Willis-Mitarbeiter unter Betrugsverdacht

Der Versicherungsmakler Willis hat einen seiner Topleute in der Luftfahrtversicherung wegen „groben Fehlverhaltens“ gefeuert. Das berichtet die Londoner Zeitung „Insurance Day“. Terry West war verantwortlich für die Luftfahrtversicherung in Osteuropa und Russland. Schon vor einigen Tagen waren Mitarbeiter beurlaubt worden. Demnach hatten sie seit 2005 Provisionen um insgesamt 28 Mio. Dollar zu hoch veranschlagt. Noch ist unklar, ob die Kündigungen im Zusammenhang mit eine Strafe der britischen Aufsicht FSA vom Juli 2011 stehen. Damals musste Willis eine Geldbuße zahlen, weil Zahlungen an Dritte nicht genügend dokumentiert waren.Jonas Tauber

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit