Kfz-Versicherer müssen innovativer werden

Angesichts der steigenden Bedeutung von Vergleichsportalen, Carsharing und dem Trend zum selbstfahrenden Auto müssen sich Kfz-Versicherer neu erfinden. Dabei sind sie noch zu zögerlich unterwegs, so eine Studie der Unternehmensberatung Roland Berger. Die Gesellschaften scheuen Kooperationen mit branchenfremden Akteuren und gehen Innovationen noch nicht strukturiert genug an. Wer die Herausforderungen nicht meistert, wird auf der Strecke bleiben: Die von Roland Berger befragten Manager erwarten eine starke Konsolidierung des Marktes bis 2030.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Analyse, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit