Talanx legt Gewinnsprung hin

Anne-Christin Gröger

Der Hannoveraner Versicherungskonzern Talanx hat im ersten Halbjahr dieses Jahres 354 Mio. Euro verdient, das sind 65 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Bei den Prämieneinnahmen legte der Versicherer um neun Prozent zu und nahm rund 13,6 Mrd. Euro ein. Grund für die positive Entwicklung sind wenige Großschäden durch Naturkatastrophen. Außerdem konnte der Konzern sein Kapitalanlageergebnis um sieben Prozent auf 1,7 Mrd. Euro erhöhen. Talanx ist in der Rückversicherung über die Tochter Hannover Rück tätig, außerdem als Industrieversicherer mit HDI-Gerling erfolgreich. Konzernchef Herbert Haas zeigte sich zuversichtlich für das Gesamtjahr. „Wir profitieren davon, dass wir in unserer Anlagepolitik sehr frühzeitig auf die Entwicklungen in Europa reagiert haben“, sagte er. „Unser Engagement in den südeuropäischen Ländern ist marginal.“ Erfolgsmeldungen sind für die Gesellschaft derzeit wichtig, denn sie geben dem seit 15 Jahren geplanten Börsengang Schubkraft. Nachdem der ursprünglich anvisierte Termin im Juni 2012 verstrichen ist, will der Konzern zu weiteren Zeitplänen nichts sagen. Anne-Christin Gröger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit