Autorenarchiv

Anne-Christin Gröger, Jahrgang 1982, schreibt über die nationale und internationale Versicherungswirtschaft. Sie verantwortet die Produktion des Themenüberblicks "Die Woche"

  • Industrieversicherer lassen gutes Geschäft liegen

     Exklusiv  Anders als im Privatkundengeschäft laufen viele Prozesse in der Industrieversicherung nach wie vor nicht digital. Viele Arbeitsschritte müssen händisch erledigt werden. Das kostet wertvolle Arbeitszeit von gut ausgebildeten Spezialisten und in vielen Fällen die Versicherer auch Geschäft, sagt Kennet Otto, Leiter für den Bereich gewerbliches und industrielles Underwriting beim Berater und Makler Willis Towers Watson (WTW). Im Interview mit dem Versicherungsmonitor berichtet er, wie es besser gehen könnte. … Lesen Sie mehr ›

  • Hackerangriff auf US-Versicherer Prudential

    Cyberkriminelle haben sich Zugang zu Systemen des US-Versicherers Prudential verschafft. Das hat das Unternehmen der zuständigen Börsenaufsichtsbehörde mitgeteilt. Betroffen sind vor allem Daten von Beschäftigten und Vertragspartnern. Cybersicherheitsexperten sollen die Sicherheitslücke schließen. Im Moment geht der Versicherer nicht davon aus, dass auch Kundendaten betroffen sind. … Lesen Sie mehr ›

  • Hackerangriff trifft französische Krankenversicherer

    Es ist ein Cyberangriff von gewaltigem Ausmaß: In Frankreich haben sich Hacker Zugang zu Kundendaten von zwei Dienstleistungsunternehmen verschafft, die für Krankenversicherer Zahlungen abwickeln. Laut französischer Datenschutzbehörde könnten mehr als 33 Millionen Menschen von der Datenpanne betroffen sein. Es geht vor allem um Namen, Geburtsdaten und Sozialversicherungsnummern. Medizinische Informationen sind nach erster Einschätzung nicht gestohlen worden. … Lesen Sie mehr ›

  • Martens & Prahl steigt bei Makler Tretter ein

  • Gothaer Asset Management setzt sich neue Klimaziele

  • Zurich und Axa: Stress mit Verbraucherschützern

    Obwohl ein Urteil des Landgerichts Köln es dem Versicherer Zurich untersagt hat, nimmt das Unternehmen weiterhin Kürzungen des Rentenfaktors bei Riester-Verträgen vor. Das stößt Verbraucherschützern sauer auf. Die Bürgerbewegung Finanzwende und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen haben den Versicherer gemeinsam abgemahnt und erwägen eine Verbandsklage. Auch die Axa Leben hat Stress mit Verbraucherschützern, es geht um intransparente Widerrufsbelehrungen. … Lesen Sie mehr ›

  • Mit Allyz ins Wunderland

    Eine neue App soll Reisenden unterwegs mehr Unterstützung bei der Reiseplanung und -organisation geben. Die digitale Anwendung Allyz der Allianz-Tochter Allianz Partners bietet Kunden nicht nur Einsicht in ihre Versicherungspolicen, sondern auch Dienstleistungen im medizinischen und sicherheitstechnischen Bereich, die im Ausland und auf Reisen wichtig werden können. Über das damit geschaffene Ökosystem will sich Allianz Partners von anderen Reiseversicherern abheben, die mit ihrer App vor allem Schadenmeldungen ermöglichen. … Lesen Sie mehr ›

  • MRH Trowe will im Luxussegment wachsen

    Der Industriemakler MRH Trowe hat sich Anteile an dem auf Yachten, Oldtimer und Privatflugzeuge spezialisierten Münchener Nischenmakler Bavaria gesichert und will künftig mit dem Unternehmen kooperieren. Beide Gesellschaften wollen dadurch im Luxussegment wachsen. MRH Trowe wird Mehrheitsanteilseigner. Zum Kaufpreis äußerten sich die Unternehmen nicht. … Lesen Sie mehr ›

  • 190 Euro für alle

     Kommentar  Die Elementarschadendeckung gegen Flutrisiken könnte für die meisten Hausbesitzer deutlich teurer werden, wenn eine Pflichtversicherung käme. 190 Euro statt vielleicht 80 Euro oder 120 Euro könnten es sein, haben die Versicherungsmathematiker der aktuariellen Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss ausgerechnet. Munition für die Gegner der Pflichtversicherung? Nicht wirklich. Wenn die Last gleich verteilt ist, profitieren alle Hausbesitzer – und jeder kann sich die Police leisten. … Lesen Sie mehr ›

  • Aktuare: Pflichtversicherung wird teuer

    Die schweren Überschwemmungen in Niedersachen und anderen Teilen Deutschlands haben die Diskussion um eine bundesweite Pflicht einer Elementarschadenversicherung wieder aufflammen lassen. Eine deutschlandweite Einheitsprämie würde für die meisten Hausbesitzer deutlich teurer werden als derzeit, hat die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss berechnet. An der Kalkulation einer solchen Deckung soll es laut den Aktuaren nicht scheitern. … Lesen Sie mehr ›

  • Hiscox stellt Teile der Führung um

     Leute – Aktuelle Personalien  Hiscox Deutschland arbeitet an seiner Kundenzentrierung und stellt deswegen Teile seines Führungsteams um. Tobias Knoll und Tobias Wenhart (Bild) erhalten neue Aufgaben. Der Spezialversicherer Berkley Europa hat Manuel Metz zum Manager Cyber ernannt. Außerdem: Der Bermuda-Rückversicherer Everest Re hat eine neue Einheit für die Absicherung von Spezialrisiken unter Leitung von Phil Taylor geschaffen. Und: Die Fachanwältin und Versicherungsmonitor-Kolumnistin Carla Burmann hat die Kanzlei gewechselt. … Lesen Sie mehr ›

  • Meyenhofer wird neuer Partner Re-CEO

     Leute – Aktuelle Personalien  Der Rückversicherer Partner Re trennt sich von Geschäftsführer Jacques Bonneau. Sein Nachfolger wird Philippe Meyenhofer, der bereits verschiedene Führungspositionen im Unternehmen inne hatte. Außerdem: Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute strukturiert sein Marketing-Team um, das ungarische Start-up Cherrisk startet im deutschen Markt, die Trias-Versicherung ernennt eine neue Leiterin für Produktentwicklung und Produktmanagement, und der Vertriebsdienstleister des Schweizer Versicherers Baloise in Deutschland vergrößert seinen Vorstand. … Lesen Sie mehr ›

  • Niedersachsen wählt das Hamburger Modell

    Ein weiteres Bundesland hat sich für die Wahlfreiheit von Beamtinnen und Beamten bei der Krankenversicherung entschieden – das niedersächsische Parlament hat gerade ein entsprechendes Gesetz dazu beschlossen. Das Angebot richtet sich an neue Beamte und räumt bereits im Landesdienst stehenden Staatsdienern eine einmaliges Wechselmöglichkeit ein. Mit Sachsen, wo die pauschale Beihilfe Anfang 2024 in Kraft tritt, sind es nun neun Bundesländer, die auf das Hamburger Modell setzen. … Lesen Sie mehr ›

  • Hiscox und Google kooperieren bei KI

    Versicherer verwenden künstliche Intelligenz (KI) derzeit vor allem im Bereich Schadenregulierung und Betrugsprävention. Der Spezialversicherer Hiscox und der Internetkonzern Google wollen die Anwendungsbereiche erweitern. Sie haben ein KI-Programm entwickelt, das automatisch Industrierisiken auswerten kann und passende Versicherungskonditionen vorschlägt. Bislang experimentieren die beiden Anbieter in der Sparte Sachschäden durch Terrorismus und Sabotage. … Lesen Sie mehr ›

  • Gothaer sieht sich bei Fusion mit Barmenia auf Kurs

    Der Kölner Versicherer Gothaer sieht sich auf gutem Weg, die geplante Fusion mit der Barmenia bis Ende 2024 abgeschlossen zu haben. Derzeit befinden sich beide Unternehmen in der Due Diligence-Phase, in der mögliche Risiken für den Zusammenschluss geprüft werden. Außerdem arbeiten die Gremien derzeit an der künftigen Konzernkonstruktion – wobei vor allem die beiden Krankenversicherer im Fokus stehen. Mit dem Gesamtjahr 2023 zeigte sich Vorstandschef Oliver Schoeller trotz zahlreicher Herausforderungen zufrieden. … Lesen Sie mehr ›