Geschäftsführer reagieren zu langsam auf Risiken

Viele Geschäftsführer reagieren zu langsam auf neue Risiken, sind sich dem aber auch bewusst. Das zeigt eine Umfrage des Maklers Aon unter Führungskräften aus verschiedenen Ländern. Die meisten Geschäftsführer sahen vor allem Risiken im Bereich der Lieferkette als hohe Priorität an, Klimarisiken bekamen weniger Beachtung. … Lesen Sie mehr ›

Neueste Artikel

  • Nach Kathedralenbrand: Wie sind Kirchen versichert?

    Als vor wenigen Tagen die Bilder der brennenden Kathedrale im französischen Rouen zu sehen waren, fühlte sich mancher fünf Jahre zurückversetzt. So lange ist es her, dass Notre Dame niederbrannte. Die Aufbauarbeiten in Paris laufen noch immer. So lange wird es in Rouen wohl nicht dauern, das Feuer wurde schnell gelöscht. Ein Schaden entstand trotzdem. Und wo es um Schäden geht, sind die Versicherer nicht weit. Allein, wie sind Kirchen überhaupt versichert? … Lesen Sie mehr ›

  • Die Woche in Bildern 29/2024

     Woche in Bildern  Ein ausgebrannter Dachstuhl in Stuttgart-Mühlhausen, eine erodierte Steilküste in Brodten bei Travemünde, tausende tote Fische im brasilianischen Rio Piracicaba, ein brennender Militärübungsplatz in New Jersey und ein Hagelsturm im Allgäu: In unserer Woche in Bildern stellen wir Eindrücke der vergangenen sieben Tage zusammen. … Lesen Sie mehr ›

  • Software-Fehler sorgt für Chaos

    Am Freitag wurden die schlimmsten Albträume von IT-Chefs und Cyber-Versicherern Wirklichkeit. Durch ein fehlerhaftes Update bei der Sicherheitssoftware des texanischen Herstellers Crowdstrike kam es zu Betriebsunterbrechungen bei Banken, Versicherern, Krankenhäusern, Verwaltungen, Flughäfen (Bild) und Fluggesellschaften. Auch die Allianz war betroffen. Es wird Monate dauern, bis der finanzielle Schaden feststeht, doch hohe Ansprüche gegen Cyberversicherer sind absehbar. Der Vorfall zeigt die Anfälligkeit der globalen Netze – und warum Versicherer großen Respekt vor dem Kumulproblem haben. … Lesen Sie mehr ›

  • Versicherungskrise ruft E&S-Anbieter auf den Plan

    Die Versicherungskrise im US-Bundesstaat Kalifornien wegen der jährlich wiederkehrenden Waldbrände lässt Gebäudebesitzer nach Alternativen suchen. Anbieter von Exzedenten- und Überschadendeckungen (E&S) registrieren eine wachsende Nachfrage, berichtet die Munich Re-Tochter MRSI. Die aktuelle Brandsaison entwickelt sich besonders verheerend. … Lesen Sie mehr ›

  • UK: Neue Rentenaufkäufer treiben Wachstum

    In Großbritannien gibt es mit Royal London, Brookfield und Utmost gleich drei große Unternehmen, die in das Geschäft mit der Übernahme von betrieblichen Pensionsverpflichtungen einsteigen wollen, beziehungsweise dies bereits getan haben. Das unterstreicht die großen Wachstumschancen des Marktes, schreibt die Ratingagentur Fitch in einer Kurz-Analyse. Die britische Finanzaufsicht PRA sieht die Rückversicherungs-Deals der Anbieter kritisch und will sie einem Stresstest unterziehen. Dafür sieht Fitch die Versicherer gut gerüstet. … Lesen Sie mehr ›

  • Die US-Sterblichkeitskrise wird lang und teuer

     Herbert Frommes Kolumne  Der Rückversicherer Scor muss seine Gewinnziele kassieren, weil er seine Rückstellungen in den USA verstärken muss – eine Folge der deutlich gestiegenen Sterblichkeit. Die Aktie stürzt ab. Doch die Ratingagentur Standard & Poor’s gibt Entwarnung. Es gebe keine Hinweise auf flächendeckende Probleme, jedenfalls nicht in den veröffentlichten Quartalszahlen der anderen Gesellschaften. Das mag sein, aber das Problem ist für Versicherer und Rückversicherer dennoch sehr real. Und es bleibt. … Lesen Sie mehr ›

