Aachen-Münchener gewinnt Marktanteile

Der zum deutschen Generali-Konzern gehörende Versicherer Aachen-Münchener hat im Jahr 2010 die Prämieneinnahmen um 5,1 Prozent auf 5,5 Mrd. Euro steigern können. Damit ist das Unternehmen stärker gewachsen als der Gesamtmarkt, der um 4,3 Prozent zulegte. Vorstandschef Michael Westkamp sieht darin eine Bestätigung der Strategie, die Aachen-Münchener-Policen ausschließlich über die Deutsche Vermögensberatung zu verkaufen. Der Umsatz des Finanzvertriebs selbst ist allerdings im vergangenen Jahr um 2,8 Prozent gesunken. Der Versicherer hält 40 Prozent an der DVAG. Aachen-Münchener Leben und Allgemeine steigerten den Gewinn um 5,3 Prozent auf 141 Mio. Euro.Ilse Schlingensiepen

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit