Meinung am Mittwoch rss

Omnikanal: Der Königsweg zum Kunden

 Meinung am Mittwoch  Kaum ein anderes Thema beschäftigt die Versicherer derzeit so sehr wie die Vernetzung ihrer Vertriebskanäle und Sparten. Denn nur so können sie die Erwartungen ihrer hybrid agierenden Kunden erfüllen und die Kundenschnittstelle im Wettbewerb mit anderen Versicherern sowie Insurtechs sichern. Ein echter Omnikanal-Vertrieb überwindet operative, organisatorische, rechtliche und auch kulturelle Hindernisse und schafft zugleich überzeugende Kundenerlebnisse sowie zufriedenere Kunden. Allerdings mangelt es bei vielen Versicherern noch an Konzepten für die kanalübergreifende Zusammenarbeit. … Lesen Sie mehr ›

Automatisierung erleichtert die Kundenkommunikation

 Meinung am Mittwoch  Automatisierungsprozesse können helfen, die Kommunikation zwischen Versicherern und Kunden zu optimieren. Sie können zu erheblichen Zeiteinsparungen und mehr Effizienz bei Abläufen führen. Im Gesundheitssystem wünschen sich immer mehr Menschen die digitale Behandlung und Betreuung von Patienten. Voraussetzung dafür sind skalierbare Ökosysteme und einheitliche Strukturen in der Datenerfassung und -verarbeitung. Außerdem ist eine einheitliche Sicht der gesamten Branche auf Prozesse und Strukturen notwendig. … Lesen Sie mehr ›

Naturgefahren verursachen immer größere Schäden

 Meinung am Mittwoch  Orkane, Starkregen, Hagel und Überschwemmungen führen immer häufiger zu Schäden in Milliardenhöhe. Was früher als Jahrhundert-Ereignis galt, ist inzwischen zur regelmäßigen Bedrohung für Menschen, Waren und Unternehmen geworden. Das ist die schlimme Nachricht. Es gibt aber auch eine gute: Versicherer sind vor allem beim Thema Naturgefahren in einer guten Position, um Menschen und Unternehmen gegen diese Gefahren zu schützen. … Lesen Sie mehr ›

Staatsgarantie für Terrorrisiken muss fortbestehen

 Meinung am Mittwoch  Ende des Jahres läuft die aktuelle Staatsgarantie für Terrorrisiken aus. Der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft und der Bundesverband der Deutschen Industrie plädieren für eine möglichst schnelle Fortsetzung der staatlichen Haftung. In Deutschland können sich Unternehmen über den Spezialversicherer Extremus bis zu einer Deckungssumme von 10 Mrd. Euro gegen Terrorrisiken versichern. Davon garantiert der Staat für 7,5 Mrd. Euro. Vor einer Fortsetzung der Staatsgarantie muss das Bundesfinanzministerium prüfen, ob die private Versicherungswirtschaft die Summe nicht selbst aufbringen … Lesen Sie mehr ›

Die Deckungslücke mit vereinter Kraft verkleinern

 Meinung am Mittwoch  Die Deckungslücke zwischen wirtschaftlichen und versicherten Schäden aus Naturkatastrophen, die sogenannte Protection Gap, ist nach wie vor hoch. Das gilt insbesondere für Schwellen- und Entwicklungsländer. Schließen lässt sie sich nur mit vereinten Kräften. Partner aus unterschiedlichen Bereichen müssen zusammenarbeiten, von der Weltbank über Regierungen bis hin zu Risikomodellierern, aber auch innerhalb der Versicherungsbranche ist Kooperation gefragt. Ziel ist es, Risiken aus Naturkatastrophen besser zu verstehen, um den Schutz zu verbessern. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsvertrieb: Totgesagte leben länger

 Meinung am Mittwoch  Richtig aufgestellt kann der Ausschließlichkeitsorganisation auch im Internetzeitalter eine Schlüsselrolle im Versicherungsvertrieb zukommen. Sie ist unverändert der wichtigste Kanal für das Neugeschäft. Voraussetzung ist, dass sie umfassend digitalisiert wird. Hier haben viele Versicherer noch Nachholbedarf. Offene Flanken gibt es noch bei der Formulierung einer geeigneten Datenstrategie, aber auch bei der Realisierung konkreter digitaler Projekte. Zudem gilt es, junge Talente einzubinden. … Lesen Sie mehr ›

Technologische Megatrends für Krankenversicherer

 Meinung am Mittwoch  Die US-amerikanische Unternehmensberatung Gartner hat fünf technologische Megatrends identifiziert, die auch die künftige Arbeit von Krankenversicherern verändern können. Sie werden aber zu unterschiedlichen Zeitpunkten relevant werden. Während die Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI) in der Schadenbearbeitung und Biohacking sowie die Nutzung von 5G-Netzen schon in greifbare Nähe rücken, werden andere Trends wie ein eRezept auf Blockchain-Basis, der dezentrale Einsatz von KI in Wearables und künstliche neuronale Netze erst später zum Tragen kommen. … Lesen Sie mehr ›

Industrieversicherung: Back to the roots

 Meinung am Mittwoch  Konsequente Digitalisierung, Nutzung des Internets der Dinge und künstliche Intelligenz auf der einen Seite. Zeichnungsexzellenz und Services rund um die Police andererseits – das sind die Antworten eines Industrieversicherers auf die rasanten Entwicklungen in der Weltwirtschaft. Erst die Kombination aus beidem wird die Branche zukunftsfähig machen. Angesichts der Niedrigzinsphase ist eine Rückbesinnung auf das angebracht, was wir können oder zumindest können sollten: die Versicherungstechnik. … Lesen Sie mehr ›

Digitalisierung schafft Platz für neue Deckungen

 Meinung am Mittwoch  Die Digitalisierung wird das Antlitz der deutschen Industrie in den kommenden Jahren merklich verändern. Vernetzte, automatisierte und lernende Systeme werden an Bedeutung gewinnen und an vielen Stellen die Risikoexponierung verringern. Das gilt für die Unternehmen selbst, aber auch für die von ihnen angebotenen Güter und den Warentransport. Bei den Industrieversicherern wird sich das durch sinkende Schadenquoten positiv bemerkbar machen. Die Anbieter sollten das dadurch frei werdende Kapital nutzen, um ihren Kunden den benötigten Versicherungsschutz gegen neue … Lesen Sie mehr ›

Trügerische Wetterlage für Kfz-Versicherer

 Meinung am Mittwoch  Der Rekordsommer des vergangenen Jahres hat sich positiv auf die Ergebnisse der deutschen Kfz-Versicherer ausgewirkt. Wenig Niederschlag und trockene Straßen sorgten für geringe Schäden. Die Branche täte jedoch gut daran, den Wetterverlauf 2018 als positiven Sondereffekt zu sehen. Es ist zwar denkbar, dass sich der Jahrhundertsommer im aktuellen Jahr wiederholt. Doch die Branche darf ihre Lage durch diesen Sondereffekt nicht schöner reden, als sie ist. Bei normaler bis extremer Witterung droht ein Abrutschen in die roten … Lesen Sie mehr ›

Auf dem Weg zur digitalen Krankenkasse

 Meinung am Mittwoch   Nicht nur private Krankenversicherer sehen sich neuen Anforderungen gegenüber. Kunden erwarten auch von ihren gesetzlichen Krankenversicherern künftig ein ganzes Bündel an Online- und Mobile-Services. Das Spektrum reicht dabei von der Arzt- und Kliniksuche über die Erinnerung an Vorsorgemaßnahmen bis hin zur Unterstützung und Belohnung bei gesunden Lebensweisen. Solche Innovationen können die Loyalität im Bestand messbar steigern. Auch Ökosysteme rund um zusätzliche Gesundheitsservices gewinnen stark an Bedeutung. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer müssen Service-Angebote verbessern

 Meinung am Mittwoch  Versicherer wussten noch nie so viel über die Zufriedenheit ihrer Kunden wie heute. Theoretisch könnten sie dieses Wissen nutzen, um ihre Leistungen daran anzupassen. Praktisch stellt sich jedoch heraus, dass das langwierig, teilweise sogar unmöglich ist. Das führt dazu, dass sich die Kundenzufriedenheit verschlechtert. Denn die Systeme der Versicherer sind selten darauf ausgelegt, einen Dialog ohne zeitliche Verzögerung zu schaffen. Die Branche muss deshalb dringend ihre Service-Angebote optimieren. … Lesen Sie mehr ›

Lernende Maschinen bieten neue Chancen

 Meinung am Mittwoch  Die Digitalisierung in der Wirtschaft und das Internet of Things schaffen eine Flut neuer Daten. Die Masse an Informationen verdoppelt sich alle zwei Jahre. Eine intelligente Nutzung dieser Daten versetzt Industrieversicherer in die Lage, ihren Kunden neue Dienstleistungen und ein verbessertes Risiko-Management zu bieten. Sie können ihr Geschäftsmodell vom Reparieren und Ersetzen zum Vorhersagen und Verhindern weiterentwickeln. Langfristig können eigene Produkte und Dienstleistungen daraus entstehen. … Lesen Sie mehr ›

Industrieversicherung: Sanierung oder Mieterhöhung?

 Meinung am Mittwoch  Einige Anbieter bemühen sich zurzeit, die Preise in der Industrieversicherung anzuheben. Dabei müsste jedoch der ganze Markt mitmachen, sonst wandern die guten Risiken einfach ab. Anfang des Jahrtausends zogen einmal fast alle großen Anbieter bei Preiserhöhungen mit. Allerdings ging es damals nicht mit rechten Dingen zu – das Bundeskartellamt verhängte später hohe Strafen wegen Preisabsprachen. Zurzeit spricht allerdings vieles dafür, dass so mancher Anbieter gerne die Kunden übernimmt, die sich ihm nach Prämienerhöhungen anbieten. … Lesen Sie mehr ›

Rechtsschutz: Sparte ohne Rückversicherungsbedarf?

 Meinung am Mittwoch  Die Nachfrage nach Rückversicherungsschutz war in der Rechtschutzversicherung in der Vergangenheit nicht sehr hoch. Das könnte sich ändern. Denn auch hier gibt es das Risiko von Kumulschäden, etwa durch Klagewellen. Das zeigt der Dieselskandal. Durch die Einführung der Musterfeststellungsklage könnte sich das noch verschärfen. Ein Hindernis ist bislang, dass es in der Branche noch keine allgemeingültige Definition gibt, wann einzelne Schäden als ein Ereignis gewertet werden und wann nicht. … Lesen Sie mehr ›