  • VM NewsQuiz Nr. 297

    Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 297

    Auch wenn die künstliche Intelligenz (KI) stellenweise noch ausbaufähig ist, könnte sie künftig auch die Versicherungswirtschaft revolutionieren. Was bietet KI der Versicherungsbranche laut Marc Philipp Gösswein vom Technologie- und Beratungsspezialisten mgm technology partners? Diese und viele weitere Fragen finden Sie im VM NewsQuiz Nr. 297. Testen Sie Ihr Wissen! … Lesen Sie mehr ›

  • Lohrmanns Verunsicherung: Pflicht-Kakofonie

    An dieser Stelle nimmt sich unser Zeichner Konrad Lohrmann jeden Freitag ein Thema aus der Branche vor. Heute: Zielführende Diskussion um die Pflichtversicherung … Lesen Sie mehr ›

  • Hat die Lebensrückversicherung ein Problem?

    Der französische Rückversicherer Scor musste Anfang der Woche eine Gewinnwarnung herausgeben, weil er die Reserven in der Lebensrückversicherung aufstocken muss. Hintergrund ist eine höher als erwartete Sterblichkeit im wichtigen US-Markt. Das wirft die Frage auf, ob anderen Rückversicherern eine ähnliche Entwicklung drohen könnte. Momentan sieht die Ratingagentur S&P aber keinen Grund zur Sorge. … Lesen Sie mehr ›

  • Arag: Vom besten Spielplatz der Welt

    Das deutsche Grundgesetz wird 75 Jahre alt. Anlässlich des Jubiläums hat der Rechtsschutzversicherer Arag ein Kinderbuch herausgegeben, das jungen Leserinnen und Lesern die Werte der deutschen Verfassung nahebringen soll. In „Der allerbeste Spielplatz der Welt“ erläutert Autor und Illustrator Martin Baltscheit die einzelnen Artikel des Grundgesetzes in Bildern und Geschichten für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Eine schöne Idee – aus Erwachsenensicht. Doch wie findet eigentlich die Zielgruppe das Werk? Der Versicherungsmonitor hat zwei junge Leserinnen das Buch rezensieren lassen. … Lesen Sie mehr ›

  • Swiss Re engagiert sich im Zertifikathandel

    Das Berliner Klima-Start-up Goodcarbon und der Industrieversicherer Swiss Re Corporate Solutions bieten ab sofort eine Versicherung für CO2-Zertifikate an. Damit wagen sich die beiden Unternehmen auf einen recht neuen Markt. In diesem Fall ist außerdem besonders, dass die Versicherung auch für solche Zertifikate abgeschlossen werden kann, die erst in Zukunft geliefert werden. Das Berliner Unternehmen möchte damit dazu beitragen, dass Unternehmen auch in langfristige Umweltprojekte investieren. … Lesen Sie mehr ›

  • Niedrige Schadenreserven müssen nicht schlecht sein

    Die Ratingagentur Assekurata sieht deutliche Unterschiede beim Wachstum und der Reserveausstattung der Kfz-Haftpflichtversicherer, selbst bei Versicherern, die zur gleichen Gruppe gehören. Im Marktdurchschnitt wuchsen die Unternehmen im Jahr 2022 um 2,77 Prozent und hatten Schadenreservequoten von 221,48 Prozent der Brutto-Beitragseinnahmen. Für 2023 sieht Assekurata ein leichtes Wachstum bei den Schadenrückstellungen und Reserven pro Vertrag. … Lesen Sie mehr ›

  • Versicherer haben wenig Lust auf Immobilien

    Steigende Zinsen, Werteverfall am Immobilienmarkt, die Pleite des Signa-Konzerns – der Immobilienmarkt hat in den vergangenen Monaten turbulente Zeiten erlebt. Das macht sich auch bei den Investments der Versicherer in das Betongold bemerkbar. Nach Jahren des Anstiegs stagniert ihre Immobilienquote erstmals, wie eine Umfrage des Beraters EY zeigt. Chancen darauf, dass die Lust der Versicherer auf Immobilien bald wieder zunimmt, sehen die Experten nicht. Vor allem Büroimmobilien meiden die Versicherer. … Lesen Sie mehr ›

  • Wochenspot: Versichereraktien im Aufwind

     Wochenspot – der Podcast  Regelmäßig gibt es den Versicherungsmonitor auch zum Hören. In dieser Ausgabe des Wochenspots sprechen Redakteurin Katrin Berkenkopf und Herausgeber Herbert Fromme über eine neue Analyse zu Versichereraktien, die den Papieren einen Aufwärtstrend prophezeit, und was dagegen spricht. … Lesen Sie mehr ›