophenschäden auf niedrigem Niveau

Von Ilse Schlingensiepen am 27.08.2014

 

 Die teuersten Erdbeben weltweit

Die teuersten Erdbeben weltweit – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die teuersten Erdbeben weltweit – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© Swiss Re

Aus dem Artikel: Erdbeben erschüttert Kalifornien

Von Herbert Fromme am 25.08.2014

 

An US-Rückversicherer zedierte Lebensversicherungsprämie

Zedierte_Lebensversicherung_USA

Anteil der Lebensversicherungsprämie, die an Rückversicherer in den USA zediert wurde – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken. Quelle S&P

© S&P

Aus dem Artikel: S&P: Lebensrückversicherung vor Trendwende

Von Herbert Fromme am 22.08.2014

 

USA: Vertretungen der von Datendiebstahl betroffenen Klinik-Kette Community Health Systems

CommunityHealthSystems_Locations

Die Klinik-Kette Community Health Systems ist mit 206 Krankenhäusern in 29 US-Bundesstaaten vertreten – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© CHS

Aus dem Artikel: US-Krankenhausgruppe meldet schweren Datendiebstahl

Von Herbert Fromme am 20.08.2014

 

Exponierung der globalen Rückversicherer bei Katastrophenrisiken

ReinsurersCatExposure

Die Exponierung der globalen Rückversicherer bei Katastrophenrisiken, relativ zueinander – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken Quelle: Standard & Poor’s

© Standard & Poor's

Aus dem Artikel: Rückversicherer: Ratings unter Druck

Von Herbert Fromme am 15.08.2014

 

 1. Halbjahr 20141. Halbjahr 2013+/- in %
Umsatz in Mio. Euro17.08015.6459,2
-Schaden- und Unfall5.8745.6693,6
-Leben9.4278.14015,8
-Kranken1.6211.663-2,5
-Bankgeschäft158179-11,8
operatives Ergebnis1.34375877,2
Halbjahresergebnis**5405096,0
Kapitalanlagen***2552425,7

Aus dem Artikel: Lebengeschäft hilft Allianz

Von Friederike Krieger am 14.08.2014

 

Die Sturmbelastung durch Unwetter „Ela“ und Marktanteile der Talanx

Talanx_Ela_und_Marktanteile

Die Sturmbelastung (links) durch „Ela“ am 9. Juni 2014 und die Marktanteile der Talanx (mitte und rechts). Besonders stark ist sie in den hart getroffenen Regionen Nordrhein-Westfalens – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Talanx

Aus dem Artikel: Talanx kämpft mit Rückständen

Von Herbert Fromme am 14.08.2014

 

Entwicklung der Aktienkurse von Munich Re, Swiss Re und Hannover Re

Aktienkurse_MunichRe_SwissRe_HannoverRueck_dreiMonate

Die Kurse von Munich Re, Swiss Re und Hannover Rück leiden. Hier der Verlauf in den vergangenen drei Monaten (7. Mai 2014=100). Für eine größere Ansicht klicken. Quelle: Munich Re

© Munich Re

Aus dem Artikel: Von Bomhard  wäscht Rivalen den Kopf

Von Herbert Fromme am 07.08.2014

 

 Unfälle auf dem Panama Kanal

Grafik

Unfälle auf dem Panama Kanal. In den vergangenen zehn Jahren gab es deutlich weniger Vorfälle – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Allianz Global Corporate & Specialty

Aus dem Artikel: Panama-Kanal: Erweiterung bringt neue Risiken

Von Patrick Hagen am 05.08.2014

 

Der Generali-Konzern gab in den vergangenen zwei Jahren sechs Unternehmen ab

Generali_Asset_Disposals

Der Generali-Konzern hat in den vergangenen zwei Jahren sechs Unternehmen abgegeben – darunter die Schweizer Bank BSI und die Versicherungstöchter Migdal in Israel und Fata in Rumänien. Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Generali

Aus dem Artikel: Starker Rückgang in Leben bei Generali Deutschland

Von Herbert Fromme am 31.07.2014

 

Grafik stationäre Speicher

Bisher kommen stationäre Großspeicher weltweit auf 170 Megawatt, in Deutschland sind es 7 Megawatt – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Gothaer

Aus dem Artikel: Gothaer versichert Energiespeicher

Von Friederike Krieger am 29.07.2014

 

DatumEreignisGebietVersicherte Schäden in Mrd. Dollar*Todesopfer
FebruarWinterwetterJapan2,5095
8. - 10. JuniSchweres UnwetterFrankreich, Deutschland, Belgien2,506
5. - 8. JanuarWinterwetterUSA1,6021
18. - 23. MaiSchweres UnwetterUSA1,500
27. April - 1. MaiSchweres UnwetterUSA1,2539
WinterÜberschwemmungenVereinigtes Königreich1,000
Januar - JuniDürreUSAMin. 1,00N/A
* Vorläufige Zahlen
Quelle: Aon Benfield

Aus dem Artikel: Katastrophenschäden auf niedrigem Niveau

Von Jonas Tauber am 24.07.2014

 

 Unternehmen/GruppeBruttoprämien 2013
Schaden-Unfall-RV
in Deutschland in Mio. Euro
1Deutsche Rück / Verband Öffentlicher Versicherer 1045
2Hannover Rück1011
3Swiss Re934
4Munich Re780
5R+V Re497

Aus dem Artikel: Munich Re nur noch Nummer vier im Heimatmarkt

Von Herbert Fromme am 22.07.2014

 

Bestand an Lebens-Policen bei deutschen Versicherern

Lebensversicherungsvertraege

Lebensversicherungen im engeren Sinne: Bestand an Kapital-, Renten- und Risikoverträgen – für eine größere Ansicht bitte auf die Grafik klicken

© GDV

Aus dem Artikel: Starker Rückgang im Lebensneugeschäft

Von Herbert Fromme am 21.07.2014

 

 2013201220112010
Gebuchte Bruttobeiträge
in Mio. Euro, davon:
271,4262,5252,0232,7
Alte Oldenburger213,1204,6196,7184,5
Provinzial58,457,955,348,2
Vollversicherte, davon61.80760.74758.56056.865
Alte Oldenburger47.32146.31244.50743.113
Provinzial14.48614.43514.05313.752
Zusatzversicherte, davon252.139248.240243.920234.428
Alte Oldenburger115.245115.279110.901105.865
Provinzial136.894132.961133.019128.563

Aus dem Artikel: Pflege-Bahr als Türöffner

Von Katrin Berkenkopf am 15.07.2014

 

Großbritannien: Veränderungen des Preisindexes für das Neugeschäft in der Autoversicherung

Britischer_Automarkt_Preisentwicklung

Veränderungen des Preisindexes für Neugeschäft in der Autoversicherung in Großbritannien – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© confused.com / Admiral Group

Aus dem Artikel: Admiral macht erstmals Schulden

Von Herbert Fromme am 09.07.2014

 

NatCat_Map_Munich Re

Die Naturkatastrophen des ersten Halbjahrs 2014. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: Moderate Schäden durch Naturkatastrophen

Von Friederike Krieger am 09.07.2014

 

NatCatTabelle_Munich Re

Die versicherten Schäden durch Naturkatastrophen fielen im ersten Halbjahr moderat aus. Für eine größere Ansicht, klicken Sie bitte auf das Bild

© Munich Re

Aus dem Artikel: Moderate Schäden durch Naturkatastrophen

Von Friederike Krieger am 09.07.2014

 

  20132012
Quelle: Gothaer
Gebuchte Bruttobeiträge4.301,204.180,80
Leistungen an Kunden (netto)3.836,503.668,50
Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb (netto)751,9695
Konzernüberschuss106,8107,6
Kapitalanlagen25.551,6024.832,10
Ergebnis aus Kapitalanlagen1.158,401.160,60
Konzerneigenkapital1.519,401.452,50
Mitarbeiter5.9796.042

Aus dem Artikel: Gothaer forciert Auslandsgeschäft

Von Herbert Fromme am 08.07.2014

 

Umfrage zur neuen Leben-Police von HDI

Umfrage_HDI

Laut einer Umfrage von MSR Consulting im Auftrag von HDI kommt das Produkt gut an. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© MSR Consulting

Aus dem Artikel: HDI mit neuer Leben-Police

Von Friederike Krieger am 08.07.2014

 

in Mio. Euro20132012Veränderung in %
Gebuchte Bruttobeiträge2.220,22.254,0-1,5
Neugeschäftsbeiträge (APE)*144,4179,7-19,7
Bruttozahlungen für Versicherungsfälle1.936,51.872,63,4
Versicherungstechnische Nettorückstellungen**23.192,922.115,64,9
Kapitalanlagen25.286,924.057,95,1
Ergebnis aus Kapitalanlagen***922,9899,02,7
Nettoverzinsung in %4,64,5

Aus dem Artikel: HDI mit neuer Leben-Police

Von Friederike Krieger am 08.07.2014

 

Allianz sieht sich als Weltmarktführer in Schaden- und Kreditversicherung sowie in Assistance

Allianz_Marktposition

Die Allianz sieht sich als Weltmarktführer in der Schaden- und Kreditversicherung sowie in der Assistance; als Nummer drei in der Lebens- und Krankenversicherung, in der Vermögensverwaltung und in der Industrieversicherung

© Allianz SE

Aus dem Artikel: Wemmer: Leben-Reform senkt Vertriebskosten

Von Herbert Fromme am 07.07.2014

 

 Anzahl der eigereichten Stresstestsdavon mit negativem Ergebnis
Lebensversicherer880
Krankenversicherer420
Schaden- und Unfallversicherer1817 (3,9 Prozent)
Pensionskassen13111 (8,4 Prozent)

Aus dem Artikel: Die allermeisten Versicherer sind stressresistent

Von Ilse Schlingensiepen am 03.07.2014

 

????????????????????????

Aus dem Artikel: Pfingststurm „Ela“ kostet 650 Mio. Euro

Von Patrick Hagen am 02.07.2014

 

Assekurata prüft PKV-Tarife

140701_assekurata_pkvtarife

Die Bewertungssystematik von Assekurata für die Tarifanalyse in der Vollversicherung – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Assekurata

Aus dem Artikel: Assekurata stellt PKV-Tarife auf den Prüfstand

Von Ilse Schlingensiepen am 01.07.2014

 

 2014 2013 
SparteEuro%Euro%
Feuer- und Sachversicherung113.199.89068,10103.679.81766,35
Sonstige Versicherungen16.650.66810,3814.926.4489,55
Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung12.251.3407,8011.371.8247,28
Sonstige Kraftfahrtversicherungen6.890.2414,2711.013.5197,05
Unfallversicherung7.271.1142,536.940.1654,44
Haftpflichtversicherung3.614.0592,244.436.6732,84
Lebensversicherung6.225.6963,873.518.9792,25
Krankenversicherung687.7060,44359.0950,23
Rechtsschutzversicherung489.8710,315.7600
Einheitsversicherungen94.0500,0600
Gesamt167.374.633100156.252.278100

Aus dem Artikel: DEVK hat keine Angst vor Leben-Reform

Von Herbert Fromme am 01.07.2014

 

Zielmärkte von Talanx in der Industrieversicherung

140627_grafik_talanx

Die Zielmärkte von Talanx in der Industrieversicherung – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Talanx

Aus dem Artikel: Talanx setzt aufs Ausland

Von Patrick Hagen am 27.06.2014

 

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© GDV

Aus dem Artikel: Neue Leben-Produkte: „Die Kunden sind gierig“

Von Anna Gentrup am 27.06.2014

 

Zinsentwicklung von Bundesanleihen

Anleiheportfolios deutscher Lebensversicherer_Swiss Re

Trotz steigender Zinsen für fünf- und zehnjährige Bundesanleihen wird der Zinssatz dieser Anlagen im Portfolio deutscher Lebensversicherer in den kommenden Jahren weiter absinken. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Swiss Re

Aus dem Artikel: Lebensversicherung drückt aufs Prämienwachstum

Von Friederike Krieger am 25.06.2014

Aus dem Artikel: USA: Terrordeckungen könnten teurer werden

Von Friederike Krieger am 25.06.2014

 

Vermittlerprovisionen:

Unterschiedliche_Provisionen_nach_Vertriebsweg

Provisionshöhen können je nach Vertriebsweg sehr unterschiedlich sein. Beispielrechnung für einen Lebensversicherungsvertrag mit 30 Jahren Laufzeit und 600 Euro Jahresbeitrag (Beitragssumme: 18.000 Euro). Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild.

© GDV

Aus dem Artikel: GDV für Deckel und zehnjährige Stornohaftung

Von Herbert Fromme am 20.06.2014

 

 20132012Änderung
Quelle: DVAG Geschäftsbericht 2013
Mio. EuroMio. EuroProzent
Umsatzerlöse1130,41185,8-4,7
Ergebnis gewöhnl. Geschäftstätigk.259,0275,9-6,1
Jahresüberschuss176,1184,9-4,8
NeugeschäftMrd. EuroMrd. Euro
Leben (Versicherungssumme ohne BUZ)12,213,2-8,0
Bausparen2,22,05,9
Investment1,931,873,2
Baufinanzierung2,342,35-0,4
Versicherungen (Beitragsaufkommen)1,241,221,9

Aus dem Artikel: DVAG: Viele Fragen nach Pohls Tod

Von Herbert Fromme am 16.06.2014

 

 2013Veränderung2012
Mio. Euroin ProzentMio. Euro
Gebuchte Bruttobeiträge1.530,11,41.508,9
Aufwendungen für Versicherungsfälle f.e.R.935,74,8892,9
Schadenquote in Prozent61,72 Ppunkte59,7
Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb f.e.R.485,4-3,9505,1
Kostenquote in Prozent32,0-1,8 Ppunkte33,8
Versicherungstechnisches Ergebnis f.e.R52,5-18,264,2
Kapitalanlageergebnis222,6-6,6238,8
Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit76,1-17,392,0
Jahresüberschuss vor Fremdanteilen48,824,539,2

Aus dem Artikel: Update: Arag geht nach Kanada und Dänemark

Von Herbert Fromme am 11.06.2014

 

 

So teuer können Lieferkettenunterbrechungen sein – bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Marsh

Aus dem Artikel: Marsh will Lieferketten durchleuchten

Von Friederike Krieger am 11.06.2014

 

Anlagestruktur der Lebensversicherer

Die Anlagestruktur der Lebensversicherer ist wenig diversifiziert, moniert Carsten Zielke – bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Zielke Research Consult, BaFin, GDV

Aus dem Artikel: Zielke: Weniger Sicherheit durch Zinszusatzreserve

Von Herbert Fromme am 10.06.2014

 

Von Carsten Zielke empfohlene Allokation der Kapitalanlagen

So sollte nach Ansicht von Zielke die Allokation der Kapitalanlagen sein. „Nur Sachwerte können über die Niedrigzinsphase hinweghelfen.“ Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht

© Zielke Research Consult

Aus dem Artikel: Zielke: Weniger Sicherheit durch Zinszusatzreserve

Von Herbert Fromme am 10.06.2014

 

DatumLand/RegionEreignisToteGesamtschädenVersicherte Schäden
26.7.-28.7DeutschlandHagelstürme-4.0003.500
30.5.-19.6.MitteleuropaÜberschwemmungen2515.2003.000
18.5.-22.5.USATornados, Unwetter283.1001.800
18.3.-19.3.USAUnwetter22.2001.600
19.6.-24.6.KanadaÜberschwemmungen45.7001.600
Quelle: Munich Re

Aus dem Artikel: Unwetter verwüstet das Rheinland

Von Anna Gentrup am 10.06.2014

 

Cyber-Gefahren von Unternehmen

Welche Cyber-Gefahren die Reputation von Unternehmen am meisten bedrohen – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: Cyber-Policen in den USA weiter auf dem Vormarsch

Von Patrick Hagen am 04.06.2014

 

M&A Versicherungen

M&A-Policen werden oft von Unternehmenskäufern abgeschlossen – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Marsh

Aus dem Artikel: Nachfrage nach M&A-Policen steigt

Von Friederike Krieger am 02.06.2014

 

 20122013Veränderung
Schaden- und Unfall3.8243.807-0,4%
Kfz-Versicherung1.3751.338-2,7%
Andere Sparten2.4492.469+0,8%
Leben4.1143.900-5,2%
Laufende Beiträge3.4833.428-1,6%
Einmalbeiträge609450-26,1%
Bank2322-4,3%
Krankenversicherung2.5302.623+3,7%
Konzern gesamt10.46810.331-1,3%
Schaden-Kostenquote99,70%98,20%-1,5Pp
Konzernergebnis388385-0,8%
Quelle: Axa

Aus dem Artikel: Axa investiert massiv in die IT

Von Herbert Fromme am 02.06.2014

 

Einfluss des Rauchens auf die Stebewahrscheinlichkeit

Rauchen hat einen signifikanten Einfluss auf die Sterbewahrscheinlichkeit, der mit dem Alter zunimmt. So hat ein 40-jähriger Raucher bereits eine doppelt so hohe Sterbewahrscheinlichkeit wie ein 40-jähriger Nichtraucher. Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht.

© Munich Re

Aus dem Artikel: Munich Re: Auch E-Raucher sind Raucher

Von Ilse Schlingensiepen am 30.05.2014

 

Anteil des Auslandsgeschäfts an den Brutto-Prämien der EU-Versicherer

Anteil des Auslandsgeschäfts an den Brutto-Prämien der EU-Versicherer, Leben und Nichtleben – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Eiopa

Aus dem Artikel: Eiopa: Altersvorsorge „vor starkem Wachstum“

Von Herbert Fromme am 28.05.2014

 

 201320122011
Bruttobeiträge in Mrd. Euro1,61,61,5
Leistungen** in Mrd. Euro1,00,90,7
Schaden-/Kostenquote*** in %7677,567,3
Verträge in Millionen0,30,30,3
Quelle: GDV

Aus dem Artikel: Kreditversicherer halten Abstand zur Ukraine

Von Friederike Krieger am 28.05.2014

 

Mit dem Sinkflug des Zinsniveaus von Bundesanleihen sank auch die Gesamtverzinsung von Lebensversicherungen in den letzten Jahren kontinuierlich – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

© GDV

Aus dem Artikel: Gewinnaussicht statt Garantie

Von Anna Gentrup am 27.05.2014

 

RangUnternehmenGesamt 2013Gesamt 2012+/- in %lfd. Beitr. 2013lfd. Beitr. 2012+/- in %
1Allianz Leben16.022,514.204,712,88.710,68.601,31,3
2R+V Lebensversicherung AG4.888,14.720,63,52.877,02.814,32,2
3AachenMünchener4.565,94.476,72,03.766,63.729,51,0
4Generali Leben4.379,24.032,78,62.822,52.823,90,0
5Debeka Leben3.656,23.517,33,93.204,53.106,13,2
6Zurich Deutscher Herold Leben3.467,33.686,3-5,93.059,23.158,9-3,2
7Cosmos Leben3.097,42.788,411,11.238,41.213,82,0
8Ergo Leben2.904,83.082,5-5,82.286,52.335,4-2,1
9Axa Leben2.796,62.988,4-6,42.367,22.411,8-1,8
10Bayern Versicherung2.502,62.286,89,41.287,01.278,10,7
Branche87.43784.0824,062.02961.7560,4

Aus dem Artikel: Gewinnaussicht statt Garantie

Von Anna Gentrup am 27.05.2014

 

 

Krankheitskostenvollversicherung: Entwicklung der Beitragsanpassungssätze

Die Beiträgssteigerungen 2014 sind die niedrigsten der vergangenen zehn Jahre – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

© Assekurata

Aus dem Artikel: Assekurata sieht keine Trendumkehr bei PKV-Versicherten

Von Katrin Berkenkopf am 27.05.2014

 

Entwicklung der privaten Krankenversicherung

Aus dem Artikel: Assekurata sieht keine Trendumkehr bei PKV-Versicherten

Von Katrin Berkenkopf am 27.05.2014

 

Alte Leipziger Leben    
in Mio. Euro20122013Änderung in %
Gebuchte Bruttobeiträge1.7831.8875,9
Neugeschäft in APE235226-3,8
Verwaltungskosten (Prozent Bruttobeiträge)2,01,9-0,17 Pp
Abschlusskostenquote (Prozent Beitragssumme Neuzugang)4,74,5-0,14 Pp
Kapitalanlagen mit fondsgeb. Policen17.29318.4416,6
Kapitalanlageergebnis (ohne fondsgebundene Policen)8989637,3
Durchschnittsverzinsung (Verbandsformel)3,763,32-0,44 Pp
Hallesche Krankenversicherung
Gebuchte Bruttobeiträge1.0981.1484,6
Neugeschäft (Monats-Soll-Beitrag)4,92,0-58,6
Bestand (in Personen)600.391612.4482,0
davon Vollversicherung242.895240.304-1,1
davon Zusatzversicherung357.496372.1444,1
Verwaltungskostenquote (% der Beiträge)2,32,50,2 Pp
Abschlusskostenquote (% der Beiträge)10,57,9-2,6 Pp
Versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote13,017,84,8 Pp
Kapitalanlagen6.1816.7729,6
Kapitalanlageergebnis259254-1,9
Durchschnittsverzinsung (Verbandsformel)3,783,54-0,24 Pp

Aus dem Artikel: Alte Leipziger glaubt an betriebliche Altersversorgung

Von Herbert Fromme am 21.05.2014

 

Die Auflösung von Bewertungsreserven führt dazu, dass die Nettoverzinsung nach oben verzerrt wird – für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Aus dem Artikel: Assekurata: Zinszusatzreserve drückt auf Kapitalanlagen

Von Patrick Hagen am 20.05.2014

 

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: Munich Re: China wird drittgrößter Markt

Von Herbert Fromme am 20.05.2014

 

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: Munich Re: China wird drittgrößter Markt

Von Herbert Fromme am 20.05.2014

 

 1. Quartal 20141. Quartal 2013Veränderung
Gebuchte Bruttoprämien8.4148.458- 1%
Verdiente Nettoprämien5.5995.715- 2%
Kombinierte Schaden/Kostenquote Erst- und Rückversicherung95,8%95,0%+ 0,8%-Pkt.
Kapitalanlagergebnis1.010875+ 15%
Operatives Ergebnis (EBIT)509530- 4%
Konzernergebnis (ohne Anteile nicht beherrschender Gesellschafter)192208- 7%
Eigenkapitalrendite*10,4%11,5%- 1,1%-Pkt.
Quelle: Talanx
* Annualisiertes Periodenergebnis ohne Anteile nicht beherrschender Gesellschafter zu durchschnittlichem Eigenkapital

Aus dem Artikel: Talanx auf Einkaufstour

Von Friederike Krieger am 15.05.2014

 

 20132012
Bruttobeitragseinnahmen6,05,6
Kfz3,02,7
Schaden-/Unfall (in Mio.)701,0664,3
Leben (in Mio.)841,8833,9
Kranken1,231,18
Schaden-/Kostenquote Kfz brutto98,5 %99,7 %
Kapitalanlagenbestand27,326,1
Kapitalanlagenergebnis1,051,14
Jahresüberschuss (in Mio.) 354,5379,0
Quelle: HUK-Coburg

Aus dem Artikel: HUK-Coburg: Nur Transparo stört die Langeweile

Von Herbert Fromme am 14.05.2014

 

 1. Quartal 20131. Quartal 2014Abweichung
Gesamter Umsatz (Mrd. Euro)32,034,0+2,0
Schaden-Unfall15,215,2+0,0
Leben/Kranken14,817,2+2,4
Asset Management1,91,5-0,4
Corporate und Sonstiges0,10,1+0,0
Konsolidierung0,0-0,1-0,1
Operatives Ergebnis2.7972.723-74
Schaden-Unfall1.3191.489+170
Leben/Kranken855880+25
Asset Management900646-254
Corporate und Sonstiges-239-222+17
Konsolidierung-38-70-32
Nicht-operatives Ergebnis-119-116+3
Ergebnis vor Steuern und Anteilen a. Gesellschafter2.6782.607-71
Steuern-877-867+10
Periodenergebnis1.8011.740-61
auf Anteile anderer Gesellschafter entfallend94100+6
auf Anteilseigner entfallend1.7071.640-67
Kapitalanlagen (Mrd. Euro)** ***542,1556,0+13,9
© Allianz SE 2014
* Mit Beginn des Jahres 2014 hat der Allianz Konzern bestimmte Gesellschaften vom Asset Management zu Leben/Kranken und Banking umgegliedert
** Beinhaltet erfolgswirksam zum Zeitwert bewertete Finanzaktiva und -passiva, andere liquide Mittel sowie Forderungen und Verbindlichkeiten aus Cashpooling (abzgl. Barsicherheiten aus Wertpapierleihegeschäften und Derivaten)
*** Um die rückwirkende Anwendung des veränderten Rechnungslegungsstandards IFRS 10 wiederzuspiegeln, wurde der Vorjahreswert entsprechend angepasst

Aus dem Artikel: Pimco belastet Allianz-Ergebnis

Von Friederike Krieger am 14.05.2014

 

Direktvertrieb gegen Vertrieb über Intermediäre

Direktvertrieb gegen Vertrieb über Intermediäre: Vertreter und Makler haben weltweit noch die Nase vorn – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild.

Aus dem Artikel: Digitalisierung: die unbemerkte Revolution

Von Patrick Hagen am 14.05.2014

 

  20142013
Quelle: Allianz SE
Umsatz34,032,0
Operatives Ergebnis2,722,80
Nettogewinn1,641,71
Schaden-/Kostenquote92,6%94,3%

Aus dem Artikel: Allianz-Aktionäre kritisieren Umgang mit Pimco

Von Friederike Krieger am 07.05.2014

 

RangKonzernAnzahl Untern.Prämien 2012 in Mio. €Marktanteil 2012Wachstum 2013*
1Allianz102907516,056,8
2Generali11170609,424,8
3Ergo13137497,59-1,7
4R+V1298035,416,3
5Axa895845,29?
6Debeka392745,122,9
7HDI-Gerling1286674,781,8
8VK Bayern1267793,744,4
9Zurich661493,39?
10HUK Coburg1055853,08?

Aus dem Artikel: Vorwürfe schaden Debeka-Zahlen nicht

Von Ilse Schlingensiepen am 06.05.2014

 

Kennzahlen AIG 1. Quartal 2014

AIG-Quartalsergebnis – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: AIG leidet unter hartem Winter

Von Patrick Hagen am 06.05.2014

 

Prämieneinnahmen der Versicherer von Warren Buffett

Prämieneinnahmen der Buffett-Versicherer in Mio. Dollar. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild.

Aus dem Artikel: Buffett glaubt an das Versicherungsgeschäft

Von Friederike Krieger am 06.05.2014

 

Technisches Ergebnis der Warren Buffett-Versicherer

Technisches Ergebnis der Buffett-Versicherer in Mio. Dollar. für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild.

Aus dem Artikel: Buffett glaubt an das Versicherungsgeschäft

Von Friederike Krieger am 06.05.2014

 

Profitabilität deutscher Direktversicherer

Die Profitabilität der meisten Direktversicherer liegt unter dem Marktdurchschnitt – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte das Bild

Aus dem Artikel: Direktversicherer legen zu

Von Friederike Krieger am 30.04.2014

Aus dem Artikel: Die DKV hat zu viel versprochen

Von Ilse Schlingensiepen am 29.04.2014

 

Risiko der Berufsunfähigkeit wird unterschätzt

Viele Menschen unterschätzen das BU-Risiko – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: Problemfall BU-Absicherung

Von Friederike Krieger am 28.04.2014

 

Entwicklung der Kfz-Versicherung 1998 – 2014

Technische Ergebnisse Kfz-Versicherung 1998 bis 2014 (Schätzung), Stand Oktober 2013, Quelle e+s rück – für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken

Aus dem Artikel: Kfz-Sparte unter Innovationsdruck – Teil II

Von Jonas Tauber und Patrick Hagen am 22.04.2014

 

 Kfz-HaftpflichtVollkaskoTeilkasko
Quelle: GDV
Jahr in EuroVeränderung ggü. Vorjahrin EuroVeränderung ggü. Vorjahrim EuroVeränderung ggü. Vorjahr
2013**236+3,4 %291+5,4 %86+3,5 %
2012228+3,8 %276+3,9 %83+1,8 %
2011219+1,8 %265+1,9 %82+0,7 %
2010215-1,5 %260-1,3 %81-1,4 %
2009219-3,9 %264-3,4 %82-3,4 %
2008228-3,4 %273-3,3 %85-4,3 %
2007236-3,0 %282-2,7 %89-2,3 %
2006243-4,7 %290-5,8 %91-4,0 %
2005255-3,0 %308-3,0 %95-1,4 %
2000248+1,6 %299-2,6 %92-0,7 %
1990269+2,6 %328-4,2 %59-2,3 %
1980211-1,7 %244-0,7 %32-1,6 %
*Verdienter Bruttobeitrag je ganzjährig versichertem Fahrzeug
**vorläufiges Ergebnis

Aus dem Artikel: Kfz-Sparte unter Innovationsdruck – Teil I

Von Jonas Tauber am 17.04.2014

 

Kennzahlen SV Konzern 2013 nach IFRS   
Quelle: SV
20122013Veränderung
in Mio. Euro (auf ganze Mio.-Beträge gerundet)in %
Gesamtbeiträge inkl. RfB3.0063.2989,7
Gebuchte Bruttobeiträge saG2.8583.15710,5
Schaden-/Unfallversicherung1.2191.2815,1
Lebensversicherung1.6391.87714,5
Versicherungsleistungen3.0303.85127
Kapitalanlage21.92121.9620,2
Konzernergebnis (nach Steuern)9435-62,8

Aus dem Artikel: Sparkassenversicherung verdaut Hagelschaden

Von Herbert Fromme am 16.04.2014

 

Entwicklung der Beschwerdezahlen beim PKV-Ombudsmann

Beschwerdeaufkommen_PKV Ombudsmann
Die Zahl der Beschwerden beim PKV-Ombudsmann ist seit drei Jahren rückläufig – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: PKV-Ombudsmann sieht Makler kritisch

Von Ilse Schlingensiepen am 15.04.2014

 

GDV-Grafik-Schwankende-Bewertungsreserven-2013n (2)
Schwankende Bewertungsreserven – für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Aus dem Artikel: Schwark: „Die Demographie trifft das Neugeschäft“ – Teil II

Von Herbert Fromme und Patrick Hagen am 15.04.2014

 

Versicherungsschutz für Hebammen

Aus dem Artikel: Teure Notlösung für die Hebammen

Von Ilse Schlingensiepen und Herbert Fromme am 11.04.2014

 

Enwicklung der Kapitalsummen von Rückversicherern weltweit

Das Kapital der Rückversicherer weltweit erreichte Ende 2013 die Rekordsumme von 540 Mrd. Dollar (389 Mrd. Euro), schätzt der Rückversicherungsmakler Aon Benfield in seiner aktuellen Studie.
Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Aon Benfield Analytics

Aus dem Artikel: Kapital der Rückversicherer wächst

Von Patrick Hagen am 11.04.2014

 

Der Verlauf des Allianz-Aktienkurses seit April 2013

Kurs_Allianz_Dax_12Monate_11_April2014
Der Allianz-Kurs verläuft seit Januar deutlich schlechter als der Dax. April 2013=100.
Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

© Allianz

Aus Herbert Frommes Kolumne Diekmanns Pimco-Problem am 11.04.2014

 

Kennzahlen 2013 der Cosmos Direkt:

Kennzahlen Cosmos Direkt   
Quelle: Cosmos Direkt
In Mio. Euro (auf ganze Mio.-Beträge gerundet)
20132012Veränderung
in %
Gebuchte Bruttobeiträge3.3042.96611,4
Lebensversicherung3.0972.78811,1
Schaden-/Unfallversicherung20617716,4
Jahresüberschuss483729,2
Kapitalanlagen10.7358.70923,3

Aus dem Artikel: Cosmos Direkt: Keine Angst vor Google

Von Jonas Tauber am 10.04.2014

 

Weltweite Übersicht politischer Risiken für Investoren

In den Schwellenländern sind die politischen Risiken für Investoren gewachsen.
Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild

Originalansicht der Karte finden Sie hier.

Aus dem Artikel: Politische Risiken in Schwellenländern wachsen

Von Katrin Berkenkopf am 10.04.2014

 

Erneuerbare Energien – Der Umsatz aus Anlagenbetrieb:

Gesamter Umsatz durch Anlagenbetrieb - Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild
Umsatz aus Anlangenbetrieb

Aus dem Artikel: Gegenwind im Offshore-Geschäft

Von Lea Deuber am 10.04.2014

 

Kennzahlen 2013 der Versicherungskammer Bayern:

Kennzahlen Konzern VKB   
Quelle: VKB
In Mio. Euro (auf ganze Mio.-Beträge gerundet)
20132012Veränderung
in %
Gesamte Beitragseinnahmen brutto7.1536.8554,3
Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft7.1006.7984,4
Lebensversicherung2.8342.6208,1
Krankenversicherung2.2002.1631,7
Schaden-/Unfallversicherung2.0662.0152,5
Versicherungsleistungen brutto5.4455.2194,3
Kapitalanlagen42.54440.5135,0
Versicherungstechnische Rückstellungen brutto41.31439.1815,4
Konzernergebnis vor Steuern und Firmenwertabschreibung2622562,3
Jahresüberschuss1371323,6

Aus dem Artikel: VKB-Chef Walthes: „Wir haben das Referenzmodell“

Von Herbert Fromme am 08.04.2014

 

 

Kennzahlen 2013 des R+V-Konzerns:

Wichtige Kennzahlen des R+V Konzerns 2013 nach IFRS    
Quelle: R+V
In Mio. Euro
20122013Veränderung
in %
Gebuchte Bruttobeiträge gesamt11.87512.7537,4
Nach Geschäftsbereichen:
Leben-/Krankenversicherung6.1626.92112,3
Schaden-/Unfallversicherung4.5334.6943,6
Übernommene Rückversicherung1.1801.138-3,6
Versicherungsleistungen (netto)12.50913.1825,4
Kapitalanlagen68.05271.7305,4
Ergebnis vor Ertragssteuern491309-37,1
Konzernjahresüberschuss324204-37,0
Eigenkapital4.1724.3674,7

Aus dem Artikel: R+V lässt Branche hinter sich

Von Herbert Fromme am 07.04.2014

 

 

Kennzahlen 2013 der Ergo Versicherungsgruppe:

Wichtige Kennzahlen der Ergo Gruppe des Geschäftsjahres 2013   
In Mio. Euro
20132012Veränderung
in %
Gesamteinnahmen18.13218.562-2,3
Gebuchte Bruttobeiträge gesamt16.77017.091-1,9
Leben Deutschland3.7063.930-5,7
Krankenversicherung4.8404.933-1,9
Komposit Deutschland3.2673.1384,1
Ergebnis aus Kapitalanlagen4.9595.268-5,9
Operatives Ergebnis732958-23,6
Konzernergebnis43629050,2
Kapitalanlagen126.440125.4000,8
Eigenkapital4.6224.5721,1
Schaden-/ Kostenquote in % (netto)96,797,2-0,5
Angestellte Mitarbeiter29.59529.768-0,6
Quelle: Ergo

Aus dem Artikel: Ergo will Industriegeschäft ausbauen

Von Friederike Krieger am 02.04.2014

 

 

Kennzahlen 2013 Generali Deutschland:

Kennzahlen Generali Deutschland Konzern   
Quelle: Generali Deutschland
In Mio. Euro (auf ganze Mio.-Beträge gerundet)
20132012*Veränderung
in %
Gesamtbeiträge**18.05217.2314,8
Gebuchte Bruttobeiträge14.93013.7988,2
davon (voll konsolidierte Werte):
Lebensversicherung9.3558.27213,1
Krankenversicherung2.1382.247-4,9
Schaden-/Unfallversicherung3.4373.2804,8
Konzernergebnis437506-13,5
Kapitalanlagen118.500114.3003,6
Eigenkapital4.7004.7000,2
* retrospektive Anpassung der Vorjahreszahlen im Zusammenhang mit IAS 19 revised
** einschließlich Sparanteile der betroffenen Lebensversicherungsprodukte sowie der Beiträge aus Investmentverträgen

Aus dem Artikel: Generali gegen Lebens-Stabilisierungspaket

Von Patrick Hagen am 01.04.2014

 

 

Kennzahlen 2013 der Allianz Deutschland:

Allianz Deutschland - Eckdaten für 2013 (konsolidierte Zahlen)*   
Quelle: Allianz Deutschland
In Mio. Euro
20132012Veränderung
in %
Umsatz29.85127.9416.8
Schaden-/Unfallversicherung9.2619.1581,1
Lebensversicherung17.00015.17912,0
Krankenversicherung3.2643.268-0,1
Bankgeschäft336346-2,8
Operatives Ergebnis**1.6022.029-21,1
Jahresergebnis***1.1391.697-32,9
Kapitalanlagen242,1236,12,5
* Aufgrund von Konsolidierungseffekten lassen sich die Segmentzahlen nicht immer zu den Konzernzahlen addieren.
** Umgliederung Restrukturierungsaufwand in operatives Ergebnis auch nachträglich für das Vorjahr
*** Vor Minoritäten

Aus dem Artikel: Allianz vorsichtig zur Lebensversicherung

Von Herbert Fromme am 11.03.2014

 

 

Ausfinanzierungsgrad der Pensionsverpflichtungen der DAX-Unternehmen

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Beim Ausfinanzierungsgrad der Pensionsverpflichtungen gibt es große Unterschiede zwischen den Unternehmen

Aus dem Artikel: Finanzlage bei Betriebsrenten entspannt sich

Von Friederike Krieger am 25.03.2014

 

Entwicklung Afrikas größter Versicherungsmärkte

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Afrika_AM Best
Außer Marokko haben die afrikanischen Länder mit den größten Versicherungsmärkten ihr Prämienaufkommen 2012 gesteigert

Aus dem Artikel: Afrikas Versicherungsmärkte auf Wachstumskurs

Von Jonas Tauber am 25.03.2014

 

Munich Re: Die niedrigen Zinsen wirken sich immer spürbarer aus – im Bestand und bei den Neuanlagen

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die niedrigen Zinsen wirken sich immer spürbarer aus – im Bestand und bei den Neuanlagen der Munich Re

Aus dem Artikel: Munich Re verwöhnt Aktionäre

Von Herbert Fromme am 20.03.2014

 

Kennzahlen 2013 der Munich Re Gruppe:

Wichtige Kennzahlen (IFRS) der Gruppe des Geschäftsjahres 2013    
In Millionen Euro
20132012Veränderung
absolutin %
Gebuchte Bruttobeiträge51.06051.969-909-1,7
Konzernüberschuss3.3423.2041384,3
Rückversicherung
Gebuchte Bruttobeiträge27.84228.182-340-1,2
Ergebnis2.7973.055-258-8,4
Erstversicherung
Gebuchte Bruttobeiträge16.66717.084-417-2,4
Ergebnis43324019380,4
Konzern31.12.201331.12.2012
Kapitalanlagen209.474213.833-4.359-2,0
Eigenkapital26.22627.439-1.213-4,4
Mitarbeiter44.66545.437-772-1,7
Quelle: Munich Re

Aus dem Artikel: Munich Re verwöhnt Aktionäre

Von Herbert Fromme am 20.03.2014

 

Containerschiffe: Die versicherten Werte steigen beständig

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die versicherten Werte der Schiffe steigen beständig

Aus dem Artikel: Mega-Schiffe machen Versicherern Angst

Von Friederike Krieger am 13.03.2014

 

