Schiffsfonds von HCI Capital ist pleite

Erneut stehen Anleger einer HCI-Schiffsbeteiligung vor Verlusten. Der Fonds HCI Shipping Select XXV ist pleite. Die vier Einzelgesellschaften, die je ein Schiff besitzen, mussten Insolvenz anmelden, so ein Sprecher. Die Einnahmen reichten nicht aus, um Betriebskosten sowie Zins und Tilgung zu decken. Die finanzierenden Banken, HSH Nordbank und Deutsche Schiffsbank, wollten den Fonds nur stützen, wenn die Anleger unter anderem dem Verkauf der Schiffe zu einem der Bank passenden Zeitpunkt zustimmen. Die nötige Mehrheit kam nicht zustande. HCI strebt eine Planinsolvenz an, die vier Massengutfrachter sollen in einem Pool betrieben und später verkauft werden. Wie viel die Anleger verlieren, ist noch unklar. Patrick Hagen

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit