S&P senkt Rating von Versicherer Hartford

Die Rating-Agentur Standard & Poor’s (S&P) hat die Bewertung des US-Lebensversicherers Hartford von „A“ auf „A-“ gesenkt und ihn auf Beobachtungsstatus mit negativem Ausblick gesetzt. Auch die Agentur Fitch stufte Hartford herab. Die Analysten bemängeln Hartfords Probleme mit riskanten „Subprime“-Kapitalanlagen. Als Hartford im Oktober in Problemen stecke, war die Allianz mit 2,5 Mrd. $ eingestiegen. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit