Ergo verkauft Victoria Seguros

Ergo zieht sich aus dem portugiesischen Markt zurück. Die zur Munich Re gehörende Gesellschaft verkauft ihre beiden Töchter Victoria Seguros und Victoria Seguros de Vida an die französische Versicherungsgruppe SMABTP. Der Kaufpreis liegt laut Ergo im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Die im Schaden- und Unfallgeschäft sowie in der Lebens- und Krankenversicherung tätigen Gesellschaften kamen 2010 auf Prämieneinnahmen von 152 Mio. Euro. Die Profitabilität der portugiesischen Töchter habe nicht mehr den Anforderungen genügt, begründeten die Düsseldorfer den Verkauf. Zudem wolle sich Ergo beim internationalen Wachstum auf Mittel- und Osteuropa sowie Asien konzentrieren.Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit