Archiv ‘LV1871’

Erste Lebensversicherer legen Kundenbeteiligung fest

Die Bayerische und die LV 1871 eröffnen die diesjährige Deklarationsrunde für die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung für 2021. Die beiden Münchener Anbieter halten ihre laufende Verzinsung stabil bei 2,5 Prozent beziehungsweise 2,4 Prozent, als Gesamtverzinsung will die operative Leben-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung bis zu 3 Prozent zahlen, bei der LV 1871 sind es bis zu 3,35 Prozent. Die Deklaration des Marktführers Allianz, der in diesem Jahr den Abschied vom vollständigen Beitragserhalt bekanntgegeben hat, steht noch aus. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer wehren sich gegen BdV-Vorwürfe

Der Bund der Versicherten und der Analyst Carsten Zielke haben dem Volkswohl Bund, LV1871, Continentale, VPV und Debeka vorgeworfen, sich gegenseitig im Ringverfahren Nachrangdarlehen zuzuschustern, um ihre Solvenzquoten zu erhöhen. Die Versicherer weisen das von sich. Die Finanzierung über diese Kredite sei üblich, die Solvenzquoten würden durch Kredite von anderen Versicherern kaum beeinflusst, heißt es. Allerdings schweigen sich die meisten Gesellschaften über ihre Kreditgeber aus. … Lesen Sie mehr ›