Mannheimer bietet tägliche Kündigung

Der zur österreichischen Uniqa gehörende Versicherer Mannheimer bietet seinen Kunden jetzt eine tägliche Kündigungsfrist. Mit dieser und weiteren kundenfreundlichen Maßnahmen – darunter die Schadenregulierung durch den Vertreter bis 1000Euro – will die Mannheimer das Privatkundengeschäft ausbauen. 2009 gelang das bereits zum Teil. Trotz des krisenbedingten scharfen Rückgangs in der Transportversicherung gingen die Beiträge der Mannheimer Versicherung nur um 1,4 Prozent auf 283 Mio.Euro zurück. Zusammen mit dem kleinen Lebensversicherer Mamax und dem von Uniqa 2009 wieder an die deutsche Tochter verkauften Krankenversicherer kam das Unternehmen auf 376 Mio.Euro Prämie, nach 300 Mio.Euro im Vorjahr. Der Konzerngewinn stieg von 0,3 Mio.Euro auf 2,1 Mio.Euro. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit