S&P traut Rückversicherern gute Gewinne zu

Die weltweiten Rückversicherer sehen sich einer nachlassenden Preisdynamik und zunehmenden Naturkatastrophenschäden gegenüber. Nach Einschätzung der Ratingagentur S&P besteht aber kein Grund zur Sorge. Die Gesellschaften hätten in den vergangenen Jahren starke Preiserhöhungen in der Sachversicherung erzielt und ihre Preisdisziplin auch bei den Erneuerungen zur Jahresmitte aufrechterhalten. S&P sieht die Anbieter auch für ein Jahrhundertereignis gut gerüstet. … Lesen Sie mehr ›

Neueste Artikel

  • Wenn die Kasse leer ist

     Herbert Frommes Kolumne  Eigentlich haben Versicherer immer genügend Liquidität, so die vorherrschende Meinung in der Branche. Schließlich werden die Prämien im Voraus bezahlt, und in der Lebens- und Krankenversicherung bleiben die Kunden meist jahrzehntelang dabei. Doch die Risiken steigen, die Aufsichtsbehörden werden unruhig. Eine verstärkte Aufsicht in diesem Bereich sei verständlich, dürfe aber die Stabilität des Sektors nicht außer Acht lassen, argumentiert die Geneva Association in einem interessanten Papier. … Lesen Sie mehr ›

  • Die Woche in Bildern 28/2024

     Woche in Bildern  Die Verwüstung durch Hurrikan „Beryl“ in Texas (Bild), die Überschwemmungen in der südchinesischen Provinz Jiangxi, die Hitzewelle in Mexiko, der Start der neuen ESA-Trägerrakete „Ariane 6“ in Französisch-Guayana und das Feuerwerksspektakel „Rhein in Flammen“ bei Rüdesheim: In unserer Woche in Bildern stellen wir Eindrücke der vergangenen sieben Tage zusammen. … Lesen Sie mehr ›

  • Makler-Ranking: Marsh führt, Gallagher holt auf

    Der US-Makler Marsh McLennan ist im vierzehnten Jahr in Folge global der mit Abstand größte Versicherungsmakler nach Umsatz. Das zeigt ein aktuelles Ranking für das Geschäftsjahr 2023 der Ratingagentur A.M. Best. Auf den ewigen Zweiten Aon folgt in diesem Jahr aber nicht wie zuletzt WTW, sondern Gallagher. Interessant ist: Drei neue Unternehmen haben den Sprung in die Top 20 geschafft. … Lesen Sie mehr ›

  • VM NewsQuiz Nr. 296

    Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 296

    Die Europameisterschaft 2024 endet mit dem Finale Spanien gegen England. Somit hat man anschließend wieder mehr Zeit für andere Aufgaben. Auf welche vier Schwerpunktthemen sollte sich die künftige EU-Politik aus Sicht der europäischen Versicherungsbranche konzentrieren? Diese und viele weitere Fragen finden Sie im VM NewsQuiz Nr. 296. Testen Sie Ihr Wissen! … Lesen Sie mehr ›

  • Lohrmanns Verunsicherung: Alltagsrisiken des Jobs

    An dieser Stelle nimmt sich unser Zeichner Konrad Lohrmann jeden Freitag ein Thema aus der Branche vor. Heute: Industrie verzweifelt an neuen Haftungsrisiken. … Lesen Sie mehr ›

  • Leitermann soll Aufsichtsrat führen

     Exklusiv  Bei der Signal Iduna ist jetzt zumindest ein Teil des Generationswechsels festgezurrt. Nach Informationen des Versicherungsmonitors hat sich Vorstandschef Ulrich Leitermann gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden Reinhold Schulte durchgesetzt. Schulte hatte aktiv nach einem externen Kandidaten für seine eigene Nachfolge an der Spitze des Aufsichtsrats gesucht. Doch nun hat er seinen Widerstand gegen Leitermann aufgegeben, der ihn am 1. Juli 2025 beerben soll. … Lesen Sie mehr ›

  • Neodigital macht Gründer Voss zum CEO

     Leute – Aktuelle Personalien  Der Digitalversicherer Neodigital hat eine neue Führungsstruktur. Gründer Stephen Voss steht künftig allein als CEO an der Spitze des Unternehmens. Bisher hatte er sich die Geschäftsführung mit seinem Co-Gründer geteilt. Das Unternehmen ist inzwischen aber so stark gewachsen, dass es einen Vollzeit-Chef braucht. Dafür gibt Voss einige Verantwortung ab. Die Nachfolger hat das Unternehmen intern gefunden. Personelle Änderungen gibt es auch in der Geschäftsleitung des Special Risk Consortium und dem Verwaltungsrat von Marsh McLennan. … Lesen Sie mehr ›

  • Ungeliebte Nachhaltigkeitsberichte

     Analyse  Die Nachhaltigkeitsberichterstattung soll zur grünen Transformation der Wirtschaft beitragen. Aber die Versicherungsbranche warnt vor einer Überforderung. Der Finanzchef des Rückversicherers Munich Re Christoph Jurecka kritisiert die europäischen Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung als sehr detailliert, die Relevanz der abgefragten Informationen sei teils zweifelhaft. Der Versicherungsanalyst Carsten Zielke erwartet dagegen strukturiertere Berichte und weniger Marketing. … Lesen Sie mehr ›

  • Bayerische findet Kfz-Partner

    Der mittelgroße Versicherer Die Bayerische hat einen Partner für das defizitäre Kfz-Geschäft gefunden. Allerdings wird sie den Bestand nicht vollständig abgeben, wie es die Unternehmensspitze alternativ erwogen hatte, sondern den Großteil der Einnahmen und der Risiken an zwei Rückversicherer abgeben und so das Problem in der eigenen Bilanz ausräumen. Die Namen will das Unternehmen nicht nennen. … Lesen Sie mehr ›

  • GDV: 90 Prozent der Ahrtal-Schäden reguliert

    Der Lobbyverband der Versicherungswirtschaft GDV sieht die Abwicklung der Schäden infolge des Tiefs „Bernd“ vor drei Jahren grundsätzlich abgeschlossen. Die Gesellschaften haben demnach 7,5 Mrd. Euro und damit 90 Prozent der Schäden ausgezahlt. Der Verband spricht von einem guten Signal für die Betroffenen. Der auf Versicherungsrecht spezialisierte Anwalt Markus Gerd Krämer ist dagegen weiter für Betroffene der Naturkatastrophe tätig. Zuletzt seien sogar neue Mandanten dazugekommen, sagte er dem Versicherungsmonitor. … Lesen Sie mehr ›

  • Wochenspot: Führen geht auch ohne Vollzeit

     Wochenspot – der Podcast  Regelmäßig gibt es den Versicherungsmonitor auch zum Hören. In dieser Ausgabe sprechen die Redakteurinnen Katrin Berkenkopf und Kendra Roth über den Vorstoß der Swiss Life Deutschland, alle Führungspositionen auch für Teilzeit und Tandems zu öffnen. Bei einer Umfrage findet das Modell Zuspruch bei anderen Versicherern, doch eine Personalberaterin berichtet anderes. … Lesen Sie mehr ›

  • Cogitanda zieht es nach Frankreich

    Der Assekuradeur Cogitanda ist seit dem 1. Juli auch im französischen Markt aktiv. Das auf Cyberversicherungen und -sicherheitslösungen spezialisierte Unternehmen will dort mit Firmen mit einem Umsatz von bis zu 250 Mio. Euro ins Geschäft kommen. Weitere europäische Länder sollen folgen. Die Berichte über einen geplanten Verkauf des Unternehmens möchte Cogitanda nach wie vor nicht kommentieren. … Lesen Sie mehr ›

  • Insurance Europe: Wunschliste an die EU

    Kurz nach den Wahlen zum EU-Parlament hat sich die europäische Versicherungsbranche positioniert. Die künftige EU-Politik sollte ihrer Ansicht nach den Schwerpunkt auf die Verringerung von Versicherungslücken, die Klimapolitik, eine Stärkung privater Investitionen und eine schlanke Regulierung legen. Wie Brüssel diese Ziele am besten erreicht, erklärt der Dachverband Insurance Europe in einem aktuellen Positionspapier. … Lesen Sie mehr ›

  • GGW legt Hamburger Töchter zusammen

    Die von Tobias Warweg gegründete Maklergruppe GGW Group macht Ernst mit dem Plan, vier Hamburger Traditionshäuser zusammenzulegen und damit Synergien zu heben. Die vier Firmen Burmester, Duncker & Joly (BDJ), Gayen & Berns Homann (GBH), Gossler, Gobert & Wolters (GGW) und von Rauchhaupt & Senftleben (vR&S) treten künftig einheitlich unter der Marke GGW auf. 2025 werden sie auch rechtlich zusammengefasst. … Lesen Sie mehr ›