Compliance-Probleme in Baden-Baden

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Beim Rückversicherungstreffen in Baden-Baden ist bei Verhandlungen mit US-Rückversicherern nach wie vor Vorsicht geboten. Denn das Rückversicherungsabkommen zwischen der EU und den USA, das den Gesellschaften freien Zugang zum jeweiligen Markt erlauben wird, ist noch nicht in Kraft getreten. Nach wie vor dürfen US-Rückversicherer nach geltendem Recht nur Geschäfte mit deutschen Zedenten abschließen, wenn sie hierzulande oder in einem anderen Staat der EU beziehungsweise des Europäischen Wirtschaftsraums über eine Niederlassung verfügen und aufsichtsbehördlich zugelassen sind. Die BaFin hat zwar signalisiert, ein Auge zuzudrücken. Unklar bleibt aber, wie weit dieser Ansatz tatsächlich trägt und ob er auch im Falle des Falls vor strafrechtlichen Sanktionen oder Bußgeldern schützt.

Weiterlesen Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Kommentare, Legal Eye – Die Rechtskolumne, Top News

Diskutieren Sie mit