Die Zahl der Großschäden im Transportbereich sinkt

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die Zahl der Großschäden sinkt

© AGCS

Aus dem Artikel: Mega-Schiffe machen Versicherern Angst

Von Friederike Krieger am 13.03.2014

 

Welche Kriterien Nachwuchskräften bei der Wahl des Arbeitgebers wichtig sind

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Welche Kriterien Nachwuchskräften bei der Wahl des Arbeitgebers wichtig sind

Aus dem Artikel: Schlechtes Branchenimage verprellt Fachkräfte

Von Anna Gentrup am 06.03.2014

 

 20132012Veränderung
Gebuchte Bruttoprämien gesamt10.2539.514+ 7,8 %
Gebuchte Bruttoprämien Schaden-Unfall4.8484.650+ 4,3 %
Gebuchte Bruttoprämien Leben5.4054.864+ 11,1 %
Schaden-/Kostenquote Schaden-Unfall93,9 %94,1 %- 0,2 Prozentpunkte
Kapitalanlageergebnis512566- 9,5 %
Konzernergebnis549418+ 31,3 %
Quelle: Scor

Aus dem Artikel: Scor hat keine Angst vor Pensionsfonds

Von Jonas Tauber am 05.03.2014

 

 4 Q 20124 Q 2013+/-Jahr 2012Jahr 2013+/-
Gesamter Umsatz*,**25.900 26.8003,4%106.400110.8004,1%
Operatives Ergebnis2.2162.3837,5%9.33710.0667,8%
- Schaden-Unfall1.2191.53425,8%4.6145.26814,2%
- Leben/Kranken485416-14,2%2.9432.709-8,0%
- Asset Management917703-23,3%2.9533.1617,0%
Ergebnis*1.3161.3371,6%5.5586.34414,1%
- Schaden-Unfall1.0301.004-2,5%3.5053.8188,9%
- Leben/Kranken363277-23,7%2.0341.941-4,6%
- Asset Management564387-31,4%1.8101.9256,4%
Ratios
- Schaden-Unfall, Schaden-Kosten-Quote95,3%92,2%-3,1%-Punkte96,2%94,3%-1,9%-Punkte
- Leben/Kranken, Ergebnismarge (Reserven)*** 43 Basispunkte35 Basispunkte-8 Basispunkte67 Basispunkte58 Basispunkte-9 Basispunkte
Asset Management, Aufwand-Ertrag-Verhältnis54,3%59,4%5,1%-Punkte56,5%55,9%-0,6%-Punkte
* Um die rückwirkende Anwendung des seit 1.1.2013 geltenden geänderten Rechnungslegungsstandards IAS 19 widerzuspiegeln, wurden die Werte der Vorperioden angepasst.
** Seit 1 Q 2013 werden alle Restrukturierungsaufwendungen innerhalb des operativen Ergebnisses dargestellt. Die Werte der Vorperioden wurden entsprechend angepasst, um der geänderten Bilanzierungsweise zu entsprechen.
***Operatives Ergebnis (annualisiert) dividiert durch die durchschnittlichen Netto-Reserven
Quelle: Allianz

Aus dem Artikel: Allianz zeigt sich bärenstark

Von Herbert Fromme am 27.02.2014

 

 20132012+/-
Schweiz
Prämien*9.0208.2928,8 %
Provisions- und Gebührenerträge166167-0,8%
Segmentergebnis71661316,7%
Frankreich
Prämien*4.6854.26010,0%
Provisions- und Gebührenerträge23520315,6%
Segementergebnis19416120,5%
Deutschland
Prämien*1.7241.6921,9%
Provisions- und Gebührenerträge383424-9,6%
Segmentergebnis96-190n.a.
International
Prämien*2.6432.892-8,6%
Provisions- und Gebührenerträge2312271,8%
Segmentergebnis16-334n.a.
* Verbuchte Bruttoprämien, Policengebühren und erhaltene Einlagen
Quelle: Swiss Life

Aus dem Artikel: Swiss Life verdient mehr trotz Krise bei Ex-AWD

Von Friederike Krieger und Herbert Fromme am 26.02.2014

 

Die internationale Wirtschaft sieht großes Potenzial in Big Data

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die internationale Wirtschaft sieht großes Potenzial in Big Data

© AIIM 2013, „Big Data and Content Analytics: measuring the ROI“

Aus dem Artikel: Big Data: Im Ausland ein Trend, in Deutschland gefürchtet

Von Anna Gentrup am 25.02.2014

 

Etwa die Hälfte der Unternehmen ist mit dem Return on Investment (ROI) ihrer Big Data-Projekte zufrieden

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Etwa die Hälfte der Unternehmen ist mit dem Return on Investment (ROI) ihrer Big Data-Projekte zufrieden

© AIIM 2013, „Big Data and Content Analytics: measuring the ROI“

Aus dem Artikel: Big Data: Im Ausland ein Trend, in Deutschland gefürchtet

Von Anna Gentrup am 25.02.2014

 

Verteilung der Sponsoringausgaben von Versicherern für Breiten- und Spitzensport

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Quelle: BMWi

Aus dem Artikel: Sponsoring: Waaaahnsinn, Zurich!

Von Lea Deuber am 24.02.2014

 

So viel trägt die Allianz Deutschland zur Allianz-Gruppe bei

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

So viel trägt die Allianz Deutschland zur Allianz-Gruppe bei

© Moody’s

Aus dem Artikel: Moody’s kritisch zur Allianz Deutschland

Von Herbert Fromme am 21.02.2014

 

Die Beiträge aus den Heimatmärkten der großen europäischen Gesellschaften

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die Beiträge aus den Heimatmärkten der großen europäischen Gesellschaften

© Moody’s

Aus dem Artikel: Moody’s kritisch zur Allianz Deutschland

Von Herbert Fromme am 21.02.2014

 

PKV: 2010 und 2011 gab es deutliche Beitragserhöhungen

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

PKV: 2010 und 2011 gab es deutliche Beitragserhöhungen

© map-Report

Aus dem Artikel: map-Report gibt PKV gute Noten

Von Ilse Schlingensiepen am 20.02.2014

 

 EMEA (in %)Deutschland (in %)
Virenangriffe49 44
Hacking- & Denial-of-Service-Attacken3839
Datendiebstahl durch Dritte3741
Datendiebstahl durch MitarbeiterInnen3025
Bedienungsfehler2934
Betriebsunterbrechungen2828
Unbeabsichtigter Verlust/Diebstahl mobiler Endgeräte2720
Computerbetrug2635
Verletzung der Datensicherheit/Privatsphäre der Kunden2219

Aus dem Artikel: Cyber: Hoffnung auf den großen Durchbruch

Von Friederike Krieger am 18.02.2014

 

DatumGesamtschädenVersicherte Schäden Todesopfer 
25-30.6.20074.0003.0004
20-23.7.20074.0003.0001
4-5.1.19821.8008003
Okt.-Nov. 20001.7001.10010
9-13.4.19984602305
13.11-4.12.20094502902
6.11.20004002502
Juli-Sept. 1985250175-
28.6-6.7.20122301501
16.8.2008187100-
Quelle: Munich Re, NatCatSERVICE

Aus dem Artikel: Hohe Schäden durch Extremwetter befürchtet

Von Patrick Hagen am 17.02.2014

 

ADAC Schutzbrief Versicherungs-AG20112012
Vertragsbestand in Stück
Sparte Schutzbrief/Plus-Mitgliedschaft9.665.4599.956.766
Sparte Krankenversicherung4.883.3775.048.069
Sparte Unfallversicherung3.598.1073.882.922
Sparte Reiserücktritt1.048.8191.168.397
Prämieneinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft467,9 Mio. Euro492,7 Mio. Euro
ADAC Rechtsschutz Versicherungs-AG
Vertragsbestand in Stück2.554.8342.467.832
Prämieneinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft135,7 Mio. Euro143,8 Mio. Euro
Quelle: ADAC

Aus dem Artikel: ADAC-Skandal schlägt auch auf Policen durch

Von Friederike Krieger am 12.02.2014

 

Gesamtverzinsung 2014 im Neugeschäft privater Rentenversicherung ohne Endbeteiligung der Kunden an den Bewertungsreserven

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Gesamtverzinsung 2014 ohne Endbeteiligung der Kunden an den Bewertungsreserven

© Assekurata

Aus dem Artikel: Assekurata: Mehr Milliarden für die Zinszusatzreserve

Von Herbert Fromme und Patrick Hagen am 27.01.2014

 

Laufende Verzinsung (Deklaration)für 2014 bei privaten Rentenversicherungen im Neugeschäft

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Laufende Verzinsung (Deklaration) für 2014

© Assekurata

Aus dem Artikel: Assekurata: Mehr Milliarden für die Zinszusatzreserve

Von Herbert Fromme und Patrick Hagen am 27.01.2014

 

Die Profitabilität der Rückversicherer wird 2014 sinken, ab 2015 machen sich dann die steigenden Zinsen bemerkbar

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Die Profitabilität der Rückversicherer wird 2014 sinken, ab 2015 machen sich dann die steigenden Zinsen bemerkbar

© S&P

Aus dem Artikel: S&P negativer Ausblick für Rückversicherer

Von Friederike Krieger am 21.01.2014

 

Amlin arbeitet mit drei verschiedenen Risikoträgern.

Die deutsche Niederlassung wird zur Amlin Europe gehören

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Amlin arbeitet mit drei verschiedenen Risikoträgern.
Die deutsche Niederlassung wird zur Amlin Europe gehören

© Amlin

Aus dem Artikel: Amlin künftig auch in Deutschland

Von Herbert Fromme am 21.01.2014

 

Anteil der Anleihen mit einem Rating von BBB oder schlechter

am gesamten Bestand von Anleihen.

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Anteil der Anleihen mit einem Rating von BBB oder schlechter
am gesamten Bestand von Anleihen

© Fitch, auf Basis von Jahresberichten

Aus dem Artikel: Fitch: Potenzielle Herabstufungen wegen Kapitalanlagen

Von Herbert Fromme am 20.01.2014

 

Marktanteile in der deutschen Lebensversicherung 2011:

Brutto-Beitragseinnahmen (dunkelblau), Neugeschäft (hellblau)

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Marktanteile in der deutschen Lebensversicherung 2011:
Brutto-Beitragseinnahmen (dunkelblau), Neugeschäft (hellblau)

© Allianz

Aus dem Artikel: Axa führt neue Lebenspolice ein

Von Anna Gentrup am 09.01.2014

 

 Schadenereignisse 2013Schadenereignisse 201210-Jahres-Durchschnitt 2003-2012*30-Jahres-Durchschnitt 1983-2012*
Anzahl der Ereignisse880920790630
Gesamtschäden125.000173.000184.000128.000
Versicherte Schäden31.00065.00056.00032.000
Todesopfer20.00010.000106.00056.000
Quelle: Munich Re* inflationsbereinigt auf Länderbasis mit Consumer Price Index (CPI)* inflationsbereinigt auf Länderbasis mit CPI

Aus dem Artikel: Katastrophenjahr 2013 für Versicherer glimpflich

Von Jonas Tauber und Herbert Fromme am 07.01.2014

 

DatumLand/RegionEreignisToteGesamtschädenVersicherte Schäden
26.7.-28.7DeutschlandHagelstürme-4.0003.500
30.5.-19.6.MitteleuropaÜberschwemmungen2515.2003.000
18.5.-22.5.USATornados, Unwetter283.1001.800
18.3.-19.3.USAUnwetter22.2001.600
19.6.-24.6.KanadaÜberschwemmungen45.7001.600
Quelle: Munich Re

Aus dem Artikel: Katastrophenjahr 2013 für Versicherer glimpflich

Von Jonas Tauber und Herbert Fromme am 07.01.2014

 

Zeitraum EreignisBetroffene RegionenGesamtschadenVersicherter SchadenTodesfälle
11.-14.03.1993Blizzard24 Staaten im gesamten Staatsgebiet5.0001.980270
13.-17.04.2007Wintersturm mit Tornados19 Staaten an der Ost- und Golfküste2.0001.57519
10.-13.12.1992Wintersturm10 Staaten an der Ostküste und im mittleren Westen3.0001.00019
31.01.-03.02.2011Wintersturm, Schneesturm14 Staaten an der Ostküste und im mittleren Westen1.30097536
17.-30.12.1983Wintersturm36 Staaten im gesamten Staatsgebiet1.000880500
01.-04.01.1999Wintersturm26 Staaten im gesamten Staatsgebiet1.00077525
04.-09.01.1999Wintersturm15 Staaten im gesamten Staatsgebiet1.00074512
28.-31.10.2011Wintersturm6 Staaten an der Ostküste90066528
06.-09.01.1996SchneesturmNebraska1.20060085
09.-14.02.2010Wintersturm, Blizzard19 Staaten an Ost- und Golfküste und im mittleren Westen8006000
Quelle: Munich Re

Aus dem Artikel: Wintereinbruch in den USA

Von Jonas Tauber am 06.01.2014

 

Stürme haben 2013 fast so hohe Schäden verursacht wie 2007

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie auf das Bild

Stürme haben 2013 fast so hohe Schäden verursacht wie 2007

© GDV

Aus dem Artikel: Verhagelte Schadenstatistik

Von Friederike Krieger am 02.01.2014

Diskutieren Sie mit