Investoren werden zu Schiffbauern

Das Bankhaus Wölbern bringt den ersten geschlossenen Fonds auf den Markt, mit dem sich Anleger im Schiffbau engagieren können. Für „Wölbern Schiffbaufinanzierung 01“ sollen 15,5 Mrd. $ eingesammelt werden. Ein Produkt auf Euro-Basis soll noch folgen. Der Fonds wird sich an Schiffbauverträgen beteiligen. Diese können auch gehandelt werden, um mit dem Verkauf Gewinne zu erzielen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schiffsfonds profitieren Anleger nicht von der Tonnagesteuer. Sie erhalten Genussrechte, die ihnen am Ende der viereinhalbjährigen Laufzeit einen Kapitalrückfluss von 130 Prozent bescheren sollen. Katrin Berkenkopf

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit