Generali benennt Fusionsvorstand

Die aus der umstrittenen Fusion des Versicherers Volksfürsorge in Hamburg auf die Schwester Generali in München hervorgehende „Neue Generali“ soll zunächst von einer Doppelspitze geführt werden. Wilhelm Kittel, 61, und Jörn Stapelfeld, 46, sollen ab Januar 2009 gemeinsam arbeiten, Kittel dann im Laufe des Jahres ausscheiden. Das sieht eine Vorlage für die Aufsichtsräte vor. Die Gesellschaften gehören zur AMB Generali in Aachen und damit zur Generali-Gruppe in Triest. Außerdem im Vorstand: Frank Karsten (Betrieb), Karl Pfister (62, Vertrieb), Norbert Rollinger (Schaden und Unfall) sowie Volker Seidel (Leben). Die Volksfürsorge-Vertreter sollen in einer separaten Vertriebsorganisation arbeiten, die auch den Namen erhält. Ihr Chef wird Axel Obermayr. Stapelfeld, Karsten, Seidel und Obermayr kommen aus dem Volksfürsorge-Vorstand.Herbert Fromme

Generali dünnt Holding aus 17

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit