Mapfre: „Auf neue Produkte und Sparten einlassen“

Javier Fernández-Cid ist Auslandschef des spanischen Versicherers Mapfre. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor spricht er über den Kauf von Direct Line, mit dem die Gesellschaft ins deutsche Privatkundengeschäft einsteigen will. Direct Line soll neben Kfz-Versicherungen künftig auch Produkte aus anderen Sparten anbieten. Der Markenname soll langfristig verschwinden.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Analyse, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit