Maklerin Hauschild wechselt zu Bayer

Der Bayer-Konzern verstärkt seine hauseigene Versicherungsvermittlung Pallas. Irene Hauschild, bisher bei der deutschen Gesellschaft des internationalen Großmaklers Marsh in Stuttgart für die Haftpflichtversicherung zuständig, wechselt nach Leverkusen. Hauschild gilt als ausgewiesene Expertin für komplizierte Haftpflichtprogramme – wie die des Pharma- und Chemiekonzerns Bayer.

Offenbar sucht Bayer eine breitere und internationalere Basis für seinen Haftpflichtschutz. Das ist keine gute Nachricht für den Hannoveraner Talanx-Konzern. Er hat gerade Gerling gekauft, seit Jahren der führende Versicherer bei Bayer. Bayer wird die Beziehung zu Gerling nicht abbrechen, dafür sorgen schon die vielen Bayer-Altlasten, die in den Gerling-Büchern schlummern. Aber die Suche nach Alternativen wird wichtig; die Übernahme durch Talanx hat bei Gerling zu einem Exodus der Experten in diesem komplizierten Feld geführt. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit