Postbank sucht Käufer für mobilen Vertrieb

Die Postbank verhandelt nach Angaben aus Finanzkreisen mit mehreren Interessenten über einen Verkauf ihres mobilen Vertriebs. Sie bestätigten einen Bericht der „Wirtschaftswoche“, dass Gespräche mit dem Hannoveraner Vertrieb AWD stattfinden. Das sei aber nur eine von mehreren Optionen. „Die Postbank will Druck auf die anderen Interessenten machen“, so ein mit der Sache vertrauter Manager zu den Berichten. Zurzeit verkaufen mehr als 4000 Postbank-Vertreter Bausparverträge, Versicherungen, Fonds und andere Finanzangebote. Der Bereich war 2006 nach der Übernahme der BHW Bausparkasse durch die Postbank gebildet worden. Ein Deal mit dem AWD wäre nicht ohne Ironie: Ende 2007 hatte die Postbank mit einer Anzeigenkampagne versucht, AWD-Vertreter abzuwerben, nachdem der heutige Eigner Swiss Life bei den Hannoveranern eingestiegen war. AWD antwortete damals mit juristischen Schritten und seinerseits aggressiven Anzeigen. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit