Das Ende der Kfz-Versicherung, wie wir sie kennen

 The Long View – Der Hintergrund  Die Kfz-Versicherung wird in fünf bis zehn Jahren nicht mehr wiederzuerkennen sein. Wesentliche Treiber sind die Digitalisierung und Insurtechs. Serienmäßig eingebaute Blackboxes erfassen in den Autos Telematik-Daten zur Tarifierung, die Schadenregulierung läuft per App, unterstützt von künstlicher Intelligenz. Klassische Versicherer und ihre Vertriebe werden große Mühe haben, mit der Entwicklung Schritt zu halten. Sie müssen kräftig auf die Kostenbremse treten.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Kommentare, The Long View, Top News

1 Antwort »

  1. Stimme voll und ganz zu. Und es passiert bereits. Auf der IAA 2017 hat die Mercedes-Bank eine eigene vollintegrierte Telematik-Autoversicherung Namens „InScore“ vorgestellt. Die Daten dafür kommen aus ab Werk bereits im Auto verbauten Telematic Control Units. Für den preissensitiven Kunden ist das eine gute Option, schließlich wird seine Versicherungsprämie nun auf Basis von objektiven Risikomerkmalen und Fahrstil ermittelt und nicht auf Ersatzmerkmalen wie: „Haben Sie eine Garage?“ oder „Wohnen Sie zur Miete oder im Eigenheim?“

Diskutieren Sie